Sony präsentiert seinen Wii-Konkurrenten
publiziert: Donnerstag, 11. Mrz 2010 / 16:35 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 11. Mrz 2010 / 17:28 Uhr

San Francisco/Tokio - Sony Computer Entertainment hat anlässlich der Game Developers Conference angekündigt, dass sein Wii-Konkurrent unter dem Namen «PlayStation Move» im Herbst dieses Jahres an den Start geht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Der eigentliche Bewegungscontroller für die PlayStation 3 wird dabei durch einen Subcontroller ergänzt, der klassische Navigationsaufgaben in Spielen erleichtern soll.

Dritte Komponente des Steuersystems ist die PlayStation-Eye-Kamera, die eine farbige Kugel am oberen Ende des Move-Controllers verfolgt.

Insgesamt ermöglicht dieser Zugang laut Sony ein bewegungsgesteuertes HD-Gaming-Erlebnis, das seinesgleichen sucht. Das System stösst laut Hersteller auch auf grosses Interesse seitens der Spieleentwickler.

Immerhin 36 Unternehmen von Activision über Electronic Arts und Namco Bandai bis hin zu Ubisoft wollen Move demnach unterstützen. Abzuwarten bleibt freilich, ob sich das System mit mehreren Teilcontrollern gegen drohende Freihand-Konkurrenz behaupten kann.

Bewegungs-Präzision mit Controller und Kamera

Der PlayStation-Move-Controller selbst enthält ein Dreiachsen-Gyrometer, einen Dreiachsen-Beschleunigungsmesser und einen Magnetfeldsensor. An der Spitze des schwarzen Stabes befindet sich zudem eine bunte Leuchtkugel, deren Position mittels Eye-Kamera verfolgt wird.

Insgesamt soll das System so neben Bewegung und Winkel des Controllers auch seine genaue Position im Raum erfassen. Dabei werden laut Sony sowohl schnelle Bewegungen wie das Schwingen eines Tennisschlägers als auch langsame wie ein Pinselstrich genau erfasst.

Das Unternehmen betont auch, dass dank der Kamera auch Stimme und Bild des Nutzeres erfasst werden können, um Augmented-Reality-Erlebnisse zu ermöglichen.

Für eher triviale Aufgaben wie die Navigation in Spielmenüs kann der Nutzer indes auf den einhändigen Subcontroller zurückgreifen, der im Prinzip weitgehend der einen Hälfte eines normalen Controllers entspricht. Alternativ können beispielsweise für Kampfspiele auch zwei Move-Controller genutzt werden.

Allein Sony started mit über 20 Games

Mit dem Move-Controller sollen auch diverse neue Games für die PS3 erscheinen, welche eine Bewegungssteuerung entweder unterstützen oder sogar speziell darauf zugeschnitten sind.

Sony selbst will noch im Laufe des aktuellen Finanzjahres, also bis 31. März 2011, über 20 entsprechende Titel veröffentlichen. Dazu, wie viele Move-Games von anderen Publisher zu erwarten sind, gibt es noch keine genauen Angaben.

Ob Sonys Ansatz, dem User einen Teilcontroller in jede Hand zu geben, freilich das Konsolen-Rennen machen kann, bleibt abzuwarten. Immerhin hat Microsoft schon auf der gamescom 2009 vorgeführt, wie es sich Controller-loses Gaming mit Natal vorstellt.

Mittlerweile steht fest, dass auch die neue Xbox-Steuerung dieses Jahr unter dem Weihnachtsbaum zu finden sein soll. Aktuellen Spekulationen zufolge könnte Microsoft auf der Electronic Entertainment Expo Mitte Juni bereits ein komplettes Spiele-Lineup für Natal präsentieren.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Im Einklang mit den meisten ... mehr lesen
Es werden weniger Computergames gekauft
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle ...
eGadgets Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ETH Zürich forscht ein Team der Empa an der nächsten Generation eines VR-Handschuhs, mit dem virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden. Der Handschuh soll auf den Benutzer massgeschneidert sein und weitgehend automatisch produziert werden können - im 3D-Druckverfahren. mehr lesen  
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über ... mehr lesen  
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC ... mehr lesen
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Basel -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt
St. Gallen 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Luzern 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen bedeckt, etwas Schnee
Genf -1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregen
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten