Nokia N73 im Kurztest

publiziert: Donnerstag, 27. Apr 2006 / 07:37 Uhr

Nokia stellte gestern in Berlin neue Smartphones der N-Serie vor. Das bot vor Ort die Möglichkeit, erste Erfahrungen mit dem neuen Nokia N73 zu sammeln.

Das Nokia N73 ist ein UMTS-Handy mit einer guten Kamera, einem sehr guten Display und Musikplayer.
Das Nokia N73 ist ein UMTS-Handy mit einer guten Kamera, einem sehr guten Display und Musikplayer.
Dabei fiel als erstes das Display auf, das mit 2,4 Zoll und einer Auflösung von 240 mal 320 Pixel deutlich grösser ist als bei den Vorgänger-Modellen aus der Serie60. Ebenfalls schon auf den ersten Blick ersichtlich sind die Helligkeit und Brillanz des Displays.

Unter einem Schieber verborgen ist die von Carl Zeiss produzierte 3,2-Megapixel-Kamera. Sobald die Abdeckung von der Linse geschoben wird, startet die Kamera wahlweise im Video- oder Fotobetrieb. Das Handy muss nun um 90 Grad verdreht gehalten werden, um richtige Bilder aufnehmen zu können. Über Menü-Icons erhält man Zugriff auf alle Bildbearbeitungs- und Kamerafunktionen. Für Einsteiger werden auch erläuternde Texte eingeblendet, so dass die Features auch ohne Studieren des Benutzerhandbuches zu durchschauen sind.

Foto-Versand per E-Mail

Die Handy-Software macht das Versenden oder Ausdrucken des geschossenen Bildmaterials einfach. Ein Foto ist etwa 700 kB gross und kann z.B. über den im N73 integrierten E-Mail-Client per UMTS verschickt werden. Über GPRS und EDGE gestaltet sich der Versand grösserer Datenmengen naturgemäss sehr langwierig. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, Fotos über ein Datenkabel oder Bluetooth an einen Drucker zu verschicken, um das «geschossene» Bildmaterial auszudrucken.

Musik hören macht Laune mit dem Nokia N73. Der interne Speicher von 42 MB reicht allerdings nur für wenige Titel aus. Der Hersteller bietet aber die Möglichkeit, bis zu 2 GB grosse Mini-SD-Karten nachzurüsten, die dann auch genügend Platz für die eigene MP3-Sammlung bieten. Wie gross die mitgelieferte Speicherkarte sein wird, hat Nokia noch nicht verraten.

Mit 116 Gramm nicht gerade ein Leichtgewicht

Das Telefon wiegt 116 Gramm. Es gehört damit zwar nicht gerade zu den Leichtgewichten unter den aktuellen Handys. Allerdings muss man auch den Leistungsumfang des Smartphones mit Symbian-Betriebssystem berücksichtigen. Das Handy liegt ausserdem trotz seines Umfangs von 110 mal 49 mal 19 Millimeter noch gut in der Hand.

Kunden, die ausschliesslich das UMTS-Netz nutzen, bleiben nach Angaben des Herstellers bis zu 370 Stunden auf Empfang. Danach muss der Akku nachgeladen werden. Nokia hält bis zu vierstündige Dauergespräche für möglich. N73-Käufer, die die umfangreichen Möglichkeiten, die das Telefon im Bereich der mobilen Datenübertragung bietet (E-Mail-Versand und -Empfang, surfen im Internet, Veröffentlichung von Fotos in Blogs etc.), nutzen möchte, sollten einen Datentarif mit möglichst grossem Inklusivvolumen buchen. Ansonsten könnte der tägliche Gebrauch sehr schnell recht teuer werden.

(Henning Gajek/teltarif.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges ... mehr lesen  
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten