Tablet-Hersteller braucht Geld

Fusion Garage kämpft ums Überleben

publiziert: Sonntag, 25. Dez 2011 / 18:41 Uhr
Das Grid10 wird nicht mehr ausgeliefert.
Das Grid10 wird nicht mehr ausgeliefert.

Der Tablet-Hersteller Fusion Garage aus Singapur macht derzeit mit schlechten Nachrichten von sich reden.

1 Meldung im Zusammenhang
Nachdem kürzlich die Webseite des Unternehmens einige Zeit nicht zu erreichen war und parallel dazu sowohl die PR-Agentur als auch das beauftragte Anwaltsbüro des Unternehmens die Kooperation aufgekündigt hatte, waren bereits Gerüchte über das komplette Aus des Unternehmens zu hören. So weit ist es zwar derzeit noch nicht, jedoch befindet sich Fusion Garage in unruhigem Fahrwasser. Wie CEO Chandra Rathakrishnan in einem langen Interview mit dem US-Magazin Engadget darlegte, ist der Hersteller des JooJoo-Tablets und des neuen Modells Grid10 händeringend auf der Suche nach neuen Investoren, um den Betrieb aufrecht erhalten zu können.

Die Trennung von PR-Agentur und Anwälten begründet Rathakrishnan in dem recht offen geführten Interview damit, dass Fusion Garage über einen recht langen Zeitraum die Kommunikation mit seinen Partnern de facto eingestellt habe. Der Grund dafür liege darin, «dass wir neue Geldgeber finden müssen. Wenn wir keine neuen Geldquellen erschliessen können, werden wir sicher Probleme bekommen.» Die derzeitigen Investoren ziehen sich aus dem Unternehmen zurück, so Rathakrishnan weiter. Als Startup-Unternehmen, dass sowohl eigene Hardware als auch Software anbiete, seien die Entwicklungskosten schlicht sehr hoch gewesen. Rathakrishnan weiss, dass sich Fusion Garage nach dem Fehlschlag des JooJoo-Tablet keine weitere Pleite leisten kann: «Wenn wir die nötige Finanzspritze nicht bekommen, [...] wird es keine dritte Chance geben.» Genau danach klingt es in dem Interview allerdings an einigen Stellen, etwa bei Sätzen wie diesem: «Wir hätten den leichten Weg nehmen und etwas simples produzieren können, aber wir haben uns dazu entschieden, etwas anderes zu machen. Der Massstab des Projekts und die Ressourcen passten jedoch nicht zusammen.»

Grid10 wird derzeit nicht ausgeliefert

Das aktuelle Tablet Grid10, das im August unter grossem Medienrummel vorgestellt wurde, ist derzeit nicht erhältlich. Es wurden zwar einige wenige Exemplare ausgeliefert - die genaue Zahl verschweigt Rathakrishnan - nun aber der Verkauf gestoppt. «So lange die Zukunft von Fusion Garage nicht geklärt ist, wäre es unfair, das Gerät weiter zu verkaufen», so der CEO. Die Tatsache, dass das GRid10 in Testberichten nach dem grossen, von Fusion Garage losgetretenen Hype, nicht gut wegkam, versteht Rathakrishnan zu grossen Teilen. «Es gab Probleme bei der Produktion. Verglichen mit dem, was die grossen Firmen zu bieten haben, war das nicht gut genug. Es war wie ein guter Film-Trailer, bei dem der Film am Ende die Erwartungen nicht erfüllt.»

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Singapur/London - Der Hersteller ... mehr lesen
Der Preis für das JooJoo liegt wie beim iPad bei 500 Dollar.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec ...
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen 
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: Denn die Superrechner machen gängige Verschlüsselungsverfahren angreifbar. Auf Grundlage der sogenannten Quantenschlüsselverteilung haben Forschende der TU Darmstadt ein neuartiges, abhörsicheres Kommunikationsnetzwerk entwickelt. Ihre Ergebnisse wurden jetzt im renommierten Journal «PRX Quantum» vorgestellt. mehr lesen  
Das UNSW-Solarteam bei Nacht, aufgenommen mit einer Infrarotkamera.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 14°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 13°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 13°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 30°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 16°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten