iPhone-Aktivität protokolliert

Moment-App entlarvt Smartphone-Sucht

publiziert: Mittwoch, 2. Jul 2014 / 07:49 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Jul 2014 / 08:11 Uhr
Wann wird die Nutzung zur Sucht?
Wann wird die Nutzung zur Sucht?

Cupertino - Die «Moment»-App zeigt ihrem Nutzer, wie lange er sich täglich mit dem iPhone beschäftigt.

4 Meldungen im Zusammenhang
Weiterführende Links zur Meldung:

Moment
Track where you go
itunes.apple.com

Die Anwendung kann zudem feststellen, an welchen Orten man es am häufigsten benutzt. Die Basisversion ist zurzeit kostenlos im App Store erhältlich. Die Intention von Moment besteht in erster Linie darin, auf das Suchtpotenzial des Handys aufmerksam zu machen.

Handy-Abhängigkeit akutes Problem

Laut aktuellen Studien sieht der durchschnittliche Nutzer täglich rund 150 Mal auf sein Smartphone. Dies zeigt, dass die Handy-Abhängigkeit mittlerweile zu einem akuten Problem geworden ist. Moment versucht, dieser gefährlichen Tendenz entgegenzuwirken. Die App führt dem User vor Augen, wie lange er sich seinem iPhone widmet und lässt diesen sogar wissen, wann es Zeit wird, das Smartphone beiseite zu legen.

Moment agiert im Hintergrund und bleibt somit völlig unbemerkt. Da die iPhone-Aktivität täglich protokolliert wird, können auch Fortschritte im Sinne einer Zeitminderung festgestellt werden. Der Nutzer hat ebenso die Möglichkeit, eine Funktion zu aktivieren, durch welche man mithilfe von gelegentlichen Vibrationen auf eine geringere Handy-Nutzung aufmerksam gemacht wird. Zudem wird der individuelle Standort mittels Anwendung ermittelt.

Tägliches Limit kann gesetzt werden

Für einen Aufpreis von 4 Franken kann man sich selbst mit der Premium-Variante nach Belieben ein tägliches Limit setzen. Ist dieser Zeitraum überschritten, so wird der Nutzer durch einen Signalton, der auch ausgewählt werden kann, darauf aufmerksam gemacht. Leider gibt es noch keine Android-Version dieser Anwendung. Doch den Entwicklern zufolge wird schon daran gearbeitet.

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weltweit soll es 176 Millionen Handy-Süchtige geben.(Symbolbild)
Mumbai - Die App «BreakFree» hilft ... mehr lesen
eGadgets London - Fast die Hälfte aller britischen Kinder im Unterstufenalter ist süchtig nach ... mehr lesen
Tablets for Schools empfiehlt Wecker statt Handy. (Symbolbild)
Viele Jugendliche können ihr Smartphones kaum mehr zur Seite legen.
Granada/Bonn - In Spanien wurde erstmals «WhatsAppitis» diagnostiziert. Dem in der Fachzeitschrift «The Lancet» veröffentlichten Bericht der behandelnden Ärztin nach hat die Patientin ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach wenigen Trainingseinheiten zuhause empfanden die Probanden weniger Angst vor realen Spinnen. mehr lesen 
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent ... mehr lesen  
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen  
.app Domains jetzt registrieren
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt mit Gewittern
Bern 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten