Eingebaute Solarzellen meist unbrauchbar

Mehr Kapazität: Powerpacks für das Smartphone

publiziert: Mittwoch, 2. Feb 2011 / 11:11 Uhr
Powerpacks von Varta und Variotek.
Powerpacks von Varta und Variotek.

Häufig geschieht es mitten in einem wichtigen Telefonat oder beim Senden einer SMS: Nichts ist nerviger, als wenn der Handy-Akku alle ist.

3 Meldungen im Zusammenhang
Ist eine Steckdose in der Nähe, so können die Akkus oftmals innerhalb einer Stunde wieder aufgeladen werden. Beim Wandern in Bergen oder beim Urlaub in fremden Ländern ist sie aber nicht immer in der Nähe. Erschwerend hinzu kommen im Ausland zudem Probleme mit Netz-Adaptern und bzw. oder Spannungsunterschiede. Hier können Steckdosen für unterwegs Aushilfe schaffen. Diese werden Power- oder Akkupacks genannt.

Powerpacks sind meist wenig grösser als ein Handy oder Smartphone und kosten zwischen 26 und 51 Franken. Auf dem Markt finden sich viele Modelle - einige beziehen ihren Strom dabei sogar aus Solarzellen. Kai-Christian Möller vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung in Würzburg hält solche Lademöglichkeiten aber eher für eine Spielerei: «Solarzellen in dieser Grösse reichen nicht aus, um ein Handy aufzuladen.»

In Solar-Powerpacks sind - wie in allen anderen Akkupacks auch- aufladbare Batterien integriert. Selbst bei idealen Bedingungen könne das acht Stunden oder sogar länger dauern, so Möller. Auch Powerpacks mit Solarzellen wird der Nutzer oft zum schnelleren Laden an die Steckdose hängen. Seit Jahren erforscht Möller bereits Batterien und Akkus. Auch Powerpacks ohne Solarzellen konnten ihn bisher nicht überzeugen. «Ganz ehrlich: Ich würde mir einfach einen zweiten Akku mitnehmen.»

Vorteile der Powerpacks

Daniel Schächter, Redakteur beim Online-Technik-Magazin CNET zufolge, haben die externen Energiespeicher aber auch Vorteile: «Der entscheidende Vorteil bei einem Powerpack ist, dass ich mein Handy zum Aufladen nicht abschalten muss.» Zudem könne der Besitzer bei manchen Geräten, wie zum Beispiel dem Apple iPhone, den Akku nicht ohne Zuhilfenahme eines Schraubenziehers wechseln. Bei solchen Eingriffen verfalle jedoch oft die Garantie.

Ein Powerpack könne zum Beispiel für Geschäftsreisende interessant sein, erklärt Schächter weiter. «An manchen Tagen weiss ich schon vorher, dass ich heute viel telefonieren oder mailen muss, zum Beispiel auf Messen.» Hier sei es praktischer, ein Powerpack mitzunehmen. «Einen zweiten Akku kann ich meistens nur im Handy laden. Ich muss also im Vorfeld der Reise, währenddessen und im Nachhinein mehrfach zwischen den beiden Akkus wechseln.» Ein Powerpack erspare diesen Aufwand.

Sinnvoll können die externen Energiespeicher auch für Urlauber sein, die noch ein zweites Mobiltelefon, einen MP3-Player oder eine Digitalkamera im Reisegepäck haben. Voraussetzung für eine geräteübergreifende Nutzung ist allerdings ein universeller Anschluss für alle Geräte. Strom per USB-Schnittstelle bieten hierbei nahezu alle Powerpacks.

Komplizierter wird es bei Handys oder anderen Geräten wie mobilen Spielekonsolen oder älteren Handys mit exotischen Anschlüssen. Verbraucher sollten deshalb bereits beim Kauf darauf achten, dass der Energiespeicher die entsprechenden Anschlüsse hat oder immerhin die richtigen Kabel und Adapter mitgeliefert bekommt.

Die Frage der Kapazität

Der zweite wichtige Punkt bei der Wahl eines externen Stromspeichers ist die Kapazität. «Fragen Sie sich immer: Wie viel Strom kriege ich für mein Geld?», rät Bernd Adam, Redakteur beim Verbrauchermagazin Guter Rat.

Er hat bereits mehrere solcher Powerpacks getestet und dabei festgestellt, dass die Angaben zur Kapazität oft deutlich geschönt sind. «Vermutlich sind das nur theoretische Maximalwerte», sagt er. «Bei den verschiedenen Ladevorgängen geht aber immer ein wenig Strom verloren.» Trotz allem gilt: Als grober Vergleichswert seien die Angaben aber brauchbar.

Wer genau wissen will, wie viel Strom ihm das Powerpack liefert, sollte die Angaben zur Kapazität mit den Angaben auf dem eignen Handyakku vergleichen. Kapazität und Ladung werden meist in Milliampere (mA) oder Milliamperestunden (mAh) angegeben. Herkömmliche Handyakkkus besitzen dabei meist eine Ladekapazität von 1000 Milliampere, Smartphones etwas mehr.

Powerpack nicht voll geladen lagern

Nach dem Urlaub oder der Geschäftsreise landen Powerpacks oft erstmal wieder einmal im Schrank. Vorher sollten die Geräte aber besser entladen werden, rät Kai-Christian Möller vom Fraunhofer-Institut für Silicatforschung in Würzburg: «Lithium-Ionen-Akkus sollten grundsätzlich nicht zu lange voll geladen sein. Das ist vergleichbar mit einem Gummiband, das permanent unter Spannung steht.»

Gefährlich sei dies zwar nicht, durch die Lagerung mit vollem Akku wird aber die Lebensdauer reduziert. Bei entsprechendem Umgang sollte ein guter Akku bis zu 500 mal ge- und entladen werden können, ohne dabei viel mehr als 20 Prozent seiner Kapazität zu verlieren.

(bert/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Weniger Ladegeräte - weniger Müll.
Brüssel - Der Weg für einheitliche ... mehr lesen
iPhone- und iPod-Zubehör bekannt ... mehr lesen
Der P-Flip Power Dock ist ab sofort bei ausgewählten Händlern erhältlich.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene ...
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl von Werkzeugen und Technologien, um Ideen zu realisieren und Fähigkeiten zu entwickeln. Von 3D-Druckern bis hin zu traditionellen Werkzeugen bieten sie alles für kreative Projekte. mehr lesen  
Aufgaben, digitale Geräte und Automatisierungsrisiko am Arbeitsplatz im Jahr 2022  Erwerbstätige Personen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit nie einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone verwenden, waren 2022 in der Minderheit. Während 13,0% ... mehr lesen
Mehr als ein Drittel der Erwerbstätigen (35,6%) arbeitet die gesamte Zeit mit digitalen Geräten.
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht Nutzern, online sicher und anonym zu bezahlen, ohne persönliche oder finanzielle Informationen preiszugeben. Doch wie funktioniert das System? In diesem Artikel erläutern wir die Vorteile einer Paysafecard und zeigen die grundlegenden Schritte, wie die Paysafecard funktioniert. mehr lesen  
Kein Schrott: Der BYD Dolphin.
Publinews BYD heisst der chinesische Autohersteller, der mit seinen modernen Elektro-Autos nach Europa drängt. Die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder ...
 
News
         
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Der letzte Schrei: AirSelfie-Drohne.
Publinews In der heutigen Welt sind Handys ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Von der einfachen Kommunikation bis hin zur ... mehr lesen
Wenn Sie nach einem Gadget für Ihren Schreibtisch suchen, gibt es viele Optionen.
Publinews Falls Sie daran interessiert sind, Ihren Arbeitsplatz mit modernen Gadgets zu optimieren, gibt es einige Dinge, die Sie berücksichtigen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Basel 5°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt
Bern 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregenschauer
Luzern 1°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Genf 4°C 10°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 4°C 8°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten