Neue Kachel-Smartphones kommen in den nächsten Wochen
Offiziell: Microsoft startet Windows Phone 8
publiziert: Dienstag, 30. Okt 2012 / 09:45 Uhr

Wenige Tage nach dem Start des neuen PC-Betriebssystems Windows 8 hat Microsoft heute den Startschuss für die mobile Variante Windows Phone 8 verkündet.

10 Meldungen im Zusammenhang
Auf mehreren Events, unter anderem an der amerikanischen Ostküste, in London und in München, preist der Konzern seine neue Software, die mit vielen neuen Funktionen, neuer Hardware und tiefgreifenden Umbauten im System verbunden ist, an. Die ersten Handys mit der neuen Software kommen im November auf den Markt. Bei Windows spricht man vom «Beginn einer neuen Ära», wie es Oliver Kaltner von Microsoft Deutschland in München ausdrückte. Konzern-Chef Steve Ballmer gab zu Protokoll, es handele sich hierbei um «das Smartphone, dass um Dich herum entwickelt» wurde.

Mit Microsoft zusammen stellen auch einige Smartphone-Hersteller ihre neuen Smartphones mit Windows Phone 8 zur Schau. Während die neuen Nokia-Modelle Lumia 920 und Lumia 820 ebenso zu sehen waren wie auch das HTC 8X und das HTC 8S, erregte das als erstes Windows Phone der neuen Generation angekündigte Samsung Ativ S am meisten für Aufsehen, war es doch bisher noch ausschliesslich auf Bildern zu sehen gewesen. Ballmer verspricht den Kunden echte «Killer-Hardware», die ab kommenden Wochenende in den Verkauf gehen sollen. Wie sich das grosse Smartphone anfühlt, zeigen wir Ihnen in einer separaten Meldung, auch über das gesamte aktuelle Hardware-Angebot mit Windows Phone 8 im Vergleich halten wir Sie auf dem Laufenden. Mit Windows Phone 8 können die Hersteller nun endlich Mehrkern-Prozessoren, höher auflösende Displays und wechselbare Speicherkarten verbauen, auch Frontkameras und NFC halten bei Windows Phone nun Einzug.

Viele neue Funktionen und überarbeitete Oberfläche

Das neue Windows Phone 8 macht sich als erstes mit der überarbeiteten Oberfläche bemerkbar. Kacheln können nun in der Grösse verändert werden, was neben dem Design und der Aufteilung auch die Funktion beeinflusst - eine grössere Kachel stellt andere Informationen dar als eine kleinere. Dank nun echtem Multitasking lassen sich verschiedene Anwendungen parallel nutzen. Dazu gehört auch beispielsweise der neue Internet Explorer 10, der auf dem Smartphone Einzug hält. Zusätzlich zu den bisher bereits integrierten Social Networls wie Facebook und Twitter ist nun auch der VoIP-Telefonie-Dienst Skype in Windows Phone integriert, die Anwender können nun noch einfacher über das Datennetz telefonieren und dabei eventuell Geld sparen. Insgesamt ist Windows Phone 8 zudem deutlich schneller als der Vorgänger, was jedoch auch der besseren Hardware geschuldet ist. Mit dem Cloud-Dienst Skydrive werden alle relevanten Daten online gesichert und synchronisiert. Die Sicherung und Synchronisierung funktioniert Plattform-übergreifend mit Windows-8-Computern. Diese Funktion lässt sich für Skeptiker der zentralen Datenspeicherung allerdings ausschalten.

Darüber hinaus hat sich Microsoft allerdings noch einige weitere Neuheiten aufgehoben, die vorher noch nicht bekannt waren. So kann der Anwender den Lock-Screen vielfältig anpassen, um die gewünschten Informationen, etwa Benachrichtigungen aus Facebook oder Bilder aus Social Networks, darzustellen. Dies geht allerdings nur mit der neuen Facebook-App, die zum Start erscheint. Auch die externe Twitter-Anwendung wurde überarbeitet. Insgesamt sollen zum Start 46 der 50 Top-Apps für Smartphones für Windows Phone verfügbar sein. Die Pandora-Anwendung bietet dabei ein Jahr lang kostenloses Musik-Streaming ohne Werbung - und geht damit in direkte Konkurrenz zum neuen Microsoft-Dienst XBox Music, der ebenfalls jetzt startet und nur ein halbes Jahr kostenloses und mit Werbung durchsetztes Streaming bietet. Die Anwendung «Kinderecke» erlaubt, das Smartphone mit einzeln freigegeben Apps und Funktionen auch als Spielzeug für den Nachwuchs einzurichten. Diese Funktion ist Microsoft so wichtig, dass ihr eine eigene Präsentation mit den Kindern eines Microsoft-Mitarbeiters sowie der Schauspielerin Jessica Alba auf der Bühne wert war.

In den Kontakten lassen sich sich nun so genannte Räume einrichten. In diesen Gruppen lassen sich, etwa unter Familienmitgliedern, Nachrichten schicken, Foto-Alben anlegen, Gruppen-Chats durchführen etc. Dies funktioniert zumindest teilweise auch Plattform-übergreifend, wie anhand eines iPhones gezeigt wurde.

Datenverbindungen werden mit Windows Phone 8 komprimiert, um weniger Volumen bei der mobilen Internetnutzung zu verbrauchen. Dabei lässt sich in der System-App Data Sense einstellen, wie hoch das eigene Limit an mobilen Daten ist, eine Anzeige bietet Informationen darüber, welche App wie viele Daten verbraucht. Microsoft verspricht eine um 45 Prozent bessere Auslastung der mobilen Datenpakete. Kommt der Anwender in die Nähe seiner Grenze, wird er vom System gewarnt. Hier gibt es allerdings die Schwierigkeit, dass der jeweilige Provider durchaus anders zählen kann als das Handy.

Die Zahl der Apps soll schneller steigen als bisher
 
Das neue Windows Phone 8 bietet auch App-Entwickler Vorteile. Durch die gemeinsame technische Basis, die sich das Smartphone-Betriebssystem mit der Desktop-Software Windows 8 teilt, können Apps mit relativ geringem Aufwand für beide Plattformen entwickelt und auf den Markt gebracht werden. Damit erschliesst sich für die Programmierer durch die vielen Millionen Windows-Nutzer weltweit ein deutlich grösserer Markt als vorher. Aktuell hinkt Microsoft bei der Zahl der Apps für Windows Phone noch immer deutlich hinter Android und iOS zurück, obwohl sich mittlerweile bereits eine sechsstellige Zahl an Anwendungen im Marketplace befindet. Diesen Vorteil betonte auch Microsoft-Sprecher Oliver Kaltner sehr deutlich.

Microsoft hatte im Oktober 2010 mit Windows Phone 7 einen ersten Neustart seiner Smartphone-Software durchgeführt und das System von Grund auf neu entwickelt. Allerdings basierte Windows Phone 7 noch immer auf dem betagten Windows CE, zudem mussten die frühen Windows-Phone-Nutzer noch mit einigen Einschränkungen leben. Zum Beispiel gab es zu Anfang kein Multitasking, kein Copy & Paste und sehr wenige Apps. Mit dem erneuten Umbruch zu Windows Phone 8 sollen diese Probleme der Vergangenheit angehören, auch wenn der Preis dafür bedeutet, dass bestehende Geräte kein Update auf die neueste Version bekommen werden. Hier müssen die Anwender mit dem abgespeckten und vor allem optisch überarbeiteten Windows Phone 7.8 Vorlieb nehmen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Früher als erwartet hat Microsoft das ... mehr lesen
HTC 8X erhält erstes Update.
Kein leichtes Ziel.
Brüskierte Google-Fans kapern ... mehr lesen
Microsofts «Signature Phone» kommt in auffälligem Design. mehr lesen
HTC bietet das 8X in den Farben Blau, Neongelb und Schwarz an.
Nokia Lumia 920 vs. HTC 8X.
Windows Phone 8 etwas unterschiedlich interpretiert. mehr lesen
Am Montag ist es so weit, mit dem Nokia Lumia 920 kommt der Hoffnungsträger des ... mehr lesen
Windows Phone 8 in bunter Hülle.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Steve Ballmer an der Build.
Nach dem Marktstart von Windows 8 ... mehr lesen
Bern - Folge drei in Microsofts Smartphone-Offensive: HTC hat in New York zwei Smartphones mit dem Microsoft Betriebssystem Windows Phone 8 vorgestellt. Microsoft dürfte grosse Hoffnungen in die beiden Geräte des langjährigen Partners stecken. mehr lesen 
Vor wenigen Wochen hat Microsoft ... mehr lesen
Aktuelle Geräte schon fast wieder veraltet.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damit liesse sich eine breite Palette von kleinen Einweg-Elektronikgeräten mit geringem ... mehr lesen
Die Papierbatterie besteht aus zwei in Reihe geschalteten elektrochemischen Zellen an den beiden Enden des Papierstreifens, die durch eine Wasserbarriere (zwischen den Buchstaben «m» und «p») getrennt sind.
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur ... mehr lesen  
Publinews Wenn man heute an ein Mobiltelefon denkt, kommt einem natürlich nichts anderes als ein modernes Smartphone in den Sinn. Die digitalen ... mehr lesen  
Die ersten Handys waren klobig und hatten nur ein monochromes Display.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten