T-Mobile blockiert Skype - Schweizer Provider nicht
publiziert: Dienstag, 31. Mrz 2009 / 10:10 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 31. Mrz 2009 / 17:17 Uhr

Ab sofort kann mit Skype auf dem iPhone kostenlos über WLAN telefoniert werden. Deutsche Telekom blockiert, die Schweizer Provider geben sich betont gelassen.

6 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
SkypeSkype
So liess die Deutsche Telekom-Tochter T-Mobile über ihren Sprecher vermelden, dass das Unternehmen die Nutzung des Internet-basierten Telefondienstes blockieren werde.

Durch eine massenhafte Nutzung von Skype drohe eine Überlastung der Netze und, damit einhergehend, eine Verringerung der Gesprächsqualität, so T-Mobile-Sprecher Alexander von Schmettow gegenüber der «Wirtschaftswoche».

Die Branche ist hinsichtlich des Skype-Vorstosses auf das iPhone und der später folgenden Blackberry-Variante allerdings gespalten. Während T-Mobile in Deutschland auf stur schaltet, sehen Swisscom und Orange der Entwicklung eher gelassen entgegen.

«Kein grosses Bedrohungspotential»

«Es ist eine Situation, die wir schon aus dem Festnetz kennen. Für uns sehen wir aus heutiger Sicht kein grosses Bedrohungspotential. Es ist auch nicht geplant, die Skype-iApp in irgendeiner Art und Weise zu blockieren», sagt Swisscom-Sprecher Carsten Roetz gegenüber «20 Minuten Online» und ergänzt: «Für uns ist es eine erfreuliche Entwicklung, dass Kunden überhaupt Geräte wie das iPhone für mobile Datendienste nutzen.»

Auch bei Orange sieht man das Ganze gelassen: «Skype und auch andere VoIP-Applikationen können sicherlich in Zukunft eine Konkurrenz zur herkömmlichen Mobilkommunikation werden. Mit einem solchen Durchbruch wird allerdings schon länger gerechnet. Bisher ist die Sprachqualität und die technische Stabilität jedoch noch vergleichsweise schlecht», so Orange-Sprecherin Marie-Claude Debons.

Zwischen Skype-Nutzern ist das Telefonieren über das Internet wie gehabt kostenlos möglich. Anrufe ins Fest- oder Mobilnetz sind kostenpflichtig.

Im kurzen Test im WLAN des news.ch-Büros lieferte Skype eine gute Sprachqualität. Auch Instant Messaging funktionierte. Die Bedienoberfläche wirkt aufgeräumt und übersichtlich.

Download

Das iPhone oder den iPod Touch kann man mit der Gratis-Software «Skype» direkt über den App Store fit machen. Alternativ kann die Software via Computer auf die beiden mobilen Geräte übertragen werden. Voraussetzung ist, dass iTunes von Apple auf dem PC oder dem Mac installiert ist.

(li/news.ch mit Agenturen)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ottawa/London/Paderborn - In ... mehr lesen
Welche Daten dürfen durch?
Das Blackberry Storm 2: Bald auch mit Skype?
eGadgets Derzeit gibt es Gerüchte um neue ... mehr lesen
San Francisco - Das Online-Auktionshaus eBay will seinen Internet-Telefondienst Skype abspalten und an die Börse bringen. Das Vorhaben sei für Mitte 2010 geplant, erklärte eBay-Chef John Donahoe am Dienstag nach US-Börsenschluss. mehr lesen 
Die skandinavischen Skype-Gründer ... mehr lesen
Niklas Zennström und Janus Friis wollen Skype wiederhaben.
Wie komme ich an die richtige Software für das iPhone?
eGadgets Apple stand in der Vergangenheit ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der norwegische VoIP-Provider ... mehr lesen
Der VoIP-Client ist für Smartphones mit dem Betriebssystem Symbian.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie eines der 32 Eccellenza-Förderungsstipendien des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Er wird eine Assistenzprofessur an der ETH Zürich antreten - und seine Forschung an der Empa fortsetzen. mehr lesen 
Eine Studie auf Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt: Erwerbstätige wissen häufig nicht, dass sie mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. mehr lesen  
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über smarte Heizungssteuerung bis hin zu ganzen Smart Home Systemen für das Haus oder die Wohnung. Erfahren Sie hier, welche Vorzüge Ihnen die smarten Lösungen bieten. mehr lesen  
Moskau - Russische Ingenieure der National University of Science and Technology MISiS haben zusammen mit dem Karfidov-Labor einen funktionierenden Prototyp eines Automaten für die ... mehr lesen
Die Zutaten werden vorbereitet und vorgekocht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten