Smartphone-Verbot ist die ärgste Strafe

publiziert: Freitag, 25. Nov 2011 / 20:00 Uhr / aktualisiert: Freitag, 25. Nov 2011 / 20:23 Uhr
Die interessantesten Inhalte zeigte der Jugendliche natürlich nicht seiner Mutter.
Die interessantesten Inhalte zeigte der Jugendliche natürlich nicht seiner Mutter.

London - Seit Smartphones die Schultaschen erobern, hat sich das Bestrafungsverhalten der Eltern deutlich geändert.

2 Meldungen im Zusammenhang
Für Jugendliche gibt es keine schlimmere Massregelung als die Beschlagnahmung des Handys, zeigt eine britische T-Mobile-Studie, zu der 4.000 Kinder und Jugendliche im Alter von elf bis 18 Jahren sowie die Eltern befragt wurden. Kein Wunder, wird doch das Handy von drei Viertel aller Teenager als «wertvollstes Besitzstück» gesehen.

Zeitalter der Gadget-Strafen

Einer von sechs Jugendlichen gibt an, dass ihm die Eltern im vergangenen Jahr mindestens einmal mit Handy-Entzug bestraft haben - meist in Folge einer zu hohen Telefonrechnung. Ungleich öfter kommt dies bei jugendlichen Smartphone-Besitzern vor, bei denen gleich 80 Prozent bisher eine Zwangspause einlegen mussten. Doch nicht immer geht die Absicht der Eltern auf: Jeder zehnte Jugendliche gibt an, sich bereits ein geheimes Zweithandy zugelegt zu haben, auf das er im Bedarfsfall ausweichen kann.

Auch Laptops, mp3-Player und Spielekonsolen fallen immer wieder unter die elterliche Konfiskation. Ein Umstand, der historisch ein Novum ist: Sollen sich Eltern an ihre eigene Kindheit zurückerinnern, so wurden sie selbst meist mit Ausgehverbot, mit frühem Bettgehen oder durch Streichung des Taschengeldes bestraft, seltener mit dem Verbot von Süssigkeiten oder mit mehr Mithilfe bei der täglichen Hausarbeit, zeigt die im «Telegraph» veröffentlichte Studie.

Frust durch Entzug

Der grosse Frust über die Smartphone-Bestrafung, über den die Jugendlichen berichten, ist nur verständlich: Beunruhigung und Stress konnten US-Forscher schon bisher als Folgen eines aufgezwungenen Handyverzichts dokumentieren, zudem stellt für manche die Unterhaltung ohne das Gerät beinahe eine Überforderung dar. Schuld daran dürften die kleinen, süchtig machenden Momente sein, die beim Auffinden einer neuen Nachricht oder Aktualisierung am Schirm das Gehirn mit Glückshormonen belohnen.

 

 

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Junge Mobilfunk-User ... mehr lesen
Jugendliche können bei fehlendem Handy entzugsähnliche Reaktionen zeigen.
Hier ein braves Kind, das den Handy-Spass mit seiner Mutter teilt.
Genf/Zürich/Bellinzona - Praktisch alle Schweizer Jugendliche besitzen ein Mobiltelefon und nutzen es auch rege. Zu diesem Schluss kommt eine Studie, die den Umgang von ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec ...
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen 
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur ... mehr lesen  
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt mit Gewittern
Bern 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten