Neuer Kaufdialog und hellere Farben

Aufgefrischt: Google stellt neues Design des Play Store vor

publiziert: Mittwoch, 10. Apr 2013 / 13:35 Uhr
Der «Play Store» von Android wurde noch mal überarbeitet.
Der «Play Store» von Android wurde noch mal überarbeitet.

Der Suchmaschinen-Riese und Android-Entwickler Google hat eine völlig neue Version seines Play Stores für Android-Smartphones und -Tablets vorgestellt. In einem Blog-Eintrag schreibt Google, das Redesign fokussiere sich auf grössere Bilder und einfacheren Zugang zu den angebotenen Inhalten.

1 Meldung im Zusammenhang
Offiziell ausgerollt ist das Update in der Schweiz wohl noch nicht, wir haben es uns dennoch schon einmal angesehen - denn im Internet ist bereits eine Installationsdatei aufgetaucht.

Play Store Redesign: Hellere Farben, übersichtlichere Listen

Die Anzeige einer einzelnen App hat sich inhaltlich nicht geändert. Dafür hat Google die Farbgebung überarbeitet. Der dunkelgraue Hintergrund ist genauso wie einige schraffierte Farbflächen verschwunden. In den App-Listen werden die einzelnen Apps optisch stärker voneinander getrennt. Damit wirken die Listen, aber auch die gesamte Optik des Play Stores, ein wenig wie die Anzeige verschiedener Karten der Google-Now-App. Das hat allerdings auch einen Nachteil: Auf dem Display werden nun etwas weniger Informationen angezeigt als zuvor. Auch die Bereiche für Musik, Filme und Bücher haben die optische Auffrischung erhalten. Gerade dort machen sich die grösseren Bilder positiv bemerkbar. Einen optischen Eindruck erhalten Sie, wenn Sie auf eines der Artikelbilder klicken. In unserer Bildergalerie zeigen wir weiterere Bereiche des neuen Play Stores.

Das Update bringt aber nicht nur ein neues Aussehen, sondern auch einige neue Features. Wie Google auf dem offiziellen Android-Entwickler-Blog schreibt, wurde auch der In-App-Kauf verändert. Dieser soll nun im Kontext der App stattfinden und nicht mehr in den Play Store leiten. Auch der Kaufdialog selbst wurde verändert. Hier wurde die Farbgebung angepasst. In den Einstellungen konnte bisher eine PIN eingegeben werden, die vor ungewollten Käufen schützt. Der entsprechende Dialog verlangt nun ein Passwort, voreingestellt ist das Google-Passwort. Ein Testkauf zeigt: Auch bei eingestellter Zwei-Wege-Autorisierung wird das normale Google-Passwort akzeptiert, ein anwendungsspezifisches Passwort ist dafür nicht nötig.

Fehlt immer noch: Anzeige aller gekauften Apps

Nach wie vor fehlt dem offiziellen Play Store jedoch eine Ansicht aller bisher gekauften Apps. Weiterhin gibt es nur die Liste aller bisher installierten Apps, die im Laufe der Zeit recht umfangreich werden kann. Noch fehlen auf der Startseite Hinweise auf Angebote. Hier stehen derzeit nur die Oberkategorien Apps, Musik, Filme etc. zur Wahl. Künftig sollen auf der Startseite Highlights des Play Stores vorgestellt werden - wenn das Update offiziell ausgerollt wird, dürfte dies auch aktiv sein.

Roll-Out des Updates in den nächsten Wochen?

Google schreibt in seinem Blog-Beitrag, die neue Version werde im Laufe der nächsten Wochen an alle Nutzer ausgerollt - soweit als Android-Version mindestens 2.2 (Froyo) eingesetzt wird. In Deutschland scheint die Aktualisierung zur Zeit noch nicht freigeschaltet zu sein - wann dies der Fall sein wird ist zurzeit unklar. Das Weblog Androidpolice.com hat aber mittlerweile eine Installationsdatei veröffentlicht. Diese Datei aktualisiert den bestehenden Play Store auf Version 4.0.25. Ob ein Downgrade erfolgreich vorgenommen werden kann, haben wir nicht getestet - Vorsicht ist also geboten. Die Web-Oberfläche hat kein Update erhalten. Das Update des Play Stores ist auch im Hinblick auf die Mitte Mai stattfindende Entwickler-Konferenz Google I/O interessant. Allgemein wird erwartet, dass Google hier eine neue Android-Version mit dem Codenamen Key Lime Pie vorstellen wird. Das Update des Play Stores nimmt hier ein mögliches Thema vorweg. Auf unserer Infoseite zur nächsten Android-Version zeigen wir Ihnen, was die Branche von Key Lime Pie erwartet.

(Hans-Georg Kluge/teltarif.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Ausserdem zehn Prozent Anteil für ... mehr lesen
800'000 Apps für Android.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Das Galaxy S22 ist nah an der Perfektion.
Publinews Samsung hat seine neue Galaxy S22-Serie auf dem letzten Samsung Event am 9. Februar vorgestellt. Hier verraten wir Ihnen, welche Innovationen sich der Hersteller ausgedacht hat und ob das Upgrade vom Vorgänger Ihr Geld wert ist. mehr lesen  
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. ... mehr lesen  
8 Millionen Euro-Finanzspritze  Die französische Suchmaschine Quant soll das Monopol von Google in Europa brechen und den ... mehr lesen  
Qwant setzt auf europäischen Datenschutz und Privatsphäre.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 16°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 16°C 27°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 16°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 15°C 26°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 16°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 15°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 20°C 28°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten