Beim Radfahren das Handy laden

publiziert: Mittwoch, 27. Okt 2004 / 07:38 Uhr

Auf der Neuheitenschau zur Erfindermesse IENA in Nürnberg präsentieren Forscher stolz ihre Erfindungen, unter anderem ein Ladegerät, das durch den Dynamo eines Velos gespeist wird.

Dank der Erfindung wäre man auch auf ausgedehnten Radtouren noch auf Empfang.
Dank der Erfindung wäre man auch auf ausgedehnten Radtouren noch auf Empfang.
1 Meldung im Zusammenhang
"Wir waren auf einer Radtour, hatten einen Platten, und der Handy-Akku war leer", erzählt der elfjährige Sebastian Beckenkamp. Das Problem liess ihn und seine Mitstreiter Julia Brunner (12) und Philipp Schneider (11) vom Maristengymnasium Fürstenzell im Kreis Passau nicht ruhen: Ein Handy-Ladegerät für Fahrräder muss her, dachten sich die drei.

Die Idee ist ganz einfach - das Ladegerät wird vom Dynamo gespeist. Dass ausgerechnet die jungen Niederbayern darauf kamen, ist allerdings kein Zufall. Das Maristengymnasium hat den Ruf eines "Erfindergymnasiums", Erfinden ist dort offizielles Wahlfach. Die Fürstenzeller sind auf der Messe denn auch zahlreich vertreten: So führen Franziska Feicht und Nina Sterner, beide elf Jahre alt, den "Erfrierungsschutzalarm für Skischuhe" vor, Johannes Danner (15) hat eine ferngesteuerte Wäschespinne konstruiert.

Verkauf der Ideen spielt keine Rolle

Ob sich ihre Ideen verkaufen lassen, spielt für die jungen Tüftler noch nicht die entscheidende Rolle, auch wenn manche durchaus auf Interessenten für ihre Entwicklungen hoffen - etwa die 17-jährigen Florian Betz, Markus Meier und Christopher Kundenmüller vom Ingolstädter Erfinderclub "Querdenker", die einen am Fahrrad montierten Regenschutz entwickelt haben. Für langjährige Erfinder ist die Vermarktung dagegen ein wichtiges Thema.

"Kaum ein Erfinder beherrscht es, sich und seine Ideen zu vermarkten", sagt Friedhelm Limbeck aus Bad Münstereifel, der auf der IENA eine "chemielose Blut stillende Wundauflage" vorstellt, ein Pflaster, das negativ geladen ist und dadurch sofortige Blutgerinnung bewirken soll. Viele Ideen würden gestohlen, klagt Limbeck. Auch der Vorsitzende des Deutschen Erfinder-Verbandes (DEV), Karl Bauch, beklagt den seiner Ansicht nach mangelhaften Schutz des geistigen Eigentums. "Warum muss ein Erfinder gegen einen grossen Konzern privat klagen?" fragt Bauch und wittert sogar einen umfassenden Lauschangriff auf die freien Erfinder: "Telefongespräche, Faxe, E-Mails - das wird alles von den grossen Firmen und den Nachrichtendiensten abgehört."

Dieses Jahr 650 neue Erfindungen

Entmutigen lassen sich die Tüftler von solchen Widrigkeiten allerdings nicht. Die Zahl der Patentanmeldungen wird nach Schätzungen des Deutschen Patent- und Markenamtes in diesem Jahr deutlich auf rund 58 000 steigen. Und auch die Erfindermesse IENA verzeichnet mit rund 650 Einzelerfindungen und Produktneuheiten einen Rekord in ihrer mehr als 50-jährigen Geschichte.

Kuriositäten sind darunter wie die "Wespenbeseitigungsklatsche zur Eliminierung von Wespen an Obst- und Gebäckauslagen", aber auch praktische Neuheiten wie Solarmodule auf der Kleidung, mit denen beispielsweise Handys aufgeladen werden können. Geeignet wären sie etwa für Rettungsmannschaften in den Bergen, meint Erfinder Werner Lehnert aus Mosbach im Neckar-Odenwald-Kreis. Ein grosser Hersteller von Outdoor-Kleidung, dem er seine Erfindung angeboten hat, habe allerdings abgewunken, erzählt Lehnert. Nun sucht er einen anderen Lizenznehmer.

(Thorsten Neuhetzki/dpa/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
In der Vergangenheit war es üblich, defekte Geräte zu reparieren, anstatt sie zu ersetzen.
In der Vergangenheit war es üblich, defekte Geräte ...
Publinews In einer Welt, in der die Wegwerfkultur immer mehr an Bedeutung gewinnt, ist es an der Zeit, ein Umdenken zu fordern. Reparieren statt wegwerfen - diese einfache Idee birgt nicht nur ökologische Vorteile, sondern auch einen tieferen Wert für unsere Gesellschaft. Indem wir defekte Gegenstände wiederherstellen und wertschätzen, können wir nicht nur Ressourcen sparen, sondern auch ein Bewusstsein für Nachhaltigkeit und handwerkliches Können fördern. mehr lesen  
eGadgets Schlafstörungen sind ein weit verbreitetes Problem. Millionen von Menschen leiden unter Einschlafproblemen, Durchschlafstörungen oder nächtlichem Erwachen. Die Folgen ... mehr lesen  
Die Ozlo Sleepbuds im Case.
Mehr als ein Drittel der Erwerbstätigen (35,6%) arbeitet die gesamte Zeit mit digitalen Geräten.
eGadgets Aufgaben, digitale Geräte und Automatisierungsrisiko am Arbeitsplatz im Jahr 2022  Erwerbstätige Personen, die bei ihrer beruflichen Tätigkeit nie einen Computer, ein Tablet oder ein Smartphone ... mehr lesen  
Publinews Die Paysafecard ist ein elektronisches Zahlungsmittel, das auf dem Prepaid-Prinzip basiert. Es ermöglicht Nutzern, online sicher und anonym zu bezahlen, ohne persönliche oder finanzielle Informationen preiszugeben. Doch wie funktioniert das System? In diesem Artikel erläutern wir die Vorteile einer Paysafecard und zeigen die grundlegenden Schritte, wie die Paysafecard funktioniert. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
News
         
Es gibt 1000 Gelegenheiten, bei denen man einen lieben Menschen mit einem Geschenk überraschen möchte.
Publinews Was schenke ich einer Naschkatze bloss zum Geburtstag, zum Firmenjubiläum oder auf Weihnachten? Wer einem lieben Menschen etwas Süsses schenken will, steht oftmals ... mehr lesen
Der Schutz der elektronischen Komponenten von Outdoortechnik stellt eine besondere Herausforderung dar, ist aber möglich.
Publinews Im Freien zu leben und zu arbeiten bringt die Notwendigkeit mit sich, unsere Technologie gegen die Launen ... mehr lesen
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Basel 3°C 9°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 1°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen immer wieder Schnee
Bern -1°C 7°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 2°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen trüb und nass
Genf 0°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten