Dell Stage vereinfacht Oberfläche von Touchscreen-Geräten

publiziert: Freitag, 29. Okt 2010 / 09:27 Uhr
Dell optimiert Windows 7 auf Touch-Bedienung.
Dell optimiert Windows 7 auf Touch-Bedienung.

Zu den grossen Problemen, die Windows-Geräte mit Touchscreen haben, gehört die komplizierte Bedienung des Betriebssystems. Windows 7 wurde zwar für die Bedienung mit den Fingern ausgerüstet, ist aber aufgrund der kleinen Schaltflächen an vielen Stellen schwer zu steuern.

3 Meldungen im Zusammenhang
Dem will Dell nun mit einer eigenen Touch-Oberfläche namens Dell Stage begegnen. Zunächst sollen die neuen All-In-One-PCs der Serie Inspiron One, die diese Woche auf den Markt gekommen sind, mit der neuen Oberfläche ausgerüstet werden.

Gesteuert wird Dell Stage über eine grosse Leiste mit gut dimensionierten Icons im unteren Bereich des Bildschirms. Dort sind mit einer Fingerberührung etwa die letzten abgespielten Musikalben, angesehenen Fotos oder Filme zugänglich. Auch Shortcuts zu Webseiten können hier hinterlegt werden. Für Kinder sind eine Reihe von Spielen und beispielsweise ein elektronischen Malbuch vorinstalliert. Der Nutzer kann sich die Leiste natürlich selbstständig anpassen und erweitern. Wer lieber die normale Windows-Oberfläche nutzen möchte, kann Stage jederzeit verlassen oder gar komplett ausschalten.

Nach und nach soll Dell Stage auf allen Geräten mit Touchscreen installiert werden, um zu gewährleisten, dass sich der Nutzer direkt auf einem neuen Modell zu Hause fühlt. Dabei richtet sich Stage allerdings eher an die weniger technisch versierten Nutzer, denn die Touch-Bedienung über die neue Oberfläche ist eher für kurze Zeiträume und Standard-Tätigkeiten gedacht, weniger für längeres und komplexeres Arbeiten. Für kurzzeitige Bedienung ist Stage allerdings gut geeignet, vor allem Familien-Computer wie All-In-One-PCs können so von allen Benutzergruppen leicht bedient werden.

Dell Streak bekommt endlich ein Android-Update

Die neue Oberfläche wird allerdings nicht nur Windows-Geräten vorbehalten bleiben. Auch das Dell Streak, der Mischling zwischen Tablet und Smartphone, soll mit einer Version der neuen Software ausgestattet werden. Diese liegt dann über dem bekannten Android-Betriebssystem und ersetzt die momentan auf dem Streak eingesetzte, ebenfalls leicht angepasste Oberfläche.

Das Dell Streak bekommt allerdings neben der neuen Stage-Oberfläche, die noch etwas Zeit brauchen wird, bald ein weiteres Update. Das kleine Tablet mit dem 5 Zoll grossen Bildschirm wird voraussichtlich im November ein Update auf Android 2.2 Froyo bekommen. Derzeit nutzt das Streak noch das ältere Android 1.6, was die Möglichkeiten ein wenig einschränkt, vor allem bei manchen Apps oder auch Google Maps. Das Update wird automatisch verteilt, der Nutzer kann es nach einer Aufforderung des Gerätes aus dem Internet herunter laden und installieren.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
XXL-Smartphone oder Micro-Tablet? ... mehr lesen
Dell Streak.
Jourdan Templeton kauft in Neuseeland das erste Smartphone mit Windows Phone 7.
Heute, Donnerstag, hat der Verkaufsstart von Windows Phone 7 (WP7) begonnen. Das weltweit erste Gerät wurde in Neuseeland verkauft. In über 30 Ländern, darunter weiten Teilen Europas, ... mehr lesen
Der Betriebssystem-Spezialist Microsoft hat heute in Hamburg offiziell den ... mehr lesen
Auf dem HD7 von HTC läuft Windows Mobile 7.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten ...
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu entwickeln. mehr lesen 
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core ... mehr lesen
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten