Armbanduhr-Support

NEC bringt neues Smartphone

publiziert: Mittwoch, 1. Feb 2012 / 10:21 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 1. Feb 2012 / 14:02 Uhr
MEDIAS ES N-05D zeigt Textnachrichten am Handgelenk.
MEDIAS ES N-05D zeigt Textnachrichten am Handgelenk.

Elektronikhersteller NEC hat in Tokio sein neues Android-Smartphone «MEDIAS ES N-05D» präsentiert. Das Gerät punktet mit starker Hardware und grossem Display sowie einem digitalen TV-Tuner und Unterstützung für die «GShock GB-6900»-Uhr von Casio.

1 Meldung im Zusammenhang
Trotz umfangreicher Ausstattung soll das Telefon lediglich 6,7 Millimeter dünn sein.

Umfangreiche Ausstattung

Mit einem 4,3-Zoll-Display ist das jüngste Smartphone des japanischen Herstellers einigermassen grosszügig dimensioniert, der kapazitive HD-Touchscreen löst mit 720 x 1280 Pixel auf. Darunter werkt ein Qualcomm-Prozessor des Typs MSM8260, der über zwei auf 1,5 GHz getaktete Kerne verfügt. Er greift auf einen Gigabyte an Arbeitsspeicher zu.

Für die Speicherung von Apps und Dateien stehen vier Gigagbyte an eingebautem Speicher zur Verfügung, der per microSD-Karte aufgestockt werden kann. Für Bilder und Videos sorgt eine 8,1-Megapixel-Kamera in Zusammenarbeit mit der selbst entwickelten «NEC Exmor R for Mobile»-Engine. Neben mobilem Breitbandzugang, Bluetooth, WLAN, NFC und einem Infrarot-Port wartet das Gerät zudem mit einem integrierten Tuner für Digital-TV auf. Via «Secure Remote Support» kann der Besitzer über ein Terminal auch aus der Ferne auf das Telefon zugreifen.

Als weiteres Feature unterstützt das Telefon die Verbindung «GShock GB-6900»-Armbanduhr von Casio. Via «Bluetooth Low Energy» hat der User die Möglichkeit, entgangene Anrufe, Textnachrichten oder andere Informationen direkt auf dem Display des vernetzten Chronometers anzuzeigen, anstatt dafür das Smartphone aus Hosen- oder Jackentasche nehmen zu müssen.

Schwacher Akku, altes Android

Trotz des grosszügigen Pakets an Komponenten ist das NEC-Handheld nur 6,7 Millimeter dick. Den Preis für das schlanke Mass könnte jedoch die Ausdauer des Gerätes zahlen, denn die Kapazität des Akkus umfasst relativ niedrige 1.400 mAh. Die Stand-by-Zeit wird aktuell noch nicht angegeben, die Gesprächszeit soll zwischen 220 und 300 Minuten liegen, je nachdem ob das 3G-Modul in Betrieb ist, oder nicht.

Auch wird das Gerät nur mit Android 2.3 «Gingerbread» als Betriebssystem ausgeliefert, anstatt bereits auf Android 4.0 «Ice-Cream Sandwich» zu setzen. Hier ist ein Upgrade in Zukunft aber wahrscheinlich.

Start im Frühling

In den Handel kommt das «MEDIAS ES N-05D» zwischen Ende Februar und Anfang März über den japanischen Netzbetreiber NTT DoCoMo in den Farben Pink, Weiss und Schwarz. Über die mögliche Veröffentlichung in anderen Ländern ist aktuell noch nichts bekannt. NEC hat jedoch in der Vergangenheit wiederholt Interesse bekundet, am US-Smartphone-Markt Fuss zu fassen.

(bert/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Angesichts hoher Verluste hat der japanische Elektronikkonzern NEC die Streichung von weltweit 10'000 Arbeitsplätzen angekündigt. Allein 7000 Stellen sollen im Heimatland Japan wegfallen, wie NEC am Donnerstag mitteilte. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Publinews Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche ... mehr lesen  
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen  
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. Juli exklusiv in Japan verkauft. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Basel 3°C 8°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
St. Gallen 3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Bern 3°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig bedeckt
Genf 1°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt
Lugano 7°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten