Crowdfunding-Projekte sind Stars der Show

CES: Gadgets von Vorgarten bis Fitness-Pflaster

publiziert: Montag, 12. Jan 2015 / 22:24 Uhr
Digitales Training.
Digitales Training.

Las Vegas - Wie jedes Jahr hatten auf der Consumer Electronics Show (CES) auch Gadgets für diverse Lebenslagen ihren grossen Auftritt. Die Palette reichte 2015 vom intelligenten Sprinkler, der eine wassersparende Beregnung des Vorgartens verspricht, bis hin zum wasserfesten Fitness-Pflaster.

5 Meldungen im Zusammenhang
Mit seinen Vitaldaten-Sensoren macht es Gadgets wie dem MP3-Headset «The Dash» Konkurrenz, die auch Fitnessdaten sammeln, aber nicht sonderlich bequem für längerfristiges Tragen sind. Alle drei genannten Produkte sind zudem Crowdfunding-Erfolge.

Rasensprenger 2.0

Der vernetzte Haushalt wird unter anderem dank Smart TVs und Smartphone-steuerbaren Beleuchtungslösungen zunehmend Realität. Das Start-up Blossom will nun auch den Vorgarten erobern. Anlässlich der CES hat es erstmals öffentlich sein WLAN-fähiges Regelsystem für Rasensprenger vorgestellt, das Wetterdaten für die Steuerung heranzieht und somit einen reduzierten Wasserverbrauch verspricht. Zudem bietet die Lösung den Komfort der Fernsteuerung via Tablet, Smartphone oder PC. Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne im Dezember sollen bereits im Januar erste Geräte ausgeliefert werden.

Fitness kompakt

Voll im Trend liegen auf der CES 2015 Fitness-Gadgets. So hat Bragi mit dem Dash ebenfalls das Produkt einer erfolgreichen Crodwfunding-Kampagne gezeigt. Das Gadget ist nicht nur Bluetooth-Headset und Ohrstecker-MP3-Player in einem, sondern hat auch noch Bewegungssensoren, Pulsmesser und Sauerstoffsättigungs-Sensor verbaut. Die Kombination hat sich bei den von Engadget präsentierten «Best of CES Awards 2015» den Titel des besten Wearable geholt. Nach den Kickstarter-Unterstützern sollen ab April auch andere Interessenten an das Gerät kommen können.

Freilich will nicht jeder Fitness-Fan beim Training einen Ohrstecker oder ein Spezial-Armband tragen. Solche Nutzer dürften auf den «AmpStrip» hoffen. Hier sind Pulsmesser, Thermometer und Bewegungssensor in ein Gerät integriert, das praktisch wie ein wasserfestes Pflaster getragen wird. Das ermöglicht den Machern zufolge auch ein bequemes, durchgehendes Vitaldaten-Monitoring über einen Zeitraum von drei bis sieben Tagen. Im Gegensatz zu obigen CES-Gadgets läuft die entsprechende Indiegogo-Kampagne noch. Das Finanzierungsziel ist bereits um über 100 Prozent übertroffen, Unterstützer sollen ihre AmpStrips ab Juni 2015 erhalten.

 

 

(jz/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Intelligente Fitnessbänder ... mehr lesen
«Wearables» wie Smartwatches bergen Risiken für den Datenschutz.
Der Chipkonzern möchte künftig mehr Frauen und Minderheiten einstellen.
Las Vegas - Intel-Chef Brian Krzanich ... mehr lesen
Las Vegas - Der Fotopionier Kodak steigt ins Handy-Geschäft ein. Auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas stellte das Unternehmen sein erstes Android-Smartphone vor. Das IM5 genannte ... mehr lesen
Seoul - LG Electronics hat heute, ... mehr lesen
Neues Modewort - neue Absatzmärkte.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten auch im Weltraum zum Einsatz kommen, etwa bei einer künftigen Mars-Mission.
Zukunftsvision: Drohnenschwärme könnten ...
Ein internationales Forschungsteam um den Drohnenexperten Mirko Kovac von der Empa und vom «Imperial College London» hat sich Bienen zum Vorbild genommen, um einen Schwarm kooperativer Drohnen zu entwickeln. mehr lesen 
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core ... mehr lesen
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: ... mehr lesen  
Teil der Photonenpaarquelle mit den leuchtenden Glasfaser des optischen Faserverstärkers.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 9°C 13°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 8°C 12°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt, Regen
Genf 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen trüb und nass
Lugano 11°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten