Handys vor der Kälte schützen

publiziert: Freitag, 17. Dez 2004 / 14:59 Uhr

Der Winter steht vor der Tür und damit auch der Winterurlaub. Wer nicht in den sonnigen Süden, sondern in die verschneiten Berge fährt, sollte daran denken, dass sein Handy Kälte nicht gut verträgt.

Vor allem Display und Akku sind gefährdet.
Vor allem Display und Akku sind gefährdet.
1 Meldung im Zusammenhang
Vor allem der Akku und das Display des Handys werden durch die Kälte stärker belastet: Die Akkuleistung nimmt ab, bei älteren Modellen droht sogar ein Einfrieren des Displays. Vor allem, wenn Flüssigkristalle mit einem hohem Wasseranteil verwendet wurden, können die durch das Einfrieren entstehenden Eiskristalle das Display beschädigen.

In Acht nehmen sollte man sich auch vor abrupten Temperaturwechseln, wenn man zum Beispiel nach einem längerem Aufenthalt im Freien in eine gut geheizte Ski-Hütte kommt. Den Effekt kennen alle Brillenträger: Die Brillengläser beschlagen und die Sicht schwindet. Nur hat man bei der Brille den Vorteil, dass man den Niederschlag sofort sieht und einfach abputzen kann.

Gefährlicher Schweiss

Das Kondenswasser, das sich dann unter Umständen im ausgekühlten Gerät bildet, bemerkt oft gar nicht und wischt es auch nicht weg. Dabei kann es dem High-Tech-Gerät erheblichen Schaden zufügen. Es empfiehlt sich, das Handy oder die Digitalkamera immer an einem möglichst warmen und trockenen Platz in der Kleidung aufzubewahren.

Vorsicht jedoch auch vor grossen Anstrengungen etwa beim Langlauf oder Eislaufen: Man kommt leicht ins Schwitzen und Schweiss ist aufgrund des höheren Ionenanteils im Vergleich zu Kondenswasser noch gefährlicher für das sensible Innenleben des Handys. In diesem Falle ist die Aussentasche der Jacke oder des Skianzuges im Zweifel der bessere Platz. Man sollte die Geräte auch niemals längere Zeit im Freien oder gar über Nacht im kalten Auto liegen lassen.

Vorteil: Outdoor-Handy

Etwas robuster dürften ausgesprochene Outdoorhandys wie das M65 von Siemens oder das 5140 von Nokia sein. Sie sind zumindest besser als herkömmliche Geräte gegen Stösse und Feuchtigkeit geschützt - gegen Kälte an sich allerdings nicht.

Deshalb hilft es auch nicht, das Handy in ein Wollmützchen zu packen und dann in eine Tasche zu stecken - warm bleibt es nur am Körper. Wenn das Handy in den Schnee fällt, ist es natürlich mit einer Hülle besser geschützt als ohne.

(rp/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Jeder Handynutzer kennt das ... mehr lesen
Mit Cellboost angeschlossen kann man bis zu 60 Stunden standby bleiben.
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer ...
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. mehr lesen 
Publinews Wenn man heute an ein Mobiltelefon denkt, kommt einem natürlich nichts anderes als ein modernes Smartphone in den Sinn. Die digitalen Alleskönner sind kaum noch aus ... mehr lesen  
Die ersten Handys waren klobig und hatten nur ein monochromes Display.
Bern - Dichte und leistungsfähige Netze mit adaptiven Mobilfunkantennen für 5G, in Kombination mit einem gezielten Glasfaserausbau, können die Schweiz auf dem Weg in Richtung Hochbreitband-Gesellschaft voranbringen. Zugleich sind die Voraussetzungen gegeben, um die Bevölkerung wirksam vor der Strahlung durch Antennen zu schützen. mehr lesen  
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Publinews Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten