Kritik der Tester

Billig-Tablets oft mit gravierenden Schwächen

publiziert: Dienstag, 29. Jan 2013 / 10:55 Uhr
«App reagiert nicht»: Diese Fehlermeldung müssen Käufer leistungsschwacher Billig-Tablets mit Einkern­prozessoren häufig hinnehmen.
«App reagiert nicht»: Diese Fehlermeldung müssen Käufer leistungsschwacher Billig-Tablets mit Einkern­prozessoren häufig hinnehmen.

«App reagiert nicht»: Diese Fehlermeldung müssen Käufer leistungsschwacher Billig-Tablets mit Einkern­prozessoren häufig hinnehmen. Ausserdem schaffen es die günstigsten Flundern der 100-Euro-Klasse (ca. 125 Franken) mit nur 512 Megabyte grossem Arbeitsspeicher nicht immer, mehr als eine App oder mehr als einen Browser-Tab zu öffnen. Das will ein Vergleichstest von zehn Android-Tablets der Zeitschrift «c't» ergeben haben (Ausgabe 4/13).

1 Meldung im Zusammenhang
Daneben bemängelten die Tester bei vermeintlichen Schnäppchen oft dunkle, blickwinkel­abhängige Displays mit geringer Pixeldichte und eine kurze Akkulaufzeit um die drei Stunden.

Im Umkehrschluss heisst das zwar nicht, dass ein besser ausgestattetes Tablet nicht auch holprig laufen kann. Doch für 200 Euro (ca. 270 Franken) erhält man den Testern zufolge bereits Androiden mit blickwinkel­stabilem IPS-Display sowie einer CPU mit zwei oder vier Kernen. Ausserdem sollten Käufer darauf achten, dass das Tablet mindestens 1 Gigabyte Arbeitsspeicher sowie möglichst die aktuelle Android-Version 4.2 mit Unterstützung für mehrere Nutzerkonten mitbringt. Beim Display gilt die Faustregel, dass man ab einer Auflösung von etwa 220 Punkten pro Zoll (ppi) bei normalem Leseabstand keine einzelnen Pixel mehr erkennt.

Ausnahmen bestätigen allerdings die Regel: Mittlerweile gibt es auch im Billig-Bereich Tablets, die durchaus zu gebrauchen sind. Dazu zählt etwa das Acer Iconia B1, das mit einem Preis von 119 Euro (ca. 125 Franken) in der von der «c't» kritisierten Preisklasse liegt. Im Test von teltarif.de konnte das günstige Android-Tablet jedoch vieles richtig machen. Es kommt also darauf an, was der jeweilige Hersteller aus einem günstigen Gerät herausholen kann - die komplette Kategorie über einen Kamm zu scheren, ist daher schwierig.

Als Navi meist nicht zu gebrauchen

Wer schon ein Tablet der 100-Euro-Klasse (ca. 125 Franken) besitzt und durch Abstürze, Hänger und Fehlermeldungen hassen gelernt hat, muss es trotzdem nicht gleich entsorgen. Als Quelle für Musik und Internetradio, Wetterstation, digitaler Bilderrahmen oder Küchen-Tablet zum Anzeigen von Rezepten kann es immer noch gute Dienste leisten, raten die Experten. Als Navi im Auto machten die Billig-Tablets dagegen eher eine schlechte Figur. Denn die wenigsten haben überhaupt GPS an Bord - und wenn, dann saugt das den Akku zu schnell leer. Hier muss dann bei langen Strecken mit einem Ladegerät für den Zigaretten­anzünder nachgeholfen werden.

(Steffen Herget/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Tablets sind Trend. Diese Aussage hat nun auch die Markt­forschungs­firma IDC mit ... mehr lesen
Neue iPads vs. günstige Android-Tablets.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
OpenAI könnte rechtliche Probleme bekommen, wenn die Stimme absichtlich der von Johansson ähneln sollte.
OpenAI könnte rechtliche Probleme ...
Scarlett Johannson schaltet Anwälte ein  Nach der Aufregung um eine KI-Stimme von ChatGPT hat sich das Entwicklungsunternehmen OpenAI verteidigt. Laut Angaben des Unternehmens soll die Computerstimme nicht versuchen, die von Hollywood-Star Scarlett Johansson nachzuahmen. mehr lesen 
Publinews In der Welt des Gaming geben Playstation, Xbox und Nintendo Switch den Ton an. Wer sich also für ... mehr lesen  
Die Playstation ist schon fast ein Klassiker.
Mitarbeiter von Unternehmen können in Makerspaces neue Techniken erlernen.
Publinews In vielen Städten und Gemeinden haben Makerspaces eine wichtige Rolle als kreative Zentren eingenommen. Doch wie können diese innovativen Werkstätten noch mehr ... mehr lesen  
Eine innovative Generation vernetzter Skibrillen steht kurz davor, die Skigebiete zu erobern. Mit Augmented Reality ausgestattet, liefert die intelligente Skibrille namens ?Sirius? von Ostloong dem Träger Geschwindigkeits- und Richtungsanweisungen direkt ins Blickfeld. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Kurzen Yoga-Sequenzen sind ideal, um zwischendurch eine Pause zu machen und den Stresspegel merklich zu senken.
Publinews In einer schnelllebigen Welt, in der Stress allgegenwärtig ist, sucht man oft nach effizienten Wegen zur Entspannung. Yoga, eine ... mehr lesen
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 18°C bedeckt mit Gewitternleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Basel 15°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 13°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Bern 14°C 18°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 18°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
Genf 14°C 19°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 15°C 20°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten