Video-Kapazitäten von neuem Handy falsch dargestellt

Werbespot: Nokia führt Kunden in die Irre

publiziert: Donnerstag, 6. Sep 2012 / 12:59 Uhr
Die Bilder beweisen, dass die Aufnahmen weder von einem Fahrrad aus noch mit dem Lumia 920 entstanden sind.  (Archivbild)
Die Bilder beweisen, dass die Aufnahmen weder von einem Fahrrad aus noch mit dem Lumia 920 entstanden sind. (Archivbild)

Helsinki - Der wankende finnische Mobiltelefon-Hersteller Nokia hat potenzielle Kunden mit einem Werbespot verärgert, der unlautere Mittel verwendet, um die Kamera des neuen Lumia 920 in ein vorteilhaftes Licht zu rücken.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Spot suggeriert, dass eine enthaltene Sequenz zur Demonstration der hauseigenen Bildstabilisierungs-Software mit dem neuen Nokia-Spitzengerät gedreht wurde. Findige Beobachter haben allerdings durch Analyse des Videos bewiesen, dass eine professionelle Kamera zum Einsatz gekommen ist. Nokia hat den Fehler zugegeben und Massnahmen zur Schadensbegrenzung ergriffen.

«Irreführende Werbung ist in Deutschland nach dem Gesetz für unlauteren Wettbewerb verboten. Wer wissentlich die Unwahrheit sagt, kann sogar mit bis zu zwei Jahren Gefängnis bestraft werden. Das geschieht praktisch aber nie, da Beschwerden immer umstrittene Dinge betreffen. Niemand traut sich, offensichtlich zu lügen», erklärt Volker Nickel, Geschäftsführer des Zentralverbands der deutschen Werbewirtschaft, gegenüber pressetext die rechtliche Situation.

Verräterische Reflexion

In der betreffenden Sequenz werden zwei mutmasslich von einem Fahrrad aus geschossene Videos miteinander verglichen, eines mit Bildstabilisierung und eines ohne. Da es sich um einen Werbeclip für ein neues Smartphone handelt, glaubt der Zuschauer natürlich, die perfekt ruhige Version sei mit der Kamera des angepriesenen Handys entstanden. Findige Internet-Detektive haben aber schnell entdeckt, dass im Hintergrund des Videos eine Spiegelung der kameraführenden Person zu sehen ist. Bei entsprechender Vergrösserung ist zu erkennen, wie die Sequenz wirklich entstanden ist.

«Missverständliche Werbeformen einzusetzen, birgt immer das Risiko eines Imageschadens. Zudem ist das unfair gegenüber Konsumenten und Konkurrenten. Solche Hochseilakte sind gefährlich, weil sie die von Werbung eigentlich gewünschte Wirkung ins Gegenteil verkehren können», so Nickel.

Die Bilder beweisen, dass die Aufnahmen weder von einem Fahrrad aus noch mit dem Lumia 920 entstanden sind. Stattdessen wurde offensichtlich ein Lieferwagen mit fix montierter, grosser Kamera verwendet. Nokia hat inzwischen eingestanden, dass die Bilder nicht mit einer Handykamera gedreht worden sind und sich bei seinen Fans entschuldigt. Man habe nicht die Absicht gehabt, irgendwen zu belügen, sondern lediglich die Vorzüge der Stabilisierungstechnologie zeigen wollen und vergessen, die Szene zu kennzeichnen.

Inzwischen ist das Video entsprechend gekennzeichnet und sogar eine zweite Version präsentiert worden, die echte Aufnahmen mit der Lumia-Kamera enthält.

Nicht gelogen

Direkt gelogen hat Nokia in dem Video nicht. Die angepriesene Bildstabilisierungstechnologie liefert in anderen Geräten erwiesenermassen gute Ergebnisse. Allerdings wurden die Kunden trotzdem in die Irre geführt, indem der Lumia-Kamera Bilder zugeschrieben wurden, die mit professionellerem Equipment entstanden sind. Gerade Nokia, dessen Börsenkurs auch durch die Präsentation der neuen Hardware nicht aus dem Tief geklettert ist, muss um die Gunst der User buhlen. «Unternehmen in einer schwierigen Marktsituation müssen besonders vorsichtig mit den Möglichkeiten der Marktkommunikation umgehen, um nicht zusätzliche Sonderschäden zu riskieren. Jedes Komma umzurehen, ist allerdings auch nicht richtig», so Nickel.

(knob/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ausgezeichnete Verarbeitung..
Das Nokia Lumia 900 mit Windows ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am meisten genutzt wird.
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am ...
Publinews Microsoft Office 365 und die Cloud kombinieren ein Paket an Lösungen für alle Anwendungen, die für die Büroarbeit im privaten und gewerblichen Bereich benötigt werden. Es gibt verschiedene Pakete, die an das Nutzungsverhalten angepasst sind. Kunden können flexibel wählen und bekommen eine Plattform, mit der sie arbeiten und Daten austauschen können. mehr lesen  
eGadgets Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Statistik zur Fernmeldeüberwachung  Die Statistik der Schweizer Strafverfolgungsbehörden und des Nachrichtendiensts des ... mehr lesen  
Die meisten Überwachungsmassnahmen wurden zur Aufklärung von Vermögensdelikten angeordnet.
In der Vergangenheit war es üblich, defekte Geräte zu reparieren, anstatt sie zu ersetzen.
Publinews In einer Welt, in der die Wegwerfkultur immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es an der Zeit, ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Kurzen Yoga-Sequenzen sind ideal, um zwischendurch eine Pause zu machen und den Stresspegel merklich zu senken.
Publinews In einer schnelllebigen Welt, in der Stress allgegenwärtig ist, sucht man oft nach effizienten Wegen zur Entspannung. Yoga, eine ... mehr lesen
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 7°C 18°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 10°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 9°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten