iOS-Jailbreak: Zwischen mehr Software und Garantieverlust

publiziert: Freitag, 12. Apr 2013 / 17:58 Uhr
iOS-Jailbreak: Neue Software, aber auch Gefahren
iOS-Jailbreak: Neue Software, aber auch Gefahren

Gerichte streiten sich über die Legalität.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das englische Wort Jailbreak bedeutet übersetzt Gefängnisaus­bruch. In der Welt der Technik versteht man darunter, die Beschrän­kungen bestimmter Geräte aufzuheben und sich Zugriff auf neue Funk­tionen zu verschaffen. Meistens wird der Ausdruck im Zusam­menhang mit iOS-Geräten von Apple genutzt - iPhone, iPod und iPad also. Ob ein Jailbreak illegal ist, ist noch unklar. Ein Risiko geht der Nutzer damit aber auf jeden Fall ein.

Wie verbreitet das Knacken von Betriebssystemen ist, belegen die Nutzungszahlen der Jailbreak-Software Evasi0n für iPhone und Co. Laut einem Bericht des US-amerikanischen Wirtschaftsmagazins Forbes installierten in den ersten vier Tagen nach der Veröffentlichung am 28. Januar 2013 weltweit etwa sieben Millionen Nutzer die Software.

Zwei Gründe dafür: Programme wie Evasi0n sind meistens kostenlos und selbst für Laien ohne grosse Vorkenntnisse installierbar.

Jailbreak: Strafbar oder nicht?

 Es stellt sich die Frage, ob der Systemeingriff überhaupt legal ist. In Apples Heimatland haben Gerichte dazu bereits Urteile gefällt. «Jailbreaks bei Mobiltelefonen sollen in den USA legal sein, bei Tablet-PCs dagegen nicht», erklärt der Frankfurter Rechtsanwalt Andreas Lober. In der Schweiz oder in Deutschland gibt es noch keine Klarheit. «Meines Wissens nach hat bislang noch kein deutsches Gericht darüber entschieden», sagt der Spezialist für Medien- und IT-Recht.

Auch ohne Gerichtsurteile hält er den Systemeingriff aber für rechtlich bedenklich: «Ein Jailbreak durch den Nutzer an einem Handy, einem Tablet-PC oder an einer Spielkonsole ist nicht zwingend strafbar, sehr sicher aber illegal.» Der Grund dafür liegt im Kleingedruckten der Hersteller: «Durch einen Jailbreak wird gegen die Nutzungsbedingungen verstossen.»

Verlust der Garantieleistungen

Deshalb droht beim Hacken eines Betriebssystems auch der Verlust aller Garantieleistungen. Apple warnt selbst ausdrücklich davor, Software zu installieren, die das Betriebssystem von iPhones, iPods oder iPads manipuliert: «Eine nicht autorisierte Veränderung von iOS stellt eine Verletzung des Endbenutzer-Lizenzvertrags dar», erklärt ein Unternehmenssprecher. «Apple kann daher jeglichen Service für ein iPhone, ein iPad oder einen iPod touch ablehnen, auf dem nicht autorisierte Software installiert wurde.»

Ausserdem bekämpft die Firma populäre Jailbreaks immer wieder selbst: Ein aktuelles iOS-Update auf Version 6.1.3 sperrt zum Beispiel alle Funktionen, die sich der Nutzer vorher mit Evasi0n erkämpft hat. Wer seine Administratoren-Rechte behalten will, muss also auf Systemaktualisierungen verzichten und verpasst so eventuell neue Funktionen oder wichtige Sicherheitsupdates.

(Kaj-Sören Mossdorf/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent Google nach. Wenn im August das neue ... mehr lesen  
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich ... mehr lesen
Best of Swiss Apps 2018
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 8°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 12°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 9°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 6°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 18°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten