Einkunftsquelle
Abo-Apps sollen Erträge von Rockbands steigern
publiziert: Freitag, 10. Okt 2014 / 13:04 Uhr
Die Firma plant für 2015, zwischen 20 und 30 Künstler-Apps auf ihrer Plattform zu integrieren. (Symbolbild)
Die Firma plant für 2015, zwischen 20 und 30 Künstler-Apps auf ihrer Plattform zu integrieren. (Symbolbild)

London - Das britische Start-up Disciple Media will mit seinen Music-Apps eine lukrative neue Einkunftsquelle für Bands aus aller Welt schaffen.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dabei macht sich das Unternehmen zwei Trends in der Musikindustrie zunutze. Zum einen geht der Online-Konsum immer stärker in Richtung App, andererseits boomen Künstler-Abos. Die Firma plant für 2015, zwischen 20 und 30 Künstler-Apps auf ihrer Plattform zu integrieren.

Fans als Zukunftsmarkt

Das Unternehmen wurde von der ehemaligen Warner Music-Group-Managerin Leanne Sharman und dem Musiker Benji Vaughan gegründet. Die Musik-Tech-Plattform soll zu einer direkteren Beziehung zwischen Künstlern und Fans verhelfen - ungestört von Dritten. «Wir glauben, dass die Zukunft der Musikindustrie in den Händen der engagierten Fans liegt», heisst es bei Disciple Media.

Die abonnierenden Fans, die eine monatliche Gebühr von rund drei Euro zahlen, haben immer den Zugang zu den neuesten Songs oder Remixes, Merchandising-Artikeln, Konzerttickets und Social-Features, über die sie mit der Band beziehungsweise den Künstlern in Kontakt treten. Diese Künstler können Live-Stream-Videos von deren Smartphones oder Laptops direkt für die Abonnenten zugänglich machen.

Social-Media-Boom nutzen

«Ich könnte mir vorstellen, dass diese App viel mehr Einnahmen für die Künstler bringt, als diese in einem Jahr durch Musik-Downloads verdienen», wirft Vaughan einen Blick in die Zukunft. Wenn man an Künstler denkt, die 50 Mio. Follower auf Facebook und Co haben, dann könnte eine gerademal einprozentige Abonnententeilnahme zu einer riesigen Einkommensquelle für die Künstler führen.

Für Disciple Media spricht der Trend. Der Markt für Musik-Abos stieg laut dem Verband der Musikindustrie IFPI im abgelaufenen Geschäftsjahr weltweit um 51,3 Prozent. Und auch das Wachstum beim Konsum von Smartphone- beziehungsweise Tablet-Apps kletterte rasant. «Diese Entwicklung zeigt, wohin die Evolution im digitalen Musikbusiness geht», zeigt sich Sharman abschliessend überzeugt.

(flok/pte)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Smartphone-Besitzer verbringen immer mehr Zeit mit Apps, wie eine aktuelle Erhebung von Localytics ... mehr lesen
Gerade der exorbitante Anstieg in der Zeitverwendung für Musik-Apps lässt sich ist auf eine Verlagerung von iTunes hin zu SoundCloud, HeartRadio und Co erklären. (Symbolbild)
Wenige Top-Firmen dominieren den Markt und scheffeln richtig Geld.
Blackburn - Eine kleine Zahl von Firmen dominiert den Markt wirklich erfolgreicher Apps für Apples iOS und Googles ... mehr lesen
Stockholm - Die App «ScoreCloud» des schwedischen Start-ups DoReMir analysiert den Gesang unter der Dusche oder ... mehr lesen
Jungunternehmen bekommt Finanzspritze über eine Mio. Dollar. (Symbolbild)
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
Die professionelle und zeitgemässe Zweifaktor-Authentisierung
Die App sucht für den User nach der passenden Hilfskraft in der Umgebung. (Symbolbild)
Die App sucht für den User nach der ...
In 50 Minuten zur passenden Putzfrau  Der junge Mailänder Hochschulabgänger Gabriele Di Bella hat mit «Il mio Supereroe» («Mein Superheld») eine neue App entwickelt, über die sich binnen kürzester Zeit gut ausgebildete Aushilfskräfte für den Haushalt finden lassen. Ziel ist es, Notstandssituationen im Alltag zu vermeiden. 
«vitrivr»  Informatiker der Universität Basel haben ein Verfahren entwickelt, das eine Suche in ...
Die Commitment Rings werden via Smartphone-App registriert.
eGadgets Ringe mit NFC-Technologie  Die von Cornetto entwickelten «Commitment Rings» verhindern, dass Pärchen getrennt ...  
Titel Forum Teaser
  • Keikobald aus Memphis TN 1
    Was ist eine Partitur Diese Meldung ist nur bedingt richtig. Musiker benutzen keine ... Do, 04.02.16 18:20
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Euphemismus Normalerweise müssen technische Fortschritte nicht zeilenweise in ... Mi, 16.07.14 06:33
  • LinusLuchs aus Basel 137
    Sinnbild einer fatalen Entwicklung Für digitales Spielen wird immer mehr Geld ausgegeben, und der ... Mo, 14.07.14 14:02
  • Believer aus Grenchen 53
    Total-Kontrolle der Waffen Es geht hier nicht nur um die Interessen einer sogenannten Waffenlobby. ... Fr, 30.05.14 22:47
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Traurig... ...aber Tatsache. Die beste Satire liefert die Realität. Di, 29.04.14 13:04
  • Sadotka aus Spreitenbach 1
    Bekannte Fälle? Gibt es irgendeinen bekannten Fall von Terrorismus im oder mithilfe des ... Sa, 11.01.14 22:38
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Selber Schuld, wer so ein Ding benutzt. Aber eine "Taschenlampen-App"? Heiliger ... Sa, 07.12.13 04:07
  • keinschaf aus Wladiwostok 2820
    Ein Segen? Einander short-messages zu schreiben, kann ja in Ordnung gehen, auch ... Mi, 27.11.13 12:08
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
Der schnellste iPhone Reparaturservice der Schweiz.
iPhone SOS
Badhausstrasse 40
2503 Biel/Bienne
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 9°C 18°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Basel 13°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
St. Gallen 11°C 17°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Bern 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Luzern 11°C 19°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen bewölkt, etwas Regen
Genf 12°C 15°C bewölkt, etwas Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt stark bewölkt, Regen
Lugano 14°C 20°C Gewitter möglichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten