Machbarkeitsstudie im Sommer

Schweizer Post testet Drohnen als Paketzubringer

publiziert: Sonntag, 19. Apr 2015 / 12:25 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 19. Apr 2015 / 18:39 Uhr
Die Idee, Pakete per Drohnen zuzustellen, ist nicht neu. Lanciert wurde sie Ende 2013 von Amazon.
Die Idee, Pakete per Drohnen zuzustellen, ist nicht neu. Lanciert wurde sie Ende 2013 von Amazon.

Bern - Dereinst wird die Schweizer Post Pakete vielleicht per Drohne zustellen. Zusammen mit der Luftfrachtdivision der Fluggesellschaft Swiss und dem Drohnenhersteller Matternet testet sie derzeit diese Liefermöglichkeit.

8 Meldungen im Zusammenhang
Erste Tests in der Schweiz sollen im Sommer stattfinden. Ziel des Testprojekts sei es, das Potenzial dieser Technologie auszuloten, erklärte Post-Sprecher Bernhard Bürki auf Anfrage und bestätigte eine Meldung der Zeitung «SonntagsBlick». «Die Spanne der Möglichkeiten geht von der innerbetrieblichen Anwendung bis hin zur Zustellung von einzelnen Sendungen auf der letzten Meile.»

Bei den Schweizer Tests im Sommer gehe es in erster Linie um eine Machbarkeitsstudie, damit die rechtlichen Rahmenbedingungen abgeklärt werden könnten.

Zudem gelte es, die lokalen Gegebenheiten zu berücksichtigen und schliesslich die technischen Möglichkeiten der Drohnen auszuloten. Ob die Post in der Schweiz jemals Drohnen einsetzen werde, sei «heute noch nicht bekannt», erklärte Bürki.

Die Idee, Pakete per Drohnen zuzustellen, ist nicht neu. Lanciert wurde sie Ende 2013 von Amazon. Auch Google führt Tests durch, und die Deutsche Post hat kurz danach erste Testflüge mit dem «DHL-Paketkopter» durchgeführt. Seit Ende vergangenem Jahr bringt das Gerät nun Medikamente über die Nordsee auf die Insel Juist.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Ein Teil des Luftraums nur für Lieferdrohnen - so stellt sich der ... mehr lesen
Ein Teil des Luftraumes soll Amazon auch nutzen können.
Bern - Die Schweizerische Post probt den Einsatz von Drohnen. Erste Testflüge finden diesen Monat im Kanton Bern statt. ... mehr lesen
Bern - Die Post besorgt ihre Dienstleistungen und ihren Grundversorgungsauftrag mit ... mehr lesen
Lob erhält die Post bei der Pünktlichkeit der Zustellung von Briefen und Paketen.
Die Schweizerische Post hat im ersten Quartal deutlich mehr Gewinn erwirtschaftet.
Bern - Die Schweizerische Post hat ... mehr lesen
Berlin - Der Internethändler Amazon verbucht seine deutschen Verkäufe nicht ... mehr lesen
Amazon verbucht seine deutschen Verkäufe nun in Deutschland.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Der Internet-Händler Amazon hat den nächsten Schritt für eine Auslieferung mit Drohnen unternommen. In einem Brief an die US-Luftfahrtbehörde FAA bat das Unternehmen um die Erlaubnis, die Zustellung mit unbemannten Miniflugzeugen im Luftraum von Seattle zu testen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec ...
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen 
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um aquatische Proben zu nehmen und etwa die Wasserqualität zu überwachen. Die Drohne wurde von Forschenden des «Imperial College London» und der Empa entwickelt und vor kurzem gemeinsam mit Forschenden der Eawag erstmals auf dem Zürichsee getestet. mehr lesen  
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: ... mehr lesen  
Teil der Photonenpaarquelle mit den leuchtenden Glasfaser des optischen Faserverstärkers.
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 18°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 16°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 17°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 18°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 17°C 32°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten