Abhängigkeit

Handys und Co: Selbst auf dem Klo unentbehrlich

publiziert: Mittwoch, 12. Feb 2014 / 15:35 Uhr
Der Smartphone-Trend hält an - Digitale Geräte bestimmen vermehrt das Leben.
Der Smartphone-Trend hält an - Digitale Geräte bestimmen vermehrt das Leben.

New York/Berlin - Dem neuen «Digital Consumer Report» des Informations- und Medienunternehmens Nielsen nach besitzt jeder Amerikaner durchschnittlich vier digitale Geräte. Der Grossteil hängt bereits so sehr an den digitalen Alleskönnern, dass die User nicht einmal mehr auf dem stillen Örtchen ohne sie sein können.

12 Meldungen im Zusammenhang
In weiterer Folge haben 83 Prozent der Befragten angegeben, einen High-Definition-Fernseher zu besitzen. 80 Prozent gehört hingegen ein internetfähiger Computer und 65 Prozent haben ein Smartphone. Beinahe die Hälfte der über 2000 Befragten verfügt ausserdem über einen Videorecorder und Videospielkonsolen.

60 Stunden pro Woche

Ganze 60 Stunden pro Woche (insgesamt 167 Stunden) verbringen die Befragten mit den Geräten. Fast 50 Prozent der Smartphone-Besitzer geben an, mindestens einmal am Tag online ein soziales Netzwerk zu besuchen - 37 Prozent mehr, als noch im Vorjahr. So nutzen mehr als die Hälfte der Erwachsenen zwischen 25 und 34 Jahren Social Media-Angebote auch während der Arbeitszeit und 44 Prozent können während des Essens im Restaurant nicht darauf verzichten.

Junge Erwachsene im Alter von 18 bis 24 Jahren scheinen besonders an ihrem digitalen Begleiter zu hängen - 40 Prozent von ihnen benutzen es auch dann, wenn die Natur ruft. Das waren im Jahr davor erst 32 Prozent. Wirklich bedenklich erscheint diese Zahl: 48 Prozent der Mütter mit Kindern unter 13 Jahren bedienen sich der Unterhaltung via Social Media, während sie ein Auto lenken.

84 Prozent der Smartphone- und Tablet-User geben in der Studie an, das Gerät als Second Screen während des Fernsehens zu benutzen. Dieses Ergebnis steht im Gegensatz zu jener von TiVo durchgeführten Untersuchung.

Vernünftiger Umgang wichtig

«Generell ist der direkte Zugang zu Information und Kommunikation sehr positiv, aber der Umgang damit muss in vernünftige Bahnen gelenkt werden», kommentiert Medienpsychologe Jo Groebel von der Business School Berlin Potsdam das Ergebnis im Gespräch mit pressetext.

Greobel erklärt weiter, dass sich jeder fragen sollte, ob er wirklich abhängig und die ständige Kommunikation tatsächlich essenziell ist oder von einem selbst bloss dazu gemacht wird. «Zur psychischen Belastung kann auch die heutige Architektur der Erreichbarkeit werden. Umgekehrt fühlen sich manche Menschen bei zu geringer digitaler Zuwendung schnell als gesellschaftliche Aussenseiter.»

(bert/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Bilanz des Medienjahres 2014 ... mehr lesen
NSA-Affäre, Social-Media-Schattenseite, Handy-Sucht und neue Medien.
Das Smartphone bleibt auch während dem Essen auf den Tisch - ein oft gesehenes Bild.
Boston - Mütter sollten, vor allem ... mehr lesen
Berlin - Smartphone und Internet gehören selbst für kleinere Kinder zunehmend zum ... mehr lesen
Smartphones sind ein Teil des heutigen Lebens geworden. (Symbolbild)
Viele Jugendliche können ihr Smartphones kaum mehr zur Seite legen.
Granada/Bonn - In Spanien wurde erstmals «WhatsAppitis» diagnostiziert. Dem in der Fachzeitschrift «The Lancet» veröffentlichten Bericht der behandelnden Ärztin nach hat die Patientin ... mehr lesen
San Francisco/New York/Götzens - Ein grosser Teil der Twitter-User lässt sich von ... mehr lesen
Twitter ist auch im Bereich Werbung mehr als nützlich. (Symbolbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Eltern sollten ein Tablet nur als eine von vielen Möglichkeiten nutzen, sein Kind spielen zu lassen.
New York/Zürich/Wien - Die digitale Revolution macht auch vor dem Kinderzimmer nicht mehr Halt. mehr lesen
San Jose - Speziell in den USA versuchen viele Fersehsendungen, ihre Seher zur Teilnahme an Twitter-Diskussionen direkt während der Ausstrahlung zu motivieren. Doch eigentlich will die Mehrheit der TV-Zuschauer ohne Ablenkung durch Zweitbildschirm-Aktivitäten fernsehen, so das Ergebnis der von Set-top-Box-Anbieter TiVo durchgeführten «2013 Social Media and Multitasking Survey». mehr lesen 
Vorsicht!
Die zunehmende Digitalisierung ... mehr lesen
Rund jeder sechste Handy­nutzer (17,5 Prozent) nimmt sogar noch auf der Toilette ... mehr lesen
Jeder sechste Nutzer hat sein Handy auch auf dem Klo dabei. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am meisten genutzt wird.
Microsoft Office ist die Bürosoftware, die weltweit am ...
Publinews Microsoft Office 365 und die Cloud kombinieren ein Paket an Lösungen für alle Anwendungen, die für die Büroarbeit im privaten und gewerblichen Bereich benötigt werden. Es gibt verschiedene Pakete, die an das Nutzungsverhalten angepasst sind. Kunden können flexibel wählen und bekommen eine Plattform, mit der sie arbeiten und Daten austauschen können. mehr lesen  
Publinews Endlich kündigt VW einen neuen Elektro-Kleinwagen an  Volkswagen, der deutsche Automobilgigant, hat ambitionierte Pläne für die Zukunft der Elektromobilität. Mit dem ID. 1, einem geplanten Elektro-Kleinwagen, will VW den Massenmarkt erobern und erschwingliche Elektromobilität für jedermann zugänglich machen. Doch was wissen wir bisher über dieses vielversprechende Fahrzeug und welche Herausforderungen warten auf VW? mehr lesen  
Publinews Microsoft Windows 11 hat seit seiner Einführung viele Fragen aufgeworfen. Der Nachfolger von Windows 10 bietet neue Möglichkeiten, ... mehr lesen  
Windows 11 hat KI-Funktionen integriert.
Der Prodrive Racing Simulator präsentiert sich als erstklassiges Produkt für alle, die sich leidenschaftlich für Motorsport interessieren - sei es als Hobby oder professionell. Entwickelt von Prodrive und designt von Callum Designs, vereint er technische Innovation mit ästhetischem Anspruch. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Kurzen Yoga-Sequenzen sind ideal, um zwischendurch eine Pause zu machen und den Stresspegel merklich zu senken.
Publinews In einer schnelllebigen Welt, in der Stress allgegenwärtig ist, sucht man oft nach effizienten Wegen zur Entspannung. Yoga, eine ... mehr lesen
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 14°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 11°C 20°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 21°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Luzern 13°C 22°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 14°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Lugano 15°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten