Mehrwert des grösseren Featureumfangs wird angezweifelt

ZDNet: Android 4.0 kann mehr als iOS 6

publiziert: Mittwoch, 13. Jun 2012 / 10:34 Uhr
Android 4 kann schon jetzt mehr als iOS 6.
Android 4 kann schon jetzt mehr als iOS 6.

Braunschweig/Klagenfurt - Das Magazin ZDNet kommt zum Schluss, dass die aktuelle Android-Version 4 «Ice-Cream Sandwich» bereits jetzt mehr beherrscht, als die kommende iOS-Version 6, die im Juli erscheint.

7 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Artikel von ZDNet
Artikel von ZDNet.
zdnet.com

Bei der Gegenüberstellung der wichtigsten, neuen Funktionen von Apples Betriebssystem sehen sie das Pendant von Google zumindest als gleichwertig oder überlegen an. Eine Einschätzung, die Thomas May, Geschäftsführer bei Solid Apps, im pressetext-Interview teilt. Er sieht jedoch den Mehrwehrt des grösseren Featureumfangs nicht unbedingt gegeben.

Android mit besserem Kartendienst

Als ersten Punkt nimmt sich ZDNet-Redakteur Matthew Miller die integrierten Maps-Applikationen zur Brust. Zwar führt Apple Maps hochauflösende 3D-Ansichten ein, beherrscht aber nur Turn-by-Turn-Navigation für Autos, während Google Maps darüber hinaus auch Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel, Radfahrer und Fussgänger ans Ziel bringt. Auch ein Äquivalent zu Street View fehlt dem iOS-Kartendienst.

Alternativen zu Siri und Passbook im Play-Store

Auch den Vorsprung durch Siri hat man in Cupertino mittlerweile eingebüsst, urteilt der Redakteur. Die Sprachassistentin wurde zwar mit Sportdaten und Kinoprogrammen aufgewertet und bietet die lokale Suche bald global an, jedoch sind ihr auf Android Samsungs S-Voice und diverse Third-Party-Apps dicht auf den Fersen. In Sachen E-Mail erweist sich das Google-OS schon jetzt als mächtiger. Mit GMail ist ein umfangreicher Client in das System integriert, der Attachement-Support ist wesentlich umfangreicher und eine Funktion für VIP-Kontakte gibt es schon lange.

Während Apple bei der WWDC-Keynote die umfangreiche Integration von Facebook und Twitter beworben hat, ist diese bei Android schon integriert. Das System kann auch die Konten zahlreicher anderer Messaging- und Social-Networking-Dienste einbinden. Für die iOS-native Ticketverwaltung Passbook findet sich ebenfalls taugliche Konkurrenz im Angebot von Google Play und auch in Sachen Videotelefonie ist es eher Apple, das mit iOS 6 aufschliessen muss.

Featureflut als Fluch und Segen

«In der Tat bietet Android im Detail mehr Features als iOS», so May gegenüber pressetext. Er sieht diesen Vorsprung auch im Vergleich zu iOS 6 gegeben. Generell ortet er einen Trend hin zu immer mehr Funktionsvielfalt von Smartphones und Tablets. Das für den Nutzer dabei stets ein Mehrwert gegeben ist, bezweifelt er jedoch. «In der Regel nutzen die meisten User nur einen Bruchteil der Möglichkeiten, die ihr Gerät bietet», schildert er.

«Neue Features machen die Entwicklung komplizierter, denn sie erhöhen den Testaufwand», meint der Fachmann. Bei Android fällt zudem die relativ hohe Versions-Fragmentierung und die enorme Bandbreite an verschiedenen Endgeräten zusätzlich ins Gewicht. Hier punkten iOS mit der sorgfältigen Abstimmung von Hard- und Software, die beide aus einem Haus kommen.

Offen vs. geschlossen: «Ideologische Frage»

Ein anderes Urteil fällt Michael Rauter, Software-Entwickler bei Anexia. Er findet im Google-System mehr Möglichkeiten vor und kritisiert die Vorgaben von Apple, die neben programmiertechnischen Aspekten auch das Design der Apps betreffen. May hält Letztere wiederum für unproblematisch und ist der Meinung, dass diese Beschränkungen, die Häufig die Platzierung von Standard-Buttons betreffen, ohnehin logisch aus der intuitiven Anpassung an das Betriebssystem ergeben.

Während Rauter lobende Worte in Bezug auf die Offenheit von Android findet, sieht May in der Debatte «offenes System versus geschlossenes System» vor allem eine ideologische Frage. Die Vor- und Nachteile des jeweiligen Systems hängen seiner Ansicht nach vom individuellen Nutzer und dessen Ansprüchen ab.

(knob/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Am Mittwoch vergangener Woche hat Apple das iPhone 5 vorgestellt. Gleichzeitig hat der Hersteller auch die neue Firmware ... mehr lesen
Die Installation kann direkt über den WLAN-Internet-Zugang am iPhone, iPad bzw. iPod touch vorgenommen werden.
iPhone-Update.
Wie berichtet hat Apple am Montag mit iOS 6 das neue Betriebssystem für iPhone, iPad und iPod touch vorgestellt. In einer ersten ... mehr lesen
San Francisco - Apple hat gestern, Montagabend, im Moscone Center ... mehr lesen
iCloud wird tief in MacOS X 10.8 und iOS 6 integriert.
Weitere Artikel im Zusammenhang
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Publinews Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche Innovationen sich der ... mehr lesen  
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. Juli exklusiv in Japan verkauft. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Basel -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt
St. Gallen 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Luzern 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen bedeckt, etwas Schnee
Genf -1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregen
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten