Spielsteuerung bald nur durch Gedanken
publiziert: Freitag, 18. Mai 2007 / 07:46 Uhr

Zürich - In der Welt der Videospiele und Computer steht eine Revolution vor der Tür - die Steuerung durch Gedanken. Bereits im nächsten Jahr will das Unternehmen Emotiv Systems eine Kopfhaube auf den Markt bringen, die dies möglich macht, berichtete die Schweizer Sonntagszeitung.

Die Emotiv-Haube reagiert auf Stimmungen und Mimik wie Stirnrunzeln oder Augenrollen.
Die Emotiv-Haube reagiert auf Stimmungen und Mimik wie Stirnrunzeln oder Augenrollen.
Demonstriert wurde das Können dieser Haube bereits anhand des Videospiels «Harry Potter und der Feuerkelch», doch auch Softwaresteuerung soll mit der Haube möglich werden. «Die Bedienung von Computern soll natürlicher und eine nahtlose Erweiterung unseres Willens werden», erklärt Nam Do, einer der Unternehmensgründer, das Ziel des Projekts.

Die genaue Funktionsweise haben die Entwickler bisher noch nicht der Öffentlichkeit präsentiert, arbeiten doch mehrere Forscherteams auf der ganzen Welt an ähnlichen Projekten, ohne bisher durchschlagenden Erfolg zu haben. Die Emotiv-Haube kann zwölf unterschiedliche Handlungen erkennen und reagiert auf Stimmungen und Mimik wie Stirnrunzeln oder Augenrollen. Auch Bewegungen haben Einfluss auf die Steuerung. Um in einem Computerspiel einen Stein zur Seite zu schieben, müssen die Spieler genau diese Bewegung simulieren. Dadurch können die Gedankensignale um das 100-Fache verstärkt werden.

Im Forscherteam von Emotiv Systems arbeitet unter anderem der Physikprofessor Allan Snyder, Leiter des Zentrums für Bewusstseinsforschung an der Universität von Sydney. Die Übersetzung von Gehirnströmen in klare Befehle für Computer ist keine leichte Aufgabe, da diese in der Messung wie ein Gewitter an Informationen erscheinen, aus dem erst brauchbare Muster herausgefiltert werden müssen. Oft muss auf die Sensoren ausserdem ein Kontaktgel aufgetragen werden. Die neue Entwicklung von Emotiv Systems verzichtet jedoch darauf und vernetzt Gehirn und Computer ohne Gel. Viele Forscher zeigen sich trotz Demonstrationen auf einer Messe eher skeptisch, ob das junge Unternehmen auch wirklich halten kann, was es verspricht.

(fest/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in hunderten Fachbüchern nach einem Thema zu suchen. Heute läuft jeder noch kleine Schritt über das Internet ab. Wir telefonieren über das Internet, sehen Fern über das Internet, kommunizieren, kaufen ein und arbeiten im World Wide Web. mehr lesen  
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich -4°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 11°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen -4°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Bern -3°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Luzern -1°C 10°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 1°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 5°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten