Viren in «Angry Birds»-Kopien
Vorsicht bei falschen Vögeln
publiziert: Dienstag, 15. Nov 2011 / 09:13 Uhr
Angry Birds gibt es in diversen Variationen.
Angry Birds gibt es in diversen Variationen.

Das Handy-Spiel «Angry Birds» hat Millionen von Fans, die sehnsüchtig auf neue Level mit den rachsüchtigen Vögeln warten. Wer würde hinter der knallbunten Comic-Fassade etwas Böses vermuten? Wer ein Android-Smartphone hat, sollte aber genau hinsehen: Kriminelle haben für diese Plattform wiederholt Apps angeboten, die aussehen wie das Originalspiel von Rovio - aber in Wahrheit den arglosen Nutzer ausspionieren.

5 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Angry BirdsAngry Birds
Smartphones geraten immer mehr ins Visier von Datendieben und Hackern. Denn die kleinen Alleskönner sind auch Alleswisser, denen einige Nutzer nicht nur ihr Telefonbuch, sondern auch oft geheime Geschäftspost und Bankdaten anvertrauen. Zwar sind im Prinzip alle Smartphones-Systeme bedroht. Aber Android ist ein besonders lohnendes Ziel: Mittlerweile haben 43 Prozent aller neuen Smartphones eine Version der Google-Software installiert. Hinzu kommt: Das System ist wegen seiner grossen Offenheit anfällig für Attacken.

Angriffe trotz eigentlich sicherer Sandbox

Nun ist es nicht so, dass Android an sich unsicher ist. Google betont, dass die Programme in einer «Sandbox» laufen, also in einer abgeschotteten Umgebung: «Standardmässig können Applikationen nicht miteinander interagieren und haben begrenzten Zugriff aufs Betriebssystem», erklärt das Unternehmen.

Doch es gibt ein Einfallstor für digitale Schädlinge: «Das Grundproblem sind die Apps», sagt der IT-Sicherheitsexperte Alexander Tsolkas - also die beliebten kleinen Programme, mit denen Nutzer ihr Gerät aufrüsten. Vor einer Installation auf einem Android-Gerät listet jedes Programm auf, was es auf dem Gerät tun darf - der Nutzer muss diese Berechtigungen mit «Akzeptieren und herunterladen» bestätigen.

Diese Hinweise sollen für Transparenz sorgen, verwirren aber viele Anwender. Muss ein Spiel «uneingeschränkten Internetzugriff» haben? Darf ein MP3-Spieler auf persönliche Informationen wie das Adressbuch zugreifen? Viele Smartphone-Besitzer sind mit diesen Detailfragen überfordert - und bestätigen, ohne genau hinzusehen. So wie bei der gefälschten Version von «Angry Birds». «Man sollte die Abfrage der Berechtigungen nicht den Nutzern überlassen, viele verstehen das nicht», sagt Tsolkas, der als selbstständiger Sicherheitsberater arbeitet.

Das Missbrauchspotenzial durch schädliche Apps ist gross. «Es kann zu Datenverlusten kommen», sagt Tsolkas. Angreifer können etwas das Adressbuch, den Browserverlauf oder die IMEI-Nummer auslesen, die jedes Gerät eindeutig identifiziert. Zudem drohten finanzielle Risiken, warnt der Experte: «Spionage-Programme können die Daten vom Homebanking abfangen, oder eine App kann kostenpflichtige SMS nach Russland schicken», nennt der Experte einige Beispiele.

Schädliche Apps können in Umlauf geraten, weil Google die Anbieter der Smartphone-Programme nicht so streng kontrolliert, wie Apple es bei seinem iTuns App Store tut. Die Hürden lassen sich nach Einschätzung der IT-Sicherheitsfirma Symantec relativ leicht umgehen. Zudem dürfen Nutzer unter Android auch Apps installieren, die nicht von der offiziellen Plattform stammen und gar nicht von Google überprüft werden. Bei Apple-Geräten ist das standardmässig nicht möglich, sondern erst nach einer technischen Manipulation («Jailbreak»), mit dem der Apple-Kunde aber ohnehin die Garantieansprüche verliert.

Langsame Android-Updates ein Problem

Eine Stärke der Androiden-Armee ist gleichzeitig eine weitere Schwachstelle: die Vielfalt. Das System kommt auf verschiedensten Geräten von Dutzenden Herstellern zum Einsatz. Wenn ein Update der Software herauskommt, bringt es längst nicht jeder Anbieter auf alle Modelle. Eine Statistik zeigt, dass in den USA nur ein kleiner Teil der Androiden eine aktuelle Version an Bord hat - mit der Folge, dass einige Sicherheitslücken offenbleiben. In Deutschland dürfte die Lage ähnlich sein. Beim iPhone von Apple gibt es das Problem in dieser Form nicht - hier kann der Nutzer selbst die aktuelle Version von iOS einspielen.

Wie weit das digitale Ungeziefer verbreitet ist, lässt sich nur ungenau beziffern. Google nennt keine Zahlen. Rund 1 900 schädliche Programme hat der Sicherheitssoftware-Hersteller Kaspersky von Januar bis Oktober registriert - das sei die Hälfte aller Schädlinge für mobile Geräte, erklärte die Firma. Im Vergleich zu Viren und Würmern für den PC ist das noch wenig. Experten erwarten allerdings, dass die Gefahr in den nächsten Jahren wachsen wird.

Immerhin: Wenn Infektionen bekannt werden, reagiert Google schnell. Bösartige Apps verschwinden oft binnen Stunden aus dem Android Market, so auch die gefälschten «Angry Birds». Vorher hatten allerdings zahlreiche Nutzer das Programm installiert - und den Spion gleich mit.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Die Android-Fangemeinde wird derzeit von einer besonders ... mehr lesen
Eine neue Form von trojanischen Mobile-Applikationen missbrauchen infizierte Geräte dazu, Spam-Nachrichten an andere User zu verschicken.
Ein neuer Trend sei laut F-Secure, dass Schadsoftware versuche, sich besser zu tarnen.
Der Sicherheitssoftware-Hersteller ... mehr lesen
Peking - So vorteilhaft die Offenheit von Googles mobilem Betriebssystem Android für die User auch ist, bringt sie doch laufend neue Risiken in Form schadhafter Software mit sich. mehr lesen 
New York/Espoo - Wütende Vögel ... mehr lesen
Angry Birds Rio für Android ist exklusiv im Appstore von Amazon erhältlich.
«Angry Birds» wird an der Nokia World vorgestellt.
Facebook San Francisco - Schon auf mobilen Geräten haben die wütenden Vögel aus «Angry ... mehr lesen

Angry Birds

Produkte rund um die kurligen Vögel
DVD - Unterhaltung
ANGRY BIRDS TOONS - SEASON 1.1 - DVD - Unterhaltung
Regisseur: Kari Juusonen - Genre/Thema: Unterhaltung; Zeichentrick; TV ...
22.-
DVD - Unterhaltung
ANGRY BIRDS TOONS - SEASON 1.2 - DVD - Unterhaltung
Genre/Thema: Unterhaltung; Zeichentrick; TV-Serie - Angry Birds Toons ...
22.-
BLU-RAY - Unterhaltung
ANGRY BIRDS TOONS - SEASON 1.1 - BLU-RAY - Unterhaltung
Regisseur: Kari Juusonen - Genre/Thema: Unterhaltung; Zeichentrick; TV ...
25.-
BLU-RAY - Unterhaltung
ANGRY BIRDS TOONS - SEASON 1.2 - BLU-RAY - Unterhaltung
Genre/Thema: Unterhaltung; Zeichentrick; TV-Serie - Angry Birds Toons ...
25.-
Nach weiteren Produkten zu "Angry Birds" suchen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach wenigen Trainingseinheiten zuhause empfanden die Probanden weniger Angst vor realen Spinnen. mehr lesen 
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. Juli exklusiv in Japan verkauft. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent ... mehr lesen  
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten