50'000 Dollar eingesammelt
«My N3RD» erlaubt Kontrolle über den Haushalt
publiziert: Freitag, 24. Jan 2014 / 08:15 Uhr / aktualisiert: Samstag, 25. Jan 2014 / 08:14 Uhr
Zahlreiche technische Geräte lassen sich über eine App fernsteuern.
Zahlreiche technische Geräte lassen sich über eine App fernsteuern.

Olathe - Garagentor, Beleuchtung oder der elektronische Kamin können mit der App «My N3RD» bald über das Smartphone gesteuert werden, wenn es nach Erfinder Rob Dorrell geht. «Es hat mich frustriert, wie viele Fernbedienungen ich täglich brauche, um mein Zeug zu steuern», erklärt er kurz und knapp.

Morgens noch im Bett die Kaffeemaschine einschalten und erst aufstehen, wenn es nach frisch gerösteten Kaffeebohnen duftet - das soll bald keine Zukunftsmusik mehr sein, wenn das Projekt auf Kickstarter genügend Unterstützung bekommt. Mehr als die Hälfte des geplanten Ziels von 50.000 Dollar hat das Entwicklerteam schon eingenommen.

Das englische Wort «nerd», das sich hinter N3RD verbirgt, passt zur App tatsächlich. Denn strebsam setzt sie sich laut Homepage zum Ziel, «alles von überall aus anzuschliessen und zu kontrollieren». Jeder Schalter - sei es der Lichtschalter oder der des Whirlpools - kann angeschlossen und programmiert werden, um sich zu einer bestimmten Zeit an- oder auszuschalten. Auch eine Fernsteuerung ist möglich.

Handwerkliches Geschick nötig

Bevor es mit der Kontrolle von jeglichem Gerät losgeht, bedarf es jedoch einiger handwerklicher Künste. Die Geräte - wie zum Beispiel das Garagentor (siehe Video) - müssen erst einmal mit einer Empfangsstation ausgestattet werden, die die vom Handy gesendeten Befehle in Signale umwandelt, die wiederum das jeweilige Gerät verarbeitet.

Was vom Entwicklerteam besonders angepriesen wird: «Kein Internet oder Router notwendig.» Wohl aber WLAN - zumindest anfangs, wenn die ersten Einstellungen für Kaffeemaschine und Co festgesetzt werden. Danach kann das Handy auch direkt mit den My-N3RD-Empfangsstationen kommunizieren.

(tafi/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie eines der 32 Eccellenza-Förderungsstipendien des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Er wird eine Assistenzprofessur an der ETH Zürich antreten - und seine Forschung an der Empa fortsetzen. mehr lesen 
Eine Studie auf Basis von Daten des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) zeigt: Erwerbstätige wissen häufig nicht, dass sie mit Künstlicher Intelligenz (KI) arbeiten. mehr lesen
Künstliche Intelligenz hat sich fast unbemerkt in vielen Produktionsprozessen etabliert.
Viele Funktionen können zentral gesteuert werden. Warum? Weil's geht.
Anwendungsbereiche und Einsatzorte im Überblick  Smart Home Technologien bieten Ihnen eine grosse Vielfalt an Lösungen für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden. Die Anwendungsbereiche erstrecken sich von Smart Home Beleuchtungen über ... mehr lesen  
Moskau - Russische Ingenieure der National University of Science and Technology MISiS haben zusammen mit dem Karfidov-Labor einen funktionierenden Prototyp eines Automaten für die ... mehr lesen
Die Zutaten werden vorbereitet und vorgekocht.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten