Heizung für gutbetuchte Hände

Intelligente Handschuhe beheizen nur kalte Finger

publiziert: Mittwoch, 14. Nov 2012 / 14:10 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 14. Nov 2012 / 18:40 Uhr
Ist lediglich die Temperatur des Daumens unter dem Optimum, wird auch nur dort Strom für die Heizung aufgewendet.
Ist lediglich die Temperatur des Daumens unter dem Optimum, wird auch nur dort Strom für die Heizung aufgewendet.

Wien - Ein neuartiger Hightech-Handschuh mit der Bezeichnung Response-XRT versorgt frierende Hände selektiv an zu kühlen Stellen mit Wärme und sorgt so überall für die optimale Temperatur.

2 Meldungen im Zusammenhang
Die Handschuhe des Herstellers Chaval sind für Wintersport-Einsätze bei extrem tiefen Temperaturen ausgelegt, wie mashable.com berichtet. Die nötige Energie liefert ein Akku, der laut Hersteller auch unter Maximallast für vier bis sechs Stunden halten soll. Anstelle von Drähten wird der Strom über ein Gitter aus flachen Leiterbahnen, die auf einer Temperaturempfindlichen Folie aufgebracht sind, durch den Handschuh geleitet.

Wärme für einzelne Finger

Die Folie, die überall im Handschuh vorhanden ist, wird aus einem speziellen Polymer gefertigt, das temperaturempfindlich ist. Ist etwa lediglich die Temperatur des Daumens unter dem Optimum, wird auch nur dort Strom für die Heizung aufgewendet. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, wird die Wärmezufuhr wieder abgestellt. Die Handschuhe sind wasserdicht und sollen selbst bei Temperaturen von minus 30 Grad Celsius noch für warme Finger sorgen. Allerdings nimmt die Akku-Laufzeit bei sehr kalten Temperaturen ab.

Der Preis der Handschuhe wird mit 390 US-Dollar angegeben. Das ist sehr viel Geld für ein Paar Handschuhe. «Beheizbare Handschuhe können unter Umständen nützlich sein, etwa für Menschen, die schon einmal Erfrierungen hatten oder Kinder. Auch in Extremsituationen im Bergsport kann das Sinn machen. Für einen gewöhnlichen Skitag reichen normale Handschuhe normalerweise aus, hier bringt die Heizung lediglich Komfort. Sich nur auf die Technik zu verlassen, wäre gefährlich. Auch mit Heizung sollten Sportler auf der Hut sein», sagt Stefan Winter, Ressortleiter Breitensport und Sicherheitsforschung beim Deutschen Alpenverein, gegenüber pressetext.

Wenige Erfrierungen

Mit Kälteschäden ist nicht zu Spassen, die Opfer haben oft langfristig mit Problemen zu kämpfen. «Unterkühlungen können bei Wind schon im Bereich von plus fünf Grad Celsius auftreten. Erfrierungen beginnen um den Gefrierpunkt», erklärt Winter. Im Breitensport kommt es relativ selten zu Problemen mit Kälteschäden. «Im Bereich Skitouren sind zwischen 0,5 und ein Prozent der Fälle, die uns die Versicherung meldet, Kälteschäden. Im Pistenbereich sind es etwa 0,2 Prozent», sagt Winter.

Trotzdem können beheizte Handschuhe oder auch Skischuhe sinnvoll sein. «Kommt es zu einer Erfrierung besteht die Gefahr gröberer Schäden. Bei extrem tiefen Temperaturen oder langfristigen Touren macht eine Heizung auch für Hobbysportler Sinn. Die Akkulaufzeit sollte für diesen Bereich auch ausreichen», so Winter.

(asu/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Treviso - Skifahrer profitieren von ... mehr lesen
Die Neuheit für leidenschaftliche Skifahrer.
Ob sich diese Japanerinnen auf den beheizbaren BH aus der Schweiz freuen?
Tokio - Mit einem beheizbaren ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec ...
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen 
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: Denn die Superrechner machen gängige Verschlüsselungsverfahren angreifbar. Auf Grundlage der sogenannten Quantenschlüsselverteilung haben Forschende der TU Darmstadt ein neuartiges, abhörsicheres Kommunikationsnetzwerk entwickelt. Ihre Ergebnisse wurden jetzt im renommierten Journal «PRX Quantum» vorgestellt. mehr lesen  
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten