Fokus auf Android

Im Gespräch: Intel geht die Aufholjagd bei den Smartphones an

publiziert: Donnerstag, 7. Mrz 2013 / 10:25 Uhr
Intel will die nächste Chipgeneration LTE-fähig machen.
Intel will die nächste Chipgeneration LTE-fähig machen.

Die Aufholjagd ist nicht ganz einfach, aber Intel sieht sich auf einem guten Weg und will sie in Angriff nehmen - das ist die Botschaft, die wir im Gespräch mit Mats Clarhamn, Smartphone-Manager für den europäischen Markt bei Intel, vermittelt bekamen.

2 Meldungen im Zusammenhang
Auf der CeBIT 2013 (Alles zur Messe in Hannover) betonte der Schwede in Diensten des grössten Halbleiter-Herstellers der Welt, dass man sich mit den aktuellen und kommenden Prozessoren - die ClovertRail+-Baureihe kommt in den nächsten Monaten auf den Markt - in Sachen Leistung und Energie­effizienz nicht hinter der Konkurrenz der ARM-basierten Chips verstecken müsse - und das, obwohl man eigentlich erst seit Anfang 2012 wirklich auf diesem Feld aktiv sei.

Man sei natürlich eher spät dran gewesen, so Clarhamn weiter. Allerdings habe man technologisch schnell den Anschluss geschafft, auch wenn sich das nicht an der Zahl der Prozessorkerne ablesen liesse. Diese seien jedoch für den Nutzer und die allermeisten Android-Applikationen auch nicht wirklich relevant. Bei der Leistung sieht man sich spätestens mit dem neuen Intel Atom Z2580, der etwa das Lenovo K900 antreibt, auf Augenhöhe mit der Konkurrenz, beim Stromverbrauch habe man gar Vorteile. Während die aktuellen Chips im 32-Nanometer-Verfahren gefertigt werden, soll es im nächsten Jahr herunter auf 22 Nanometer und 2014 gar auf 14 Nanometer gehen.

Konzentration zunächst auf Android und Schwellenländer

Nun muss es für Intel nur noch die Dynamik des Marktes richten. Intel hat bisher vor allem die Märkte in Schwellenländern im Blick, die noch viel Potenzial bieten. So kommt etwa das neue Yolo Phone zunächst in Kenia auf den Markt. Durch die neue Kooperation mit ZTE soll vor allem der Markt in Asien in Angriff genommen werden. In Europa gelang bisher mit dem Motorola Razr i, das gute Kritiken bekam, ein Achtungserfolg, mit dem Lenovo K900 und dem Asus Fonepad sollen weitere folgen. Allerdings fehlen Intel hier noch die grossen Handy-Hersteller wie beispielsweise Samsung, HTC oder Nokia als Partner. Daran arbeite man allerdings, so Clarhamn weiter. Android als Plattform sei derzeit die sinnvollste Option, da das Google-Betriebssystem schliesslich aktuell rund 64 Prozent des Smartphone-Marktes abdecke. Man halte jedoch die Augen auf und beschäftige sich auch intensiv mit anderen Plattformen, etwa dem Samsung-Projekt Tizen.

LTE kommt noch in diesem Jahr

Als grössten technischen Mangel ist derzeit zu sehen, dass die Smartphone-Plattformen von Intel noch kein LTE unterstützen. Bisher sei der Markt noch nicht gross genug gewesen, so Clarhamn, das ändere sich aber gerade. Deshalb soll auch noch in diesem Jahr LTE für den Datentransfer in den Intel-Chips integriert werden, in einem zweiten Schritt auch mit Unterstützung für Sprachtelefonie. Intel will direkt alle Frequenzbänder auf allen Chips anbieten - ein Vorteil für die Handy-Hersteller. Erste Intel-Handys mit LTE-Telefonie erwartet der Manager Ende dieses Jahres oder im ersten Quartal 2014. Dann soll auch dem Sprung in das High-End-Segment nichts mehr im Wege stehen.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Veranstalter sehen eine qualitative Verbesserung der CeBIT.
Hannover - Weniger ist mehr - so sehen es zumindest die Verantwortlichen der weltgrössten Computermesse CeBIT, die dieses Jahr wieder merklich Gäste verlor. Wichtiger als ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Private Überwachung mit Apples AirTag.
Private Überwachung mit Apples AirTag.
Google hat neue Funktionen für Android angekündigt, die vor unbekannten Bluetooth-Trackern wie Apple AirTags warnen sollen. Die Funktionen werden in diesem Monat für Mobilgeräte mit Android 6.0 und höher ausgerollt. mehr lesen 
Google ist bekannt für seine dominante Stellung im Bereich der Online-Suche. Doch in den letzten Jahren hat der Internet-Riese an Boden verloren, als neue Konkurrenten wie OpenAI mit ... mehr lesen
Google will seine Suchmaschine mit KI erweitern.
Wie sieht die Zukunft von Google aus?
Der Google-Mutterkonzern Alphabet musste am Montag einen herben Kursverlust hinnehmen, nachdem die New York Times berichtete, dass Samsung möglicherweise Google als Standardsuchmaschine auf ... mehr lesen  
Microsoft hat angekündigt, dass der KI-Chatbot seiner neugestalteten Suchmaschine Bing nun auch auf Android- und iOS-Smartphones verfügbar ist. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen immer wieder Schnee
Bern -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 1°C 8°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten