Elektroauto: 300 Kilometer mit Schnellladung

publiziert: Freitag, 26. Feb 2010 / 17:18 Uhr / aktualisiert: Samstag, 27. Feb 2010 / 15:53 Uhr

Die für breite Akzeptanz und den Durchbruch von Elektroautos entscheidenden Bedingungen sind einerseits die Reichweite und andererseits die Ladegeschwindigkeit.

Voll-Ladung in 50 Minuten: Die Ladestation der Luzerner Firma Texx Energy.
Voll-Ladung in 50 Minuten: Die Ladestation der Luzerner Firma Texx Energy.
7 Meldungen im Zusammenhang
Wer diese zwei kritischen Elemente um Dimensionen verbessert, hat deshalb hervorragende Aussichten, die Entwicklung massgeblich voranzutreiben. Denn durch diese Errungenschaften werden die Nachteile von Elektroautos gegenüber Fahrzeugen mit fossilem Antrieb weitgehend beseitigt.

Die Firma Texx AG zeigt am Automobilsalon Genf 2010 erstmals ein für die Autoindustrie massgeschneidertes Produkt, welches für die e-Mobilität einen Quantensprung darstellt und einen wichtigen Beitrag zur beschleunigten Akzeptanz von Elektroautos bringt, wie die Luzerner Firma schreibt. Es handelt sich um ein patentiertes Lithium Batterie Management System (BMS), welches das Dualspannungs- und Parallelladelogik-Balancing der heute bekannten Lithium-Zellen beherrscht.

Der patentierte Multi-Nivellierungs-Algorithmus ermöglicht es, die in die Akkumulatoren geladene Energie wieder nahezu vollständig zu entnehmen. Die beiden erwähnten Kriterien „Reichweite“ und „Ladegeschwindigkeit“ werden nach Firmenangaben so um ein Vielfaches verbessert.

Mit einer Ladung nach Genua

Das TexxInside-BMS arbeitet 1- und 3-phasig, an 230/400V und unterstützt DC/DC-Schnellladungen bis 160 Ampère. Ein neuartiges Kontroll- und Überwachungssystem verhindert die Überhitzung der Batterien und leistet somit einen essentiellen Beitrag zur Langlebigkeit und Sicherheit. Bei Testfahrten schaffte es ein rein elektrisch betriebener Citroen Saxo mit TexxInside-BMS von der Zentralschweiz bis nach Genua ans Mittelmeer mit einer einzigen Ladung. Das sind über 300 km. Normierte Schnittstellen ermöglichen die Integration des Systems in jeden Auto-Bordcomputer.

Die ersten Autos mit «TexxInside»-BMS – ein Fiat Panda und ein Fiat 500 – verfügen über eine Reichweite von 230 km pro Ladung und können in rund 50 Min. (DC/DC) «aufgetankt» werden. Somit dürften Elektroautos mit «TexxInside»-BMS über die momentan höchste Tages-Autonomie von weit über 500 km verfügen.

Schnelle Ladestation

Die Performance des Systems lässt sich laut der Firma durch technisch neu konzipierten Strom-Ladestationen nochmals erheblich steigern. Die neuste Stromtankstellen-Generation von TexxEnergy liefert laut dem Unternehmen eine Rekordleistung.

Eine nahezu Vollladung wird bereits nach 50 Min. erreicht. Die TexxEnergy TM-Serie «HighwayStar» hat eine Hybrid-Auslegung, womit sich verschiedene Ladungsarten (230/400V ab Netz und DC/DC ab Akkumulatoren) gleichzeitig nutzen lassen, schreibt das Unternehmen.

(ht/pd)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Green Investment Tallinn/Zürich - Estland verfügt seit Mittwoch als erste Nation über ein landesweites ... mehr lesen
Der Schnelllader «Terra 51» von ABB lädt ein Elektroauto in 15 bis 30 Minuten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der Elektro-Roadster Lampo2 kann mit Benzin-betriebenen Sportwagen mithalten.
Green Investment Das allgemeine Interesse und die ... mehr lesen
Die Grünliberalen haben im Hinblick auf die bevorstehenden Wahlen in Zürich ihre ... mehr lesen
«Mehr Solar-Panels»: GLP-Stadtratskandidatin Denise Wahlen.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle ...
eGadgets Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ETH Zürich forscht ein Team der Empa an der nächsten Generation eines VR-Handschuhs, mit dem virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden. Der Handschuh soll auf den Benutzer massgeschneidert sein und weitgehend automatisch produziert werden können - im 3D-Druckverfahren. mehr lesen  
Fenster übernehmen in Zukunft neue Funktionen.
Ein Blick auf neue Funktionen des Fensters in den kommenden Jahren  Fünf Dinge soll ein Fenster leisten: Licht hereinlassen, Wärme dämmen, Belüftung ermöglichen und einbruchssicher sein. Längst sind ... mehr lesen  
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt haben gezeigt, dass eine neue Klasse synthetischer Wirkstoffe sich gezielt auf die Schwachstellen eines Krankheitserregers hin ausrichten lässt ... mehr lesen
Neuer, vielversprechender Ansatz im Kampf gegen Impfektionskrankheiten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 0°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Basel 0°C 6°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
St. Gallen -2°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt freundlich
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Luzern -1°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt wechselnd bewölkt
Genf -1°C 5°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Lugano 2°C 8°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten