CES 2013

Huawei, Sony, ZTE: Neue Super-Androiden im Vergleich

publiziert: Samstag, 12. Jan 2013 / 12:54 Uhr

Kampf um das beste Super-Smartphone zwischen Japan und China.

5 Meldungen im Zusammenhang
Auf der CES 2013 in Las Vegas kristallisieren sich die Eckdaten, die ein aktuelles Android-Smartphone im High-End-Bereich haben muss, klar und deutlich heraus: Ein Display mit Full-HD-Auflösung von 1080p, eine 13-Megapixel-Kamera, ein möglichst flaches Gehäuse und wenn möglich ein schickes Design. Neben Huawei mit dem Ascend D2 und Sony mit dem Xperia Z hat auch das Unternehmen ZTE ein solches Modell vorgestellt, das ZTE Grand S. Wir haben uns die neuen High-End-Handys aus der Nähe angeschaut und wagen einen ersten Vergleich.

In Sachen Optik und Material hängt das Sony Xperia Z die Konkurrenten ab. Die schicken Glas-Oberflächen und das edle Design wirken hochwertiger als die Kunststoff-Modelle der Chinesen. Die rein optische Wahl zwischen Huawei und ZTE geht für uns zu Gunsten des Grand S aus, das mit seinen matten Oberflächen und der schon umrahmten Kamera besser aussieht als das etwas langweilig wirkende Ascend D2. Hier ist allerdings der persönliche Geschmack entscheidend. Flach und leicht sind alle drei Modelle, die Unterschiede liegen hier nur in den Nuancen, nicht im praktischen Nutzen.

Sony verliert das Display-Rennen knapp

Die neuen Flaggschiffe aus Japan und China kommen allesamt mit einem 5 Zoll grossen Display mit Full-HD-Auflösung daher - das gab es bisher nicht im Smartphone-Bereich. Die Pixeldichte der neuen Screens ist höher als etwa bei Apples Retina-Display. Im Vergleich zeigen sich jedoch durchaus Unterschiede. Huawei und ZTE etwa sind in Sachen Helligkeit gefühlt minimal hinter Sony, bieten aber beide extrem hohe Details und Kontraste. Die Farbdarstellung hat uns auf dem ZTE Grand S am besten gefallen. Sony kann bei Farben und Kontrasten mehr als mithalten, geht aber trotzdem nur als knapper Dritter durchs Ziel, weil das Bravia-Display weniger gute Blickwinkelstabilität aufweist. Vor allem schwarze Flächen erscheinen schnell eher grau, wenn man etwas seitlich auf das Display blickt.

Leistung satt: Smartphones mit Quad-Core-Prozessor

Die Quad-Core-Prozessoren mit 1,5 GHz haben selbstredend keinerlei Mühe, das Ascend D2, das Xperia Z und das Grand S ordentlich auf Touren zu bringen. Noch vor gut einem Jahr war an so zackig reagierende Android-Smartphones nicht zu denken. Anwendungen öffnen extrem zügig, Spiele rasen über den Bildschirm und Menüs flutschen unter den Fingerspitzen daher. Kaum verwunderlich, dass sich die Kontrahenten hier beim ersten Ausprobieren gegenseitig in nichts nachstehen, die Plattformen sind schliesslich alle gleich schnell. Beim internen Speicherplatz schlägt Huawei die Konkurrenz mit 32 gegenüber 16 GB, Speicherkarten nehmen alle drei Modelle auf.

ZTE hat die Android-Oberfläche des ZTE dezent, aber recht ordentlich angepasst. Die Menüs wirken aufgeräumt und übersichtlich, die grafische Gestaltung gefällt. Interessant ist der virtuelle Back-Button, der sich an verschiedenen Stellen auf dem Display platzieren lässt - erstmal ungewohnt, aber nicht unpraktisch. Huawei und Sony setzen auf ihre bewährten und bekannten Oberflächen und haben hier nichts neues zu bieten.

Die Kameras der drei Kontrahenten haben allesamt 13 Megapixel und zeichnen Videos in Full-HD auf. Um die Ergebnisse der Linsen seriös vergleichen zu können, reicht das Betrachten auf dem kleinen Handy-Screen nicht aus. Man darf aber getrost davon ausgehen, dass Schnappschüsse unterwegs überall souverän erledigt werden. 

ZTE spart beim Akku

Eklatant sind wiederum die Unterschiede beim Akku: Hier prescht Huawei mit einer starken 3000-mAh-Batterie vorneweg, Sony bietet ordentliche 2330 mAh. ZTE hat hier ganz klar an der falschen Stelle gespart: Nur 1780 mAh sind für so eine Hochleistungs-Plattform einfach zu wenig, das Grand S wird Schwierigkeiten haben, mit einer Ladung über den Tag zu kommen.

Einen Zusatzpunkt bekommt Sony für die NFC-basierte OneTouch-Technologie. Damit lässt sich das Xperia Z einfach und bequem mit einer ganzen Reihe von Zubehörprodukten - natürlich aus dem Hause Sony - verbinden. Darunter befinden sich Kopfhörer, Audio-Stationen und sogar eine TV-Fernbedienung. Solche Gimmicks haben Huawei und ZTE nicht zu bieten.

Fazit: Einen Sieger zu küren ist schwierig

Und wer gewinnt nun den Kampf um das beste Super-Smartphone? Die Alltagstauglichkeit der Geräte muss sich noch in Tests zeigen, jedoch haben alle Modelle eigene Vorteile: Sony hat das edelste Design und viele praktische NFC-Funktionen integriert, Huawei punktet mit einem sehr starken Akku, ZTE mit dem zumindest auf den ersten Blick besten Display und einer schicken Benutzeroberfläche. Der aktuelle Dreikampf, der mit dem MWC Ende Februar sicher noch weitere Mitspieler bekommt, ist also noch nicht wirklich entschieden. Einen Vorteil könnte aber Sony haben, denn das Xperia Z kommt bereits in wenigen Wochen auf den Markt und dürfte damit als erstes in der Schweiz erhältlich sein - wahrscheinlich aber auch zum höchsten Preis, es kostet 749 Franken.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im Zuge des gerade in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress (MWC) hat ... mehr lesen
Smartphone soll für umgerechnet 180 Schweizer Franken schon zu haben sein.
Das neue Smartphone hat unteranderem eine 13-Megapixel-Kamera.
Huawei stellt als erster Aussteller auf dem Mobile World Congress 2013 ein neues Android-Smartphone vor. mehr lesen
Konkurrenz zu Sony Xperia Z und Samsung Galaxy S4? mehr lesen
Gerüchte um HTC M7.
Gerüchte um Samsung Galaxy Note 3.
Octacore-CPU soll energieeffizientes Leistungsmanagement bieten. mehr lesen
Android-Tablet soll im Laufe des ... mehr lesen
Nach dem Sony Xperia Z soll es bald auch ein Xperia Tablet Z geben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Private Überwachung mit Apples AirTag.
Private Überwachung mit Apples AirTag.
Google hat neue Funktionen für Android angekündigt, die vor unbekannten Bluetooth-Trackern wie Apple AirTags warnen sollen. Die Funktionen werden in diesem Monat für Mobilgeräte mit Android 6.0 und höher ausgerollt. mehr lesen 
Google ist bekannt für seine dominante Stellung im Bereich der Online-Suche. Doch in den letzten Jahren hat der Internet-Riese an Boden verloren, als neue Konkurrenten wie OpenAI mit ... mehr lesen
Google will seine Suchmaschine mit KI erweitern.
Wie sieht die Zukunft von Google aus?
Der Google-Mutterkonzern Alphabet musste am Montag einen herben Kursverlust hinnehmen, nachdem die New York Times berichtete, dass Samsung ... mehr lesen  
Microsoft hat angekündigt, dass der KI-Chatbot seiner neugestalteten Suchmaschine Bing nun auch auf Android- und iOS-Smartphones verfügbar ist. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Kurzen Yoga-Sequenzen sind ideal, um zwischendurch eine Pause zu machen und den Stresspegel merklich zu senken.
Publinews In einer schnelllebigen Welt, in der Stress allgegenwärtig ist, sucht man oft nach effizienten Wegen zur Entspannung. Yoga, eine ... mehr lesen
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 9°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Basel 11°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 20°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Luzern 9°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Genf 10°C 21°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 12°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten