Swisscom lanciert neuen Blackberry Bold 9700

publiziert: Montag, 11. Jan 2010 / 19:32 Uhr

Der Mobilfunkbetreiber Swisscom verkauft ab dem 18. Januar das neue Smartphone des kanadischen Herstellers Research in Motion (RIM), den Blackberry Bold 9700.

Blackberry Bold 9700 jetzt im Swisscom-Abonnement.
Blackberry Bold 9700 jetzt im Swisscom-Abonnement.
Ohne Abschluss eines neuen Mobilfunk-Abonnements der Swisscom kostet das Smartphone 799 Franken, bei Vertragsabschluss im Mobilfunktarif liberty grande kostet der Blackberry Bold 9700 349 Franken. Der Tarif liberty grande bietet zum monatlichen Grundpreis von 55 Franken einen Stundenpreis von 50 Rappen bei jedem Anruf innerhalb der Schweiz, einen SMS-Preis von 20 Rappen sowie 1 GB Datenvolumen für mobile Datendienste. Weitere 10 Franken im Monat kommen für die Blackberry-Option hinzu.

Der Blackberry Bold 9700 kommt als eines der ersten RIM-Smartphones im Auslieferungszustand mit dem neuen Betriebssystem Blackberry OS 5.0. Zu den wichtigsten Ausstattungsmerkmalen des Smartphones gehören EDGE, UMTS/HSDPA, WLAN, ein 480 mal 360 Pixel auflösendes Farbdisplay, eine 3,2-Megapixel-Kamera und ein Musik-Player sowie ein optisches Trackpad statt eines Trackballs.

Neben den gewohnten Business-Funktionen, wie die automatische Synchronisierung von E-Mails, Kalender, Kontakten und Notizen mit Microsoft Outlook, bietet der BlackBerry Bold 9700 auch privaten Nutzern die Möglichkeit, ständig auf dem Laufenden zu bleiben: Der neue Bold aktualisiert auf Wunsch automatisch alle Nachrichten von Facebook.

Flickr- und MySpace-Fans können ihre Aufnahmen direkt auf das gewünschte Internetportal hochladen. Zudem lassen sich Instant Messaging Nachrichten über Windows Live und den BlackBerry Messenger Service austauschen.

(Björn Brodersen/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten ...
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu entwickeln. mehr lesen 
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, ... mehr lesen  
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten