Reise-Helfer für iOS, Android etc.

Ausgewählte Gratis-Apps für die Urlaubs-Planung

publiziert: Samstag, 7. Apr 2012 / 14:39 Uhr
Apps machen Reisen komfortabler.
Apps machen Reisen komfortabler.

Im Zeitalter der mobilen Vernetzung werden Apps für Tablets und Smartphones immer mehr zu unverzichtbaren kleinen Helfern. Auch im Urlaub bieten die verschiedenen Programme Unterstützung in unterschiedlichsten Situationen: Sie geben Prognosen über das Wetter, dienen als Stadtplan, als Übersetzter sowie als Tour-Guide und helfen bei der Hotel- oder Restaurant-Auswahl.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das deutsche Fachmagazin PC Welt bietet in seiner Onlineausgabe einen Überblick über insgesamt 16 Gratis-Apps für die Betriebssysteme iOS und Android, die teilweise auch für BlackBerry, Palm, Windows-Phone und Nokia Symbian verfügbar sind.

Mit der App namens Hipmunk lassen sich via dem mobilen Gerät Flüge buchen. Dabei sortiert das Programm die Angebote nicht nur anhand des Flugpreises, sondern bezieht auch Faktoren wie Reisezeit, Reiselänge und die Zahl der Umstiege beziehungsweise Stopps in die Auflistung ein. Die klassische Sortierung nach Preis, Abflugzeit und Ankunftszeit ist jedoch auch möglich.

Wer zusätzlich zum Flug auch ein Mietauto oder ein Hotelzimmer buchen möchte, findet Hilfe bei der App Kayak. Neben dem eigentlichen Miet-Service bietet das Programm auch Informationen über Flugverspätungen, gibt Auskunft über anfallende Gepäckkosten und Restaurants am Flugterminal.

Weltweite Kunden­rezensionen zu Hotels und Restaurants bietet Trip Advisor. Nutzer können sich von ihrem Standort aus in der Nähe gelegene Restaurants, Sehenswürdigkeiten oder Übernachtungs­möglichkeiten über die App anzeigen lassen.

Wer sich schon vor dem Flug um einen guten Sitzplatz im Flugzeug kümmern will, kann das mit Seat Guru. Per Farbcode werden die Sitzplätze verschiedenen Kategorien zugeordnet, die anzeigen, welche Sitze die Besten sind und welche Plätze irgendwelche Nachteile aufweisen. PC Welt weist allerdings darauf hin, dass dies technisch eigentlich keine App, sondern eine mobile Website ist.

Planungshelfer und weltweite Reisewetterprognosen

Eine umfangreichere Reiseplanung zum Beispiel über die genaue Reiseroute lässt sich mit Triplt verwalten. Dazu können Planungen an die App geleitet oder diese beauftragt werden, das persönliche E-Mail-Postfach nach entsprechenden Mails zu durchsuchen. Alle Reisepläne lassen sich mit Kollegen oder Freunden teilen. Auch die zentrale Organisation von Gruppen-Reisen bietet die App.

Wer Hilfe beim Kofferpacken braucht, erhält diese mit der iPhone-App Pack Free. Die App listet unter anderem auf, in welcher Reisetasche sich was befindet und wie verschiedene Gegenstände optimal gepackt werden. Für Android-Nutzer wird eine Alternative namens Packing List angeboten.

Einen Ausblick auf das zu erwartende weltweite Wetter bietet die App Weather Channel. Bei grösseren Städten ist eine Wettervorschau von bis zu 10 Tagen möglich. Zudem berichtet PC Welt, dass die meisten grossen Fluglinien kostenlose Apps für detaillierte Fluginformationen haben. Smartphone-Nutzer können sich damit zum Beispiel anzeigen lassen, von welchem Gate ein Flugzeug startet oder welche Besonderheiten ein Sitzplatz hat.

Apps nur für den Flughafen

Neben den allgemeinen Reise-Apps gibt es auch einige Programme, die sich speziell nur für den Flughafenbereich eignen. So enthält Gate Guru Karten von rund 120 Flughäfen in Asien, Amerika, Europa und Kanada, mit deren Hilfe sich Reisende schnell orientieren können, wo sie entlang laufen müssen, um zum Ausgang, zu Restaurants, Geschäften oder Dienstleistungsangeboten zu gelangen. Die App informiert auch darüber, wie lang etwa die Wartezeit bei der Sicherheits­überprüfung ist.

In Echtzeit übermittelt FlightAware Informationen über den Flugstatus, also über Verspätungen oder Gateänderungen. Mit der App Free Wi-Fi Finder können kostenlose WLAN-Hotspots in Flughäfen in 144 Ländern lokalisiert werden. Und schliesslich kann man sich mit der App von Google Übersetzer einzelne Wörter oder ganze Sätze in über 60 Sprachen übersetzen lassen. Mit Google Goggles können über die Smartphone-Kamera zudem Begriffe in Englisch, Italienisch, Deutsch, Spanisch, Portugiesisch oder Russisch fotografiert und ebenfalls gleich übersetzt werden.

(Rita Deutschbein /teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Eine App fürs Smartphone oder Tablet ... mehr lesen
Die kleinen Programme können beispielsweise bei der Planung, bei der Buchung eines Hotels oder Flugs sowie bei der Suche von Sehenswürdigkeiten helfen.
Datenschutz-Standards werden gefordert.
San Francisco - Unkontrolliert ... mehr lesen
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit dem Internet verbunden werden kann, muss über Funktionen verfügen, die den Schutz von Personendaten gewährleisten.
Jedes drahtlose Gerät und Produkt, das mit ...
Vernetzte Geräte müssen die Privatsphäre ihrer Benutzerinnen und Benutzer besser schützen. Neue Bestimmungen in der Verordnung des BAKOM über Fernmeldeanlagen (VFAV) erhöhen die Cybersicherheit von bestimmten, auf dem Schweizer Markt erhältlichen, drahtlosen Geräten wie Smartphones, Smartwatches, Fitness-Trackern und drahtlosen Spielzeugen. Die Revision tritt am 1. September 2022 in Kraft. mehr lesen 
Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damit liesse sich eine breite Palette von kleinen Einweg-Elektronikgeräten mit geringem ... mehr lesen
Die Papierbatterie besteht aus zwei in Reihe geschalteten elektrochemischen Zellen an den beiden Enden des Papierstreifens, die durch eine Wasserbarriere (zwischen den Buchstaben «m» und «p») getrennt sind.
Ein Team von Forschern an der University of New South Wales (UNSW) in Sydney hat gezeigt, dass man die Infrarot-Strahlungswärme der Erde zur Stromerzeugung nutzen kann, auch wenn die Sonne bereits untergegangen ist. mehr lesen  
Die ersten Handys waren klobig und hatten nur ein monochromes Display.
Publinews Wenn man heute an ein Mobiltelefon denkt, kommt einem natürlich nichts anderes als ein modernes Smartphone in den Sinn. Die digitalen Alleskönner sind kaum noch aus ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
   
Auch in der Produktion erfreuen sich sogenannte Industrieroboter stetig wachsender Beliebtheit.
Publinews Was vor einigen Jahren nur in Science-Fiction Filmen zu bewundern war, ist heute alltäglicher Bestandteil unseres Zusammenlebens und daraus nicht mehr ... mehr lesen
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Publinews Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 10°C 14°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 13°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 13°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 10°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 12°C 24°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten