TomTom geht unter die Verkehrsfunker

publiziert: Dienstag, 12. Jun 2007 / 07:09 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 12. Jun 2007 / 07:45 Uhr

Wien - Mit dem aktuellen Navigationsgerät «GO 720 T» besinnt sich der niederländische Hersteller TomTom wieder auf die Verkehrsnavigation, der Ursprungsfunktion seiner Produkte.

Dass neue TomTom «GO 720 T» beherrscht sogar Spracherkennung.
Dass neue TomTom «GO 720 T» beherrscht sogar Spracherkennung.
1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem im Rahmen der GO-Serie viele Multimedia- und Entertainmentfunktionen auf den Navis Einzug gehalten haben, verfügt das aktuelle Gerät über erweiterte Sicherheitsfunktionen sowie über die MapShare-Technologie.

«Der Anspruch des neuen TomTom-Geräts liegt darin, das Fahren sicherer und komfortabler zu machen. Dies wird unter anderem durch die neue Spracherkennung erreicht», erklärt Sarah Schweiger, PR Executive Central & Eastern Europe, im Interview. In künftigen Produkten sollen keine «weiteren Spielereien» zu finden sein, sondern sinnvolle Funktionen, die dem Lenker zeitnahe und präzise Informationen zum Verkehr sowie seiner aktuellen Umgebung zur Verfügung stellen.

Zentrales Element der neuen Fahrsicherheitsfeatures ist der «Hilfe»-Button im Hauptmenü. «Das Gerät stellt im Notfall alle nötigen Informationen zur Verfügung. Dies sind Adressen und Telefonnummern von Ärzten, Krankenhäusern, Polizeiwachen, Pannenhilfe oder Apotheken in der Nähe. Das Gerät lotst den Anwender sowohl per Auto oder zu Fuss zum gewünschten Ziel», sagt Schweiger.

Will der User telefonisch Hilfe herbeiholen, so stellt das Gerät den aktuellen Standort als GPS-Koordinaten, grafisch auf der Karte sowie in Textform dar, um die Helfer schneller an das Ziel zu bringen. Auf dem GO 720 T finden Fahrer zudem eine Liste von wichtigen Erste-Hilfe-Techniken samt Abbildungen.

Vorlesefunktion und Sprachsteuerung

Des Weiteren warnt das System den Lenker automatisch, wenn er sich in der Nähe von Schulen, Kindergärten oder anderen frequentierten Orten befindet. Die Vorlesefunktion von eingehenden Text-Nachrichten sowie die Spracherkennung zur Steuerung des Navis sollen dafür sorgen, dass die Aufmerksamkeit des Lenkers weiterhin der Strasse gehört, so Schweiger.

Die zweite Neuerung ist die MapShare-Technologie. «Kartenmaterial veraltet mit der Zeit. Es ändern sich Einbahnen oder die Namen von Strassen. Natürlich werden die Karten derzeit aktualisiert, jedoch kann dies mitunter bis zu sechs Monaten dauern», so Schweiger. «Nachdem wir mittlerweile über zehn Millionen Kunden haben, wollen wir die Intelligenz dieser grossen Gruppe auch nutzen und aktuelle Userdaten verwerten.»

Die MapShare-Funktion ermöglicht Nutzern, die Änderungen auf ihren Navigationsgeräten lokal zu speichern und diese Daten auf Wunsch anderen zugänglich zu machen. Somit haben TomTom-Benutzer direkten Zugriff auf aktuellste Karten und detailliertes lokales Insiderwissen. Beim Abrufen von Aktualisierungen können Kunden entscheiden, ob sie alle erfassten Verbesserungen herunterladen wollen oder nur jene Änderungen, die von einem Expertenteam geprüft und bestätigt wurden. «Die missbräuchliche Verwendung wird durch ein Feedback- und Bewertungssystem verhindert», erläutert Schweiger.

Ein Drittel der Mitarbeiter sollen forschen

Das nächste Projekt, an dem bei TomTom gebastelt wird - das Unternehmen will bis Ende 2007 über 33 Prozent aller Mitarbeiter in der Forschung und Entwicklung beschäftigen - ist ein verbesserter Verkehrsinformationsdienst. Derzeit greifen die Geräte auf TMC-Daten zurück, die von Radiostationen versendet werden. Diese zeichnen sich jedoch mitunter durch mangelnde Genauigkeit aus.

In den Niederlanden betreibt TomTom nun ein Versuchsprojekt, bei dem die benötigten Verkehrsdaten vom Mobilfunkbetreiber Vodafone kommen. Eine Software verfolgt, wie sich Mobiltelefone bewegen und soll dadurch schnell und zuverlässig erkennen, wo die Strassen verstopft sind und es zu Staus kommt. Diese Informationen werden schliesslich den Navigationsgeräten in Fahrzeugen übermittelt und die Autofahrer können alternative Routen aussuchen.

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien/Amsterdam - «Der Markt für ... mehr lesen
TomTom sieht in GPS-Handys keine Bedrohung für das Kerngeschäft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene ...
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl von Werkzeugen und Technologien, um Ideen zu realisieren und Fähigkeiten zu entwickeln. Von 3D-Druckern bis hin zu traditionellen Werkzeugen bieten sie alles für kreative Projekte. mehr lesen  
Die Paysafecard bietet eine Vielzahl von Vorteilen, die sie zu einer beliebten Wahl für Online-Zahlungen machen.
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht ... mehr lesen  
Publinews BYD heisst der chinesische Autohersteller, der mit seinen modernen Elektro-Autos nach Europa drängt. Die Modellpalette verspricht Erfolg, BYD hat ... mehr lesen  
Kein Schrott: Der BYD Dolphin.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder ...
 
News
         
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Der letzte Schrei: AirSelfie-Drohne.
Publinews In der heutigen Welt sind Handys ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Von der einfachen Kommunikation bis hin zur ... mehr lesen
Wenn Sie nach einem Gadget für Ihren Schreibtisch suchen, gibt es viele Optionen.
Publinews Falls Sie daran interessiert sind, Ihren Arbeitsplatz mit modernen Gadgets zu optimieren, gibt es einige Dinge, die Sie berücksichtigen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Basel 6°C 11°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
St. Gallen 3°C 8°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Bern 3°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 3°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen bedeckt
Genf 6°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Lugano 5°C 5°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten