Vermeidung von Schmerzen

Medizin-Durchbruch: Diagnose-Laser ersetzt Biopsie

publiziert: Dienstag, 24. Sep 2013 / 15:11 Uhr
Der Laser durchleuchtet Gewebe bis zu einer Tiefe von 50 Mikrometer.(Symbolbild)
Der Laser durchleuchtet Gewebe bis zu einer Tiefe von 50 Mikrometer.(Symbolbild)

Columbus - Wissenschaftler der Ohio State University (OSU) haben einen neuen Laser entwickelt, der schmerzhafte Gewebe-Biopsien zur Diagnose von chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen in Zukunft überflüssig macht.

4 Meldungen im Zusammenhang
Der Laser durchleuchtet Gewebe bis zu einer Tiefe von 50 Mikrometer. Organe bleiben somit unbeschädigt.

Standardverfahren überholt

«Wenn man im Rahmen einer Biopsie Gewebe entnimmt, hat man noch keinen Hinweis darauf, ob die Probe, die man herausschneidet, auch die erhofften Aufschlüsse liefert», erklärt Razvan Arsenescu, Mediziner an der OSU. Die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich brauchbares Gewebe mit einer Biopsie zu erhalten, das für die Diagnose relevant ist, ist laut dem Arzt relativ gering.

«Ich war nach Standard-Biopsien oft frustriert», so Arsenescu. Unter Zuhilfenahme des neuen Lasers würden invasive Diagnosemethoden überflüssig. «Wir gewinnen mit dieser Methode ein Bild, das uns erlaubt, einzelne Zellen, Gewebestrukturen und Blutzellen zu beobachten», erläutert Arsenescu. Beobachtet man das Gewebe mit blossem Auge, würde man nur ein Tausendstel der Informationen erhalten.

Erst wenn sich mit Hilfe der Laser-Diagnose ein Verdacht auf krankes Gewebe erhärtet, würde man eine Biopsie durchführen. Für die Patienten macht es einen grossen Unterschied, ob sie mit dem Laser untersucht werden oder ob sofort eine Gewebeprobe entnommen wird. «Wir können Läsionen im Vorstadium zum Tumor entdecken, die sich vielleicht zum Dickdarmkrebs entwickelt hätten», führt Arsenescu aus.

25 Behandlungszentren machen mit

Die Laser-Untersuchung könnte einen medizinischen Segen für rund 1,5 Millionen Amerikaner bedeuten - so gross ist die Anzahl derer, die an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen leiden. Derzeit findet der Laser-Scan an rund 25 Behandlungszentren in den USA Anwendung.

Für die Behandlung fliessen in den USA jedes Jahr 1,2 Mrd. Dollar (ca. 1,09 Mrd. Schweizer Franken). Das geht aus einer Statistik der Crohn's and Colitis Foundation of America hervor. Um den Krankheitsverlauf exakt zu dokumentieren, unterziehen sich Patienten Jahr für Jahr schmerzhaften Kontroll-Biopsien.

(asp/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - In Flaschen abgefüllter ... mehr lesen
Das Sekret beruhigt das Immunsystem, die Wissenschaft steht jedoch erst am Beginn.(Symbolbild)
Biomolekül als Alternative zur Chemotherapie verhindert Zellteilung. (Symbolbild)
Neapel - Das zum Nationalen Forschungsrat CNR gehörende Istituto di Biochimica delle Proteine hat eine wichtige Entdeckung zur Therapierung von Krebs gemacht. Durch die Inhibition des bei ... mehr lesen
Ann Arbor/Cambridge - Moderne Laser-Chirurgie könnte die Überlebenschancen durch ... mehr lesen
Die SRS-Mikroskopie analysiert das Krebsgewebe und grenzt es deutlich und genau ab.(Symbolbild)
Die Laserstrahlen werden über ein «Fenster» direkt ins Gewebe abgefeuert.(Symbolbild)
Riverside - Ein Implantat, das wie ein ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind Forschungseinrichtungen dabei, neue Funktionen für Fenster zu erschliessen. Teilweise klingen die Perspektiven nach Science Fiction, doch der Science-Anteil überwiegt klar. Im Folgenden finden Sie einige potenzielle Entwicklungen für die kommenden Jahre. mehr lesen 
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe sich gezielt auf die Schwachstellen eines Krankheitserregers hin ausrichten lässt ... mehr lesen
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Wissenschaftler haben Stechmücken entwickelt, die das Wachstum von Malaria verursachenden Parasiten in ihrem Darm verlangsamen und so die Übertragung von Malaria auf den Menschen verhindern. mehr lesen  
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Basel 13°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen freundlich
Bern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Luzern 12°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten