Virenschutz und mehr

Security-App für Android: Schutz für Geräte und Daten

publiziert: Donnerstag, 25. Okt 2012 / 10:19 Uhr
Mit der App kann man das eigene Gerät auch aus der Ferne sperren, lokalisieren oder private Daten löschen. (Archivbild)
Mit der App kann man das eigene Gerät auch aus der Ferne sperren, lokalisieren oder private Daten löschen. (Archivbild)

Wien - Die steigende Zahl an Malware, die für mobile Endgeräte und speziell für Android entwickelt wird, sowie immer wieder neue Sicherheitslücken haben einen Virenschutz auch für mobile Endgeräte längst unverzichtbar gemacht.

7 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Download IKARUS mobile.security auf Google Play
IKARUS mobile.security @ Google Play
play.google.com

Für sorgloses Surfen im Internet, Online-Banking, E-Mails lesen und den Download von Apps wird unbedingt ein effizienter Virenscanner empfohlen, der Apps und Downloads überwacht sowie Schädlinge findet und löscht.

Wer zudem sicher sein will, dass gespeicherte Zugangsdaten oder verknüpfte Konten auch bei Verlust oder Diebstahl des Gerätes geschützt sind, sollte zusätzlich zum Malwareschutz auf eine Diebstahlsicherung achten: SMS Remote Control Funktionen ermöglichen mittels Sicherheitspasswort, das eigene Gerät auch aus der Ferne zu sperren, lokalisieren oder private Daten zu löschen.

Professionelles Sicherheitspaket für Android

IKARUS Security Software GmbH entwickelt seit 1986 erfolgreich Sicherheitslösungen für Home User wie Unternehmen und hat auch im mobilen Bereich bereits einige Erfahrungen und Zertifikate gesammelt. Das aktuelle Update der Android-App IKARUS mobile.security erweitert die Feature-Palette zur Absicherung neu entdeckter Sicherheitslücken wie beispielsweise gefährliche USSD-Steuercodes, behebt kleinere Bugfixes und arbeitet nun noch ressourcenschonender.

«Eine App für alle Bedürfnisse» zu entwickeln war ein weiteres Ziel der aktuellen Version: IKARUS mobile.security bietet daher die Möglichkeit, zusätzlich zum verlässlichen Schutz vor Malware und Adware nach Bedarf Sicherheitsfeatures wie Diebstahlschutz und SPAM-Filter freizuschalten. «Sicherheitsprodukte sollen nicht nur wirksam und effizient, sondern auch einfach in der Bedienung sein», so Jürgen Eckel, Leiter der Entwicklungsabteilung bei IKARUS Security Software: «Der Anwender soll nicht lange nach bestimmten Funktionen suchen müssen oder sich durch komplizierte Einstellungen arbeiten - Sicherheitskonzepte funktionieren am besten, wenn sie einerseits umfassend, und andererseits unkompliziert sind!»

IKARUS mobile.security ist zum Download auf Google Play erhältlich. Die «free version» der App ist kostenlos, ein Upgrade auf die «full version» ist jederzeit möglich und kann vorab mit einer kostenlosen, unverbindlichen Demo-Lizenz getestet werden.

(knob/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wien - Die Anzahl von im Umlauf ... mehr lesen
An Android-User: Im Zweifelsfall App nicht installieren.
Eine neue Form von trojanischen Mobile-Applikationen missbrauchen infizierte Geräte dazu, Spam-Nachrichten an andere User zu verschicken.
San Francisco - Die Android-Fangemeinde wird derzeit von einer besonders bösartigen Sicherheitsbedrohung heimgesucht. Laut der US-Security-Firma Cloudmark handelt es sich dabei um ... mehr lesen
Der Schädling befindet sich in gefälschten GO Weather, Travel Sky oder E-Strong File Explorer Apps.
Die Experten der G Data SecurityLabs haben einen neuen Android-Schädling entdeckt, der unbemerkt vom Smartphone- oder Tablet- Besitzer kostenpflichtige Apps herunterlädt. mehr lesen
Peking - So vorteilhaft die Offenheit ... mehr lesen
Nicht alle Anwendungen für Android sind harmlos.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Laut Kasparsky läuft auf 96 Prozent der Android-Handys über 5 Monate alte Software.
Bochum - Bösartige Software ... mehr lesen
Heraklion - Smartphones wie das ... mehr lesen
Jugendliche geben das Handy ungern freiwillig aus der Hand.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Publinews Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche ... mehr lesen  
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen  
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 2°C 3°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder wechselnd bewölkt
Bern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Genf 1°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten