Sensorik beobachtet Lauftechnik
Intelligenter Laufschuh verhindert Verletzungen
publiziert: Montag, 3. Nov 2014 / 09:40 Uhr

Valencia - Forscher am Institut für Biomechanik Valencia (IBV) haben in Zusammenarbeit mit internationalen Partnern und dem Sportbekleidungshersteller Kelme einen intelligenten Laufschuh entwickelt, der Verletzungen vorbeugen soll.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dazu sind im Prototypen Sensoren verbaut, die während des Laufens biomechanische Daten sammeln, die Aufschluss über die Lauftechnik des Trägers geben. Die zugehörige Smartphone-App analysiert die Daten und gibt in Echtzeit Feedback. Das Reicht von Technik-Tipps bis hin zum Rat, mit dem Laufen aufzuhören, falls das Verletzungsrisiko all zu hoch erscheint.

Der Laufsport ist in den vergangenen Jahren sehr populär geworden, allein in Europa gibt es nach Schätzungen über 80 Mio. Aktive. Doch Verletzungen sind relativ häufig, was nicht zuletzt mit einer oft suboptimalen Lauftechnik zusammenhängt. Eben hier setzt der intelligente Laufschuh an, der im Rahmen des von der EU-Komission geförderten Projekts RUNSAFER entstanden ist. Es handelt sich um das erste System, dass wirklich biomechanische Messungen der Lauftechnik macht - die eben helfen sollen, unnötigen Verletzungen vorzubeugen.

Der Coach im Schuh

Smartphone-Zubehör, das beispielsweise die Pulsfrequenz von Sportlern misst, gibt es mittlerweile fast wie Sand am Meer. Das neue System kann die Daten von Pulsmessern ebenso nutzen wie eine GPS-Standortbestimmung, um solche Informationen in die Auswertungen einfliessen zu lassen und die Performance zu bewerten. Das Kernstück bilden aber die Sensoren, die in den Schuh selbst eingebettet werden. Wie anderes Zubehör übertragen sie ihre biomechanischen Daten drahtlos an das Smartphone und ermöglichen damit eine besonders umfassendes Feedback.

Dank der Schuh-Sensoren kann das System mittels App ähnlich wie ein menschlicher Coach in Echtzeit Technik-Tipps geben und beispielsweise raten, das Laufmuster zu ändern. Stuft die Lösung das Verletzungsrisiko sehr hoch ein, mahnt die App zum Beenden des Lauftrainings. Zusätzlich werden Nutzer die Möglichkeit haben, Daten in ein Web-Portal hochzuladen. Dieses hilft dann Trainingspläne zu erstellen und gibt zusätzliche Empfehlungen, wie der Sportler Verletzungen vorbeugen kann. Dazu, ob oder wann die Lösung wirklich kommerziell verfügbar wird, gibt es allerdings noch keine Angaben.

(bg/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Wer nicht im Fachhandel kaufen möchte, geht online auf Produktsuche.
Wer nicht im Fachhandel kaufen möchte, geht online ...
Publinews Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Kauf eines E-Bikes. Egal, ob für die Freizeit oder den Weg zur Arbeit, ein E-Bike ist eine praktische Alternative zu anderen Verkehrsmitteln. mehr lesen  
Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ETH Zürich forscht ein Team der Empa an der nächsten Generation eines VR-Handschuhs, mit dem virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden. Der Handschuh soll ... mehr lesen
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
Der Controller sieht schick aus und hat ein haptisches Feedback.
Publinews Die Zukunft der Konsolenspiele ist die PlayStation 5. Die Konsole ist seit 2020 auf dem Markt und erfreut sich nach wie vor grosser ... mehr lesen  
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu ... mehr lesen
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Basel -1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt
St. Gallen 0°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bedeckt, etwas Schnee
Bern 1°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig immer wieder Schnee bedeckt, etwas Schnee
Luzern 2°C 4°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregen bedeckt, etwas Schnee
Genf -1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregen
Lugano 1°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten