Eco Rating

O2-Studie: Nokia-Handys sind am grünsten

publiziert: Samstag, 28. Mai 2011 / 16:03 Uhr
Erster Platz im Ranking: Nokias C6-01.
Erster Platz im Ranking: Nokias C6-01.

Slough - Der Mobilfunker O2 hat in Grossbritannien ein Ranking veröffentlicht, demzufolge Nokia-Handys am umweltverträglichsten sind.

2 Meldungen im Zusammenhang
Das «Eco Rating» berücksichtigt Kriterien wie den Materialverbrauch, die Recyclingfähigkeit und die Vielseitigkeit der Nutzungsmöglichkeiten. Die Finnen stellen letztlich nicht nur mit dem C6-01 das insgesamt erstgereihte Modell, sondern gleich drei der sechs Topgeräte. Das Spitzenfeld im O2-Ranking zeigt dabei interessante Parallelen zum Greenpeace Guide to Greener Electronics.

Nokia als Öko-Spitze

Nokias C6-01 und E7-00 sichern sich mit je 4,1 von 5,0 möglichen Punkten die Plätze eins und zwei im O2-Ranking, dazu kommt das C7-02 auf Rang sechs. Das macht den Hersteller zum klaren Gesamtsieger macht. Überraschend ist das nicht, immerhin rangieren die Finnen seit September 2008 stets an der Spitze des von Greenpeace herausgebenen Hersteller-Rankings. In den letzten Jahren lagen bei der Umweltschutzorganisation zudem Sony Ericsson und Samsung meist im absoluten Vorderfeld - und eben diese beiden Hersteller komplettieren bei O2 das Spitzentrio.

Zwar berücksichtigt das aktuelle O2-Ranking nur Modelle, die der Mobilfunker in Grossbritannien vertreibt, doch die meisten Kriterien für die Wertung sind international relevant. So berücksichtigt die Wertung den Materialverbrauch, die ökologischen Auswirkungen der Herstellung, die Energieeffizienz und wie leicht es ist, ein Gerät wiederzuverwerten. Pluspunkte gibt es zudem für Handys, die durch ihre Ausstattung seperate Kameras und Musik-Player überflüssig machen.

Nachhaltig, nicht nur umweltfreundlich

Das in Zusammenarbeit mit dem Forum for the Future entwickelte Eco Rating ist dem Namen zum Trotz kein reines Öko-, sondern ein etwas umfassenderes Nachhaltigkeits-Ranking. So fliessen in die Wertung fliessen auch ethische Kriterien wie Arbeitsstandards in der Lieferkette sowie Sicherheits- und Umweltstandards des Herstellers ein. Ebenso wird berücksichtigt, wie gut die mitgelieferte Software Kunden beispielsweise helfen kann, öffentliche Verkehrsmittel effizient zu nutzen.

Das O2-Ranking berücksichtigt nur Modelle freiwillig teilnehmender Hersteller. Dazu haben neben den drei Spitzenreitern schon bei der Erstauflage im August 2010 beispielsweise auch HTC und LG gezählt. Diesmal konnte der Mobilfunker auch RIMs BlackBerrys berücksichtigen. Einer unabhängigen Bewertung verweigert hat sich einmal mehr Apple - genau wie beim Anfang des Jahres von Greenpeace herausgebeben Öko-Ranking für Elektronikprodukte.

 

 

(fkl/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Autowerbung hat sich in den vergangenen Jahren gravierend gewandelt. War ... mehr lesen
2008 stellte Sony Ericsson erstmals sein Green-Heart-Konzept vor. (Bild: C901 GreenHeart)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten ...
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu entwickeln. mehr lesen 
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen  
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: Denn die Superrechner machen gängige Verschlüsselungsverfahren angreifbar. Auf Grundlage der sogenannten Quantenschlüsselverteilung haben Forschende der TU Darmstadt ein neuartiges, abhörsicheres Kommunikationsnetzwerk entwickelt. Ihre Ergebnisse wurden jetzt im renommierten Journal «PRX Quantum» vorgestellt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 13°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 12°C 16°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 14°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Genf 14°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 11°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten