Smartphones und ihre Apps im OS-Dschungel

publiziert: Mittwoch, 12. Mai 2010 / 17:48 Uhr

Smartphones sind nicht nur bei der Hardware besser ausgestattet als einfache Handys: Die verbreiteten Betriebssysteme bieten über AppStores eine grosse Menge an Apps, die zahlreiche Funktionen nachrüsten können. Doch die kleinen Anwendungen benötigen manchmal mindestens eine bestimmte Version des Betriebssystems.

Welches App ist mit welcher OS-Revision noch Lauffähig. (Symbolbild)
Welches App ist mit welcher OS-Revision noch Lauffähig. (Symbolbild)
9 Meldungen im Zusammenhang
Was passiert, wenn es für das eigene Gerät irgendwann keine OS-Updates mehr gibt, zeigt zurzeit das Beispiel der offiziellen Twitter-App für Android: Eine bestimmte Anwendung lässt sich dann wegen nicht erfüllter Voraussetzungen beim Betriebssystem einfach nicht nutzen.

Im Folgenden sollen die Smartphone-Betriebssysteme iPhone OS, Android und Windows Mobile als Beispiel dienen.

iPhone OS 4.0 soll nicht fürs erste iPhone kommen

Vor allem Apple wirbt beim iPhone vor allem mit dem Werbespruch: «Es gibt für alles eine App.»

Das Unternehmen aus Cupertino setzt den Fokus nicht umsonst auf die kleinen Anwendungen, die sich aus dem AppStore nachinstallieren lassen: Die umfangreichste Hardware hätte ohne den gewaltigen Funktionsumfang der Apps kaum mehr Anwendungsmöglichkeiten als ein gutes Standard-Handy.

Apple veröffentlichte bisher neue iPhone-OS-Releases für Geräte aller Generationen, doch damit soll bei Version 4.0 Schluss sein: Mit dem ersten iPhone soll das neue System Unternehmensangaben zufolge nicht zusammenarbeiten.

Erfordert eine neue App oder eine neue Version einer bestehenden Anwendung in Zukunft iPhone OS 4.0, lässt sie sich nicht installieren. Der Nutzer hat nur noch die Möglichkeit, eine eventuell weiterhin vorhandene, ältere App-Version zu nutzen.

Smartphones mit Android bieten häufig keine Updates

In den letzten Tagen sorgte auch eine Meldung aus dem Android-Lager für Aufsehen: Zwei Drittel aller Android-Smartphones arbeiten mit veralteten Versionen des Betriebssystems. Vor Kurzem kamen noch Smartphones mit dem Google-Betriebssystem in den veralteten Versionen 1.5 und 1.6 auf den Markt.

Teilweise haben die Hersteller bereits zum Verkaufsstart angekündigt, dass es kein offizielles Update auf höhere Android-Versionen geben wird. Andere Anbieter lassen offen, ob sie in Zukunft ein bestimmtes Smartphone-Modell auf die nächste Betriebssystem-Version bringen werden oder nicht.

Wenn andere Apps dem Beispiel der offiziellen Twitter-Software folgen, werden älteren Handys früher oder später bestimmte Anwendungen verweigern.

Windows Phone 7 ist nicht Rückwärtskompatibel

Nutzer des Smartphone-Betriebssystems Windows Mobile erwartet mit dem Sprung von Version 6.5 auf Version 7 ein ähnliches Problem. Microsoft hat angekündigt, dass Apps für das alte System nicht auf der neuen Version laufen werden.

Updates für bestehende Handys sind zwar bei entsprechenden Fähigkeiten der Hardware möglich, aber verbindliche Zusagen der Hersteller lassen noch auf sich warten. Beim HTC HD2 existiert inzwischen lediglich ein Gerücht, dass der Hersteller ein Betriebssystem-Update liefern wird.

Wenn sich der Anwendungsmarkt in Zukunft in ein Windows Mobile 6.5- und in ein Windows Phone-7-Lager spaltet, werden auch bei Windows Mobile bestimmte Apps einigen Anwendern nicht zur Verfügung stehen.

Updates fordern mehr Leistung

Die drei Beispiele zeigen, dass bei Smartphones prinzipiell dasselbe Problem besteht wie bei PCs: Irgendwann erfordern bestimmte Anwendungen eine aktuelle Version des Betriebssystems, damit sie sich installieren lassen oder laufen. Der Unterschied ist jedoch, dass sich auf dem PC – solange die Hardware leistungsfähig genug ist – jederzeit ein neu erworbenes OS nachinstallieren lässt.

Bei Handys sind die Nutzer hingegen selbst bei prinzipiell kompatibler Hardware auf das Wohlwollen des Hardware-Herstellers oder sogar Mobilfunkanbieters angewiesen, wenn sie nicht unter Verlust der Garantie auf inoffizielle Alternativen ausweichen wollen. Die Anbieter verkaufen natürlich lieber neue Geräte, anstatt alte Hardware lebenslang und ohne weitere Einnahmen immer wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

Update-Versprechen können Kaufentscheidung beeinflussen

Wer einen Vertrag mit subventioniertem Handy besitzt und ohnehin alle zwei Jahre ein neues Gerät erhält, wird sich kaum Gedanken über Betriebssystem-Updates machen. Für Nutzer, die ihre Geräte über einen längeren Zeitraum einsetzen wollen, dürften zu erwartende Updates allerdings einen wichtigen Aspekt bei der Auswahl eines Smartphpones darstellen.

Wünschenswert wäre daher zumindest eine Ankündigung zum Verkaufsstart, wie lange es Updates geben wird. So handhabt es beispielsweise Microsoft inzwischen beim Windows-Betriebssystem für PCs im Bezug auf Sicherheitsupdates.

Wenn immer mehr Smartphone Apps eine aktuelle Betriebssystem-Version voraussetzen, könnte eine Update-Garantie in Zukunft ein wichtiger Aspekt bei der Kaufentscheidung für ein mehrere hundert Franken teures Gerät sein.

(Lars Hessling/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Während diese Woche erste Details ... mehr lesen
Xperia X10 mini.
Apps, die sowohl auf 3G- als auch auf 2G-Basis funktionieren, sind Informa zufolge dabei besonders erfolgreich. (Symbolbild)
London - Der mobile Datenmarkt legt ... mehr lesen
Die Arbeiten am neuen Android-Betriebssystem Froyo mit der Versionsnummer 2.2 sind fertig. Das teilte Google in seinem Blog ... mehr lesen
Auf dem Markt sind aktuell insgesamt 60 verschiedene Handys mit Android-Systemen. (Symbolbild)
Auf dem HTC Magic war nach Android 1.6 Schluss.
eGadgets Android-Fans äussern sich begeistert ... mehr lesen
San Francisco/Düsseldorf/Köln - Auf ... mehr lesen
Apps sollen per Fernbedienung gekauft werden können. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
eGadgets Android kommt, daran herrscht kein Zweifel mehr: Laut Zahlen der US-Marktforschungsgruppe NPD Group hat das Betriebssystem Android im ersten Quartal dieses Jahres Apples iPhone zumindest im US-Markt auf den dritten Platz verdrängt. mehr lesen 
Das iPad legte einen fulminanten Verkaufsstart hin.
Apples iPad startet eine neue ... mehr lesen
Cupertino - Apple hat seit der ... mehr lesen
Bald auch mit Multitasking.
Verwirrung um den Nachfolger von Windows Mobile 6.5.
Windows Phone 7 hat teilweise ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene ...
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl von Werkzeugen und Technologien, um Ideen zu realisieren und Fähigkeiten zu entwickeln. Von 3D-Druckern bis hin zu traditionellen Werkzeugen bieten sie alles für kreative Projekte. mehr lesen  
Aufgaben, digitale Geräte und Automatisierungsrisiko am Arbeitsplatz im Jahr 2022  Erwerbstätige Personen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit nie einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone verwenden, waren 2022 in der Minderheit. Während 13,0% der Erwerbstätigen bei der Arbeit nie intellektuelle Aufgaben verrichten, führen 31,4% nie manuelle Aufgaben aus. mehr lesen  
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht Nutzern, online sicher und anonym zu bezahlen, ohne persönliche oder finanzielle Informationen preiszugeben. Doch wie funktioniert das System? In diesem Artikel erläutern wir die Vorteile einer Paysafecard und zeigen die grundlegenden Schritte, wie die Paysafecard funktioniert. mehr lesen  
Publinews BYD heisst der chinesische Autohersteller, der mit seinen modernen Elektro-Autos nach Europa drängt. Die Modellpalette verspricht Erfolg, BYD hat mit dem SUV Tang und dem VW-ID3-Konkurrenten Dolphin zwei ernstzunehmende Autos im Programm. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder ...
 
News
         
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Der letzte Schrei: AirSelfie-Drohne.
Publinews In der heutigen Welt sind Handys ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Von der einfachen Kommunikation bis hin zur ... mehr lesen
Wenn Sie nach einem Gadget für Ihren Schreibtisch suchen, gibt es viele Optionen.
Publinews Falls Sie daran interessiert sind, Ihren Arbeitsplatz mit modernen Gadgets zu optimieren, gibt es einige Dinge, die Sie berücksichtigen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 4°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Bern 4°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 5°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Genf 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten