Ziel ohne Kälte-Grossanlagenbau zu wachsen

Schulthess in der Gewinnzone

publiziert: Dienstag, 8. Mrz 2011 / 08:36 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 8. Mrz 2011 / 11:19 Uhr
Für 2011 sieht Schulthess eine gute Basis, um zu wachsen.
Für 2011 sieht Schulthess eine gute Basis, um zu wachsen.

Zürich - Das Industrieunternehmen Schulthess hat im vergangenen Jahr einen Konzerngewinn von 18 Mio. Franken erreicht. Der Umsatz dagegen ist um 11,1 Prozent auf 301,8 Mio. Fr. gesunken, wie das Unternehmen mitteilte.

5 Meldungen im Zusammenhang
Das Jahresergebnis der Schulthess Gruppe sei mit der umfassenden Restrukturierung sowie dem schwierigen Marktumfeld in Europa zu erklären. Der Reingewinn ist laut Schulthess aufgrund von Massnahmen zur Effizienzsteigerung höher ausgefallen als im Vorjahr.

Die Schliessung des risikoreichen Anlagebaugeschäfts in der Sparte Kältetechnik und die geringere Nachfrage nach Wärmetechnikprodukten haben dagegen auf den Umsatz gedrückt. Das Betriebsergebnis auf EBIT-Stufe erreichte 32,8 Mio. Franken. Nach Restrukturierungskosten lag es auf dieser Stufe bei 26,2 Mio. Franken.

Rückgang bei Wärme- und Kältetechnik

Der grösste Teil des Umsatzrückgangs resultierte aus der Wärmetechnik. Schulthess erzielte in dieser Sparte 156,6 Mio. Fr. Umsatz, das sind 14,5 Prozent weniger als im Vorjahr. Als Gründe nennt der Industriekonzern die schwächere Gesamtnachfrage im Hauptmarkt Deutschland sowie in Frankreich. Einzig in der Schweiz hat das Geschäft leicht angezogen.

In der Sparte Kältetechnik hat sich Schulthess auf auf den Seriengerätebau fokussiert. Der Ausstieg aus dem Anlagebaugeschäft führte zu einem Umsatzrückgang von 27,3 Prozent auf 32,7 Mio. Franken.

Der Geschäftsbereich Waschtechnik hat laut Schulthess seine langjährige Robustheit bewiesen. Mit einem Umsatz von 112,5 Mio. Franken blieb das Ergebnis gegenüber dem Vorjahr stabil.

Während sich die Nachfrage im Inland positiv entwickelte, zeigt sich Schulthess mit dem Auslandgeschäft dagegen weniger zufrieden. Die Umsatzziele konnten hier nicht erreicht werden.

Umfassende Restrukturierung

Das Ziel, die Gruppe im Übergangsjahr 2010 personell und strukturell neu aufzustellen, sei erreicht, meldete Schulthess weiter. Weitere Effizienzsteigerungen würden umgesetzt. Dank den Restrukturierungsmassnahmen, guten Wirtschaftsindikatoren und den tendenziell steigenden Öl- und Gaspreisen blickt Schulthess zuversichtlich in die Zukunft.

(bg/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Wolfhausen - Der Industriekonzern ... mehr lesen
Schulthess verdiente 8,5 Mio. Franken.
Bubikon ZH - Der traditionsreiche Waschmaschinen- und Wärmepumpen-Hersteller Schulthess steht vor der Übernahme durch die schwedische Nibe-Gruppe. Diese bietet 60 Franken pro Aktie oder insgesamt 638 Mio. Franken. mehr lesen 
Der in Wasch- und Wärmetechnik tätigen Schulthess Gruppe bläst weiterhin ein eisiger Wind entgegen.
Bubikon-Wolfhausen ZH - Der in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen 
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe sich gezielt auf die Schwachstellen eines Krankheitserregers hin ausrichten lässt ... mehr lesen
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen  
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten