YouTube in Widescreen

publiziert: Mittwoch, 26. Nov 2008 / 01:06 Uhr

Mountain View - Das Online-Videoportal YouTube hat das Format seines integrierten Videoplayers von 4:3 auf 16:9 umgestellt. Für die Nutzer bedeutet das, dass ab sofort die Breite des sichtbaren Bildschirmbereichs der auf der Seite verfügbaren Videobeiträge auf 960 Pixel erweitert wird.

Videos in 4:3 werden ab sofort mit schwarze Balken dargestellt.
Videos in 4:3 werden ab sofort mit schwarze Balken dargestellt.
4 Meldungen im Zusammenhang
Im Format 4:3 produziertes Material wird aber auch weiterhin unterstützt.

Um das Seherlebnis für die Nutzer nicht negativ zu beeinflussen, werden derartige Inhalte dabei nicht wie bei einigen Konvertierungsmethoden üblich auf die neue Breite gestreckt.

Stattdessen erfolgt der Grössenausgleich durch schwarze Balken, die vertikal am Bildschirmrand eingeblendet werden. Das 4:3-Bild erscheint dann zentriert in der Mitte des YouTube-Videoplayers.

Wunsch der User

Im Laufe der vergangenen Jahre hätten die Betreiber der Videoseite von den Usern eine Menge Feedback bekommen. «Die Grösse des Videoplayers ist dabei stets ganz oben auf der Wunschliste gestanden», begründet das YouTube-Team den aktuellen Schritt in einem offiziellen Blog-Statement.

Die Erweiterung der Bildschirmbreite auf 960 Pixel spiegle vor allem die zunehmende Qualität der von Usern und Kooperationspartnern eingestellten Videos auf dem Portal wider. Gleichzeitig wolle man so aber auch den Bildschirm, mit dem diese wiedergegeben werden, verbessern.

«Der neue, breitere Player nutzt ein Breitbild-Grössenverhältnis, von dem wir hoffen, dass es ein klareres und leistungsfähigeres Zuschauererlebnis ermöglicht», heisst es von YouTube.

Alljene, die weiterhin lediglich 4:3-Material hochladen wollen, müssten in dieser Hinsicht aber auch nach der aktuellen Umstellung mit keinerlei Problemen rechnen. «Videos im 4:3-Format werden auch im neuen Player weiterhin sehr gut abspielbar sein», stellt YouTube klar.

Bald auch Spielfilme?

Der neue Breitbild-Player könne zwar die Qualität der online gestellten Beiträge nicht aufwerten. «Durch die Verbreiterung des Bildschirmbereichs wird aber das Seherlebnis für die User deutlich verbessert», meint Henning Dorstewitz, Pressesprecher für YouTube bei Google Deutschland.

Der Auffassung einer Reihe von Branchenexperten zufolge, ist die aktuelle Einführung des 16:9-Players als deutliches Zeichen für eine künftige Strategieänderung bei YouTube zu werten. So wird vermutet, dass die Videoplattform sich in Zukunft stärker darauf fokussieren könnte, neben den auf der Seite üblichen kurzen Beiträgen auch vermehrt qualitativ hochwertigeres Material in voller Länge anzubieten.

Auch bereits eingegangene Content-Partnerschaften mit der Filmindustrie sind ein Indiz hierfür. «Dass das Angebot an nutzergenerierten Inhalten auf YouTube mehr und mehr durch komplette Spielfilme ergänzt wird, ist als Reaktion auf das zunehmende User-Interesse an diesem Format zu sehen», stellt Dorstewitz klar.

Die YouTube-User-Community sei aber prinzipiell sehr vielschichtig und habe dementsprechend unterschiedliche Wünsche. «Während einige Nutzer sich vor allem längere und qualitativ hochwertige Videos auf YouTube wünschen, stellen wir fest, dass die typischen kurzen Beiträge nach wie vor sehr stark gefragt sind. Wir versuchen in diesem Zusammenhang allen Wünschen gerecht zu werden», so Dorstewitz abschliessend.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mountain View - Das Online-Videoportal YouTube entwickelt sich ... mehr lesen
Google will die Profitabilität von YouTube steigern.
Mountain View - Nach Jahren des Kampfes gegen Online-Piraterie auf dem Videoportal YouTube zeichnet sich nun ein Umdenken der Medienkonzerne ab. So wird von Seiten vieler Unternehmen heute bereits darauf verzichtet, illegal eingestelltes, urheberrechtlich geschütztes Material von der Seite löschen zu lassen. mehr lesen 
Zürich - Das Schweizer Fernsehen ... mehr lesen
Im Angebot stehen gemäss SF-Sprecher Urs Durrer ausgewählte Beiträge.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am meisten genutzt wird.
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am ...
Publinews Microsoft Office 365 und die Cloud kombinieren ein Paket an Lösungen für alle Anwendungen, die für die Büroarbeit im privaten und gewerblichen Bereich benötigt werden. Es gibt verschiedene Pakete, die an das Nutzungsverhalten angepasst sind. Kunden können flexibel wählen und bekommen eine Plattform, mit der sie arbeiten und Daten austauschen können. mehr lesen  
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem ... mehr lesen  
So oder so ähnlich kann der VW ID.1 aussehen.
Publinews Microsoft Windows 11 hat seit seiner Einführung viele Fragen aufgeworfen. Der Nachfolger von Windows 10 bietet neue Möglichkeiten, wird aber auch für einige seiner Funktionen kritisiert. In diesem Artikel werfen wir einen detaillierten Blick auf die neuen Funktionen und Features von Windows 11. mehr lesen  
Dank des Monocoques aus Kohlefaser ist der Simulator nicht nur stabil, sondern überzeugt auch durch Gewichtsreduktion.
Der Prodrive Racing Simulator präsentiert sich als erstklassiges Produkt für alle, die sich leidenschaftlich für Motorsport interessieren - sei es als Hobby oder ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Kurzen Yoga-Sequenzen sind ideal, um zwischendurch eine Pause zu machen und den Stresspegel merklich zu senken.
Publinews In einer schnelllebigen Welt, in der Stress allgegenwärtig ist, sucht man oft nach effizienten Wegen zur Entspannung. Yoga, eine ... mehr lesen
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 10°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt mit Gewittern
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten