iPhone 4 nur mit älterer Firmware

SIM-Unlock für das iPhone ab sofort verfügbar

publiziert: Dienstag, 30. Nov 2010 / 09:00 Uhr
SIM-Unlock für iPhone 3G und iPhone 3G S verfügbar.
SIM-Unlock für iPhone 3G und iPhone 3G S verfügbar.

Wie erwartet hat das Dev-Team, eine Hacker-Gruppe, die sich unter anderem mit den mobilen Multimedia-Geräten von Apple befasst, eine Software veröffentlicht, die den inoffiziellen SIM-Unlock beim iPhone ermöglicht.

2 Meldungen im Zusammenhang
Voraussetzung für das Öffnen des iPhone zur Nutzung mit einer beliebigen Betreiberkarte ist ein Jailbreak. Hierfür wurde bereits zuvor eine entsprechende Software veröffentlicht. Sowohl Jailbreak, als auch SIM-Unlock sind kostenlos.

Das iPhone der ersten Generation wurde nicht mit der aktuellen iOS-Firmware ausgestattet, so dass für dieses Gerät kein neuer SIM-Unlock benötigt wird. Das iPhone 3G und das iPhone 3GS lassen sich ohne Einschränkungen entsperren, während das iPhone 4 derzeit nur dann mit dem SIM-Unlock ausgestattet werden kann, wenn die Firmware-Version 4.0.2 installiert ist. Mit iOS 4.1 oder höher funktioniert die Modifikation nicht.

Unlock mit aktueller Firmware dauert noch

Bereits im Vorfeld der Veröffentlichung der neuen Version von ultrasn0w, wie sich die SIM-Unlock-Software nennt, teilte das Dev-Team mit, es würde noch einige Zeit dauern, bis auch das iPhone 4 mit aktuellem Betriebssystem iOS 4.2.1 zur Verwendung einer beliebigen SIM-Karte geöffnet werden kann. Derartige Aktivitäten wurden von Apple zusätzlich erschwert, zumal ein Firmware-Update nicht mehr möglich ist, ohne parallel die aktuelle Baseband-Software mit zu installieren.

Die aktuelle ultrasn0w-Lösung basiert auf einem Trick, der sich der iPad-Firmware 3.2.2 bedient, die für das Entsperren auch am iPhone genutzt wird. Die Durchführung des SIM-Unlock funktioniert genauso wie schon in den letzten Monaten. Nach dem Jailbreak ist der Cydia-Store im Hauptmenü des iPhone verfügbar. Hier wird als Quelle für Anwendungen die Adresse http://repo666.ultrasn0w.com nachgetragen. Dort ist dann ultrasn0w zu finden, das installiert und ausgeführt werden muss. Danach kann das iPhone mit einer beliebigen SIM-Karte verwendet werden.

Nach Jailbreak droht der Garantie-Verlust

Bei Jailbreak und inoffiziellen SIM-Unlock gilt es zu beachten, dass es sich um einen von Apple nicht autorisierten Eingriff in die Firmware des iPhone handelt. Kunden, die ihr Smartphone auf diese Weise modifizieren, riskieren demnach den Verlust der Hersteller-Garantie. Zudem weist das Dev-Team selbst darauf hin, dass es keine Möglichkeit zu einem Baseband-Downgrade mehr gibt. Inwieweit es zu technischen Problemen bei der Nutzung der Modem-Software für das iPad im iPhone kommen kann, muss abgewartet werden.

Früher waren Jailbreak und SIM-Unlock reizvolle Möglichkeiten für iPhone-Besitzer. Beide Modifikationen sind jedoch inzwischen deutlich weniger attraktiv. Im offiziellen AppStore gibt es mittlerweile mehr als 300 000 Anwendungen und das iPhone ist auch offiziell in Deutschland ohne Vertrag und ohne SIM-Lock zu bekommen, so dass es mit einem beliebigen Anbieter und Vertrag genutzt werden kann.

(Markus Weidner/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Mobile Betriebssysteme werden ... mehr lesen
Hacker können mit Tricks auf private Daten auf Handys zugreifen.
Das iPad ist nun auf dem gleichen Stand wie seine «kleinen Brüder».
Apple hat am Montagabend ein ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer ... mehr lesen  
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent ... mehr lesen  
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss ... mehr lesen  
Best of Swiss Apps 2018
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten