Kindle 3, 4 und Touch
E-Book-Reader von Amazon im Vergleich
publiziert: Donnerstag, 26. Apr 2012 / 08:48 Uhr

Amazon hat mittlerweile den dritten E-Book-Reader in Europa auf den Markt gebracht.

8 Meldungen im Zusammenhang
Sollte der Kindle Touch ursprünglich erst am 27. April ausgeliefert werden, hat Amazon bereits heute mit dem Versand seines neuesten Lesegerätes begonnen. Nutzer haben nun also die Wahl zwischen dem Kindle 3, dem Kindle 4 und dem Kindle Touch. Allesamt bieten ein 6 Zoll grosses e-Ink-Display mit Pearl-Technologie und geben das Amazon-eigene E-Book-Format azw wieder. Wir haben die verschiedenen Modelle verglichen.

Kindle 3: Pearl-Display, 3G-Betrieb und englisches Menü

Der Kindle 3 war das erste Lesegerät, das Amazon auch direkt in Europa angeboten hat. Mittlerweile vertreibt der Online-Händler nur noch die Version mit WLAN und 3G für 205 Franken. Durch seine echte Tastatur hebt sich der Kindle 3 bereits optisch von den neuen Modellen ab. Vielschreiber werden diese zu schätzen wissen, lassen sich mit ihr doch viel zügiger Notizen, Suchbegriffe und ähnliches verfassen. Zusätzlich zur Lesefunktion kann das Gerät auch Hörbücher und Musik wiedergeben sowie englischsprachige Texte vorlesen. Der Speicher hat eine nutzbare Kapazität von gut 3 GB und der Akku reicht etwa zwei Monate (bei einer halben Stunde Lesen pro Tag).

Dank des zusätzlichen 3G-Moduls können Leser nicht nur zu Hause shoppen, sondern auch unterwegs auf den Kindle-Store sowie Wikipedia zugreifen. Wichtiges Detail: Während über WLAN alle beliebigen Internet-Adressen angesurft werden können, beschränkt sich der Zugriff via UMTS auf die eben genannten Webseiten. Amazon setzt im UMTS- und EDGE-Betrieb auf das Netz von Vodafone, weltweit ist der Einsatz in über 100 Ländern ohne zusätzliche Kosten möglich.

Sicherlich grösstes Manko für deutschsprachige Leser: Amazon liefert den Kindle 3 nur mit englischsprachigem Menü aus. Ein Firmware-Update, das dem Lesegerät Deutsch oder andere Sprachen beibringt, gibt es bislang nicht. Der Kindle 3 eignet sich daher besonders für Tastaturliebhaber die viel im Ausland unterwegs sind, mit Englisch keine Probleme haben und auch spontan E-Books einkaufen wollen.

Kindle 4: Günstiger E-Book-Reader für reine Leseratten

Beim Kindle 4 hat Amazon zur Vorgänger-Version einige Änderungen vorgenommen: Der E-Book-Reader bekam ein deutsches Menü, einen sehr günstigen Preis und kompaktere Masse. Allerdings hat Amazon auch die Audio-Wiedergabe gestrichen sowie den nutzbaren Speicher und die Akkulaufzeit halbiert. Auch ist das Gerät nur als WLAN-Version verfügbar. Die rein auf das Lesen beschränkte Ausstattung belohnt der Händler mit einem günstigen Preis von 127 Franken.

Eingaben können Nutzer über eine virtuelle Tastatur vornehmen, die Bedienung erfolgt über haptische Tasten. Das deutsche Menü macht die Navigation für viele Leser weitaus einfacher. Via WLAN können auch drahtlos E-Books eingekauft und auf den E-Book-Reader gesendet werden, unterwegs ist jedoch ein Hotspot-Zugang erforderlich. Mit gerade einmal 170 Gramm ist das Gerät zudem ausgesprochen leicht. Der Kindle 4 bietet sich für alle Nutzer an, die einen günstigen E-Book-Reader suchen und auf die Wiedergabe von Audio-Dateien verzichten können. Weitere Details zum Kindle 4 erhalten Sie in einem separaten Test.

Kindle Touch: E-Book-Reader zum Anfassen

Mit dem Kindle Touch hat Amazon seinen ersten E-Book-Reader mit Touchscreen auf den Markt gebracht. Nutzern, die hauptsächlich im eigenem Land unterwegs sind und beispielsweise bereits ein Smartphone haben, das tethern kann, bietet sich die günstigere WLAN-Variante für 165 Franken an. Auslands-Reisende empfiehlt sich hingegen die 3G-Version für 243 Franken - allerdings gelten auch hier die eingangs erwähnten Einschränkungen. Der Kindle Touch hat ein neu designtes, deutsches Menü, das auf das Multitouch-fähige Display zugeschnitten ist. Die virtuelle Tastatur ermöglicht noch schnellere Eingaben und einen bequemeren Besuch des Kindle-Stores.

Beim Kindle Touch hat Amazon den Speicher wieder auf 3 GB angehoben und die Akkulaufzeit auf zwei Monate erweitert. Auch die Audio-Wiedergabe bringt das Gerät nun wieder mit. Der Kindle Touch bietet somit nicht nur eine vollkommen neue Bedienung via Touchscreen, er ist auch einer der Reader mit den umfangreichsten Funktionen.

(bert/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Angesichts der stetigen Abwanderung der Kunden ins Internet will auch Orell ... mehr lesen
Das preisgünstigste E-Book von Orell Füssli.
Das jetBook Color von Ectaco nutzt ein E Ink Triton-Display in Farben.
eGadgets Auf dem Markt rund um die ... mehr lesen
Der Kindle Touch punktet durch Schnelligkeit, Bedienung und Konnektivität.
eGadgets Amazon hat im September vergangenen Jahres seine neue E-Book-Reader-Reihe vorgestellt. Neben dem Kindle 4, der bereits kurz ... mehr lesen
eGadgets Washington/Mainz - Der Boom der ... mehr lesen
Jeder fünfte erwachsene Amerikaner las 2011 ein E-Book, 28 Prozent besitzen ein Lesegerät oder Tablet.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Der «Kindle Fire» von Amazon ist ... mehr lesen
Kindle Fire in den Händen.
Brüssel - Der E-Book-Markt entwickelt für Verlage und E-Reader-Hersteller prächtig. Januar 2012 dürfte der bislang erfolgreichste Monat für die Branche werden. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mensch und Maschine: Im «DroneHub» im NEST sollen zusammen mit der Industrie die Weichen für eine künftige Koexistenz von Menschen und Drohnen gestellt werden.
Mensch und Maschine: Im «DroneHub» im NEST sollen zusammen mit ...
Sie warten und reparieren Gebäude, observieren die Natur und transportieren Güter: Drohnen und Roboter können in unserem Leben künftig eine grosse Rolle spielen. Mit dem «DroneHub» soll im Forschungs- und Innovationsgebäude NEST auf dem Empa-Campus eine Art Voliere geschaffen werden, in der Empa-Forschende das Zusammenspiel von Drohnen, Infrastruktur und Natur gemeinsam mit industriellen und akademischen Partnern erforschen und weiterentwickeln. mehr lesen 
Publinews Was ist eigentlich einer digitaler Lebensstil? Unser Leben ist so sehr mit dem Digitalen verwoben, dass wir angefangen haben, an unseren Geräten zu hängen und ständig ... mehr lesen  
Ein digitaler Lebensstil bedeutet, dass wir immer verbunden sind ? mit dem Internet, mit unseren Geräten und mit uns selbst.
Elon Musk ist bekannt für seine kritische Haltung gegenüber künstlicher Intelligenz (KI). Er hat sich mit anderen Experten für eine Pause bei KI-Experimenten ausgesprochen, um die Risiken für die Menschheit zu minimieren. Doch nun hat der Tesla-Chef eine eigene KI-Firma namens «X.AI» gegründet, wie er in einem TV-Interview enthüllte. mehr lesen  
Google will seine Suchmaschine mit KI erweitern.
Google ist bekannt für seine dominante Stellung im Bereich der Online-Suche. Doch in den letzten Jahren hat der Internet-Riese an Boden ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Meta wird in Berufung gehen und weiter auf Zeit spielen.
DOSSIER Social Media Meta muss 1,2 Mrd. Euro Strafe zahlen Die EU hat Meta, den Mutterkonzern von Facebook, mit ...
 
News
         
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Der letzte Schrei: AirSelfie-Drohne.
Publinews In der heutigen Welt sind Handys ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Von der einfachen Kommunikation bis hin zur ... mehr lesen
Wenn Sie nach einem Gadget für Ihren Schreibtisch suchen, gibt es viele Optionen.
Publinews Falls Sie daran interessiert sind, Ihren Arbeitsplatz mit modernen Gadgets zu optimieren, gibt es einige Dinge, die Sie berücksichtigen ... mehr lesen
In modernen Unternehmen erfolgt die Ausstellung eines Bestellscheins auf digitale Art und Weise.
Publinews Das moderne Büro lässt sich heute ohne IT-Ausstattung und innovativer Technologie kaum mehr vorstellen. Geht man historisch ein wenig zurück in die Vergangenheit, dann ... mehr lesen
Die Luft fühlt sich anders auf dem Mittelmeer an.
Publinews Nur weil die Schweiz ein der einzigen Ländern auf der Welt ist, das keinen direkten Zugang zum Meer hat, heisst nicht, dass die Schweizer das Meer nicht ... mehr lesen
VR ermöglicht es den Benutzern, eine intensive Erfahrung zu machen.
Publinews Virtual Reality (VR) ist eine computergestützte Technologie, die es Menschen ermöglicht, in einer virtuellen Welt zu interagieren und sich in einer ... mehr lesen
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Basel 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 12°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 12°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 13°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter wolkig, aber kaum Regen
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 25°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten