Apple überrascht mit Top-Resultaten

publiziert: Dienstag, 20. Okt 2009 / 07:03 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 20. Okt 2009 / 15:38 Uhr

Cupertino - Apple ist in Höchstform: Der Hersteller von Computern, iPhone und iPod hat das profitabelste Quartal seiner Firmengeschichte hingelegt. «Wir sind begeistert», sagte Apple-Chef Steve Jobs und weckte Geschmack auf noch mehr.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das Unternehmen plane für 2010 bedeutende neue Produkte. Über Details sprach Jobs bei der Präsentation der Zahlen nicht.

Trotz Wirtschaftskrise verkaufte Apple so viele seiner Mac-Rechner und iPhone-Handys wie nie zuvor in einem Quartal. Apples Gewinn schoss im Ende September abgeschlossenen vierten Quartal um 47 Prozent auf 1,7 Mrd. Dollar (1,1 Mrd. Euro) nach oben. Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um ein Viertel auf fast 9,9 Mrd. Dollar.

Profitabelstes Quartal aller Zeiten

Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer sprach vom profitabelsten Quartal aller Zeiten. Nachdem die Wirtschaftskrise auch Apples Umsatz kurzfristig drückte, brachte vor allem das neue, schnellere iPhone 3GS das Wachstum wieder auf Trab.

Apple arbeitet laut Medien an einem Tablet-Computer mit berührungsempfindlichem Bildschirm, der auch E-Book-Readern etwa von Amazon und Sony Konkurrenz machen könnte. Neue Produkte dürfte das Unternehmen bereits in Kürze ankündigen. Insgesamt 46 Prozent seiner Einnahmen erzielt es ausserhalb der USA.

Apple erwartet Umsatz von 11 Mrd.

Von den Apple-Rechnern gingen zuletzt mehr als drei Mio. Stück über die Ladentische - ein Plus von 17 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Vor allem tragbare Computer waren gefragt. Der Konzern verkaufte 7,4 Mio. iPhones und damit sieben Prozent mehr. Beim Musikplayer iPod fiel der Absatz dagegen um acht Prozent auf 10,2 Mio. Stück.

Für das laufende Quartal mit dem wichtigen Weihnachtsgeschäft erwartet der Konzern einen Umsatz zwischen 11,3 und 11,6 Mrd. betragen. Im gesamten Geschäftsjahr 2008/2009 stieg der Apple-Umsatz um zwölf Prozent auf 36,5 Mrd. Dollar. Unter dem Strich verdiente der Konzern 5,7 Mrd. Dollar - ein Plus von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

(ht/sda)

Machen Sie auch mit! Diese egadgets.ch - Meldung wurde von 2 Leserinnen und Lesern kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Analysten haben bereits ... mehr lesen
Für viele Chinesen ist das iPhone schlichtwegs zu teuer.
Der Kindle sorgt für positive Prognosen: Die Rezession beeinträchtigt den wirtschaftlichen Erfolg von Amazon nicht.
Cupertino - Während Unternehmen ... mehr lesen
eGadgets Cupertino - Der Computer- und iPhone-Hersteller Apple hat überraschend eine neue ... mehr lesen
Den All-in-One-Computer gibt es jetzt mit ultimativem Display.
Innovationsleader
Die Produkte sind gut und meist Narrensicher. Im Schnitt konnte man ein Notebook Jahre ohne Problem und mit Upgrades benutzen. Es sind Geräte für Leute, die sich lieber mit ihrer Arbeit als mit ihrem Computer beschäftigen. Apple ist im Moment der Innovationsleader.

Das Apple erfolg hat, sehe ich in meinem Arbeitsumfeld. In den letzten 12 Monaten sind alle meine Kollegen, Hardcore-Microschrott-Fans die mich seit Jahren immer auslachten, umgekippt. Plötzlich stehen nur noch Macs auf dem Konferenztisch und die Jungs schwärmen dass sie die "Netwzerkintegration" einfach hinkriegten.

Beim i-Phone hatte auch ich ein Aha-Effekt. Meine Mail eingetippt, Internet, Mail-Push alles lief. Sachen bei denen ich bei meinem Nokia am verzweifeln war. Klar gibt es Telefone die mehr können und vielleicht auch besser sind. Aber die Leute die es kritisieren sind die gleichen die einen Audi RS6 brauchen um in der Schweiz 120 km/h zu fahren.

Kritik an Apple sind die Reparaturen. Geht mal was kaputt wird es teuer. Mit einer idiotischen "Flatrate" von um CHF 800 auf einen Computer, lohnt sich die Reparatur meist nicht. Meist ist es das CD-Laufwerk und man hängt dann halt einen externen Drive an. Da wird der Kunde echt verarscht. Dazu die Zwangsanbindung an einen Telekom-Abzocker beim i-Phone. Die sind mit ihren Datengebühren in Goldgräberstimmung. Beim Roaming kann es sogar zum "unbewaffneten Raubüberfall" führen. Mir wurde im Ausland mal CHF 12 für 1 MB abkassiert.
Apple
Qulittät zahlt sich eben aus!

Der grösste Konkurent nennt sich ja selbst, winzigweich (microsoft), das kann ja kein gutes Produkt sein.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 22
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene Bereiche und hat Auswirkungen auf Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft.
Das Potenzial von Makerspaces erstreckt sich über verschiedene ...
Publinews Makerspaces sind Hotspots für Kreativität und Innovation, die immer beliebter werden. Sie bieten Menschen jeden Alters physische Räume mit einer Vielzahl von Werkzeugen und Technologien, um Ideen zu realisieren und Fähigkeiten zu entwickeln. Von 3D-Druckern bis hin zu traditionellen Werkzeugen bieten sie alles für kreative Projekte. mehr lesen  
Prof. Ofer Bergman von der Bar-Ilan Universität in Israel hat in drei Studien eine faszinierende Entdeckung gemacht: In der Ära des Musikstreamings gibt es eine bemerkenswerte Beziehung ... mehr lesen
Unbegrenzte Verfügbarkeit von Musik verringert den Hörgenuss.
Zuhause wird mit Abstand am längsten Radio gehört, gefolgt vom Arbeitsplatz und dem Auto.
In allen Regionen, Altersklassen und Orten nimmt die Nutzung des digitalen Radioempfangs zu, während jene von UKW weiterhin sinkt. Immer beliebter wird die Radionutzung via Internet. DAB+ ... mehr lesen  
eGadgets Gemeinsam mit Experten der EPFL und der ETH Zürich forscht ein Team der Empa an der nächsten Generation eines VR-Handschuhs, mit dem virtuelle Welten ... mehr lesen  
Mit der nächsten Generation eines VR-Handschuhs sollen virtuelle Welten im Metaverse greifbar werden.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Internationales Super-Wahljahr 2024.
DOSSIER Social Media Wahl-Manipulationen mit KI werden dieses Jahr zum Problem Während die USA und andere Länder ...
 
News
         
Im Zuge der Industrie 4.0 erfahren auch Roboter einen Wandel von separierten Systemen hin zu einer vernetzten Produktionsgemeinschaft.
Publinews Industrielle Automatisierung und Produktion 4.0  Industrielle Automatisierung mit oder Roboter? Diese Frage stellen sich inzwischen viele produzierende Betriebe. mehr lesen
Über ein ausgefallenes Geschenk freuen sich viele.
Publinews Innovative Gadgets sind mehr als nur technische Spielereien; sie sind Begleiter, die den Alltag erleichtern und bereichern. Als ... mehr lesen
Es gibt viele hilfreiche Apps auf Google Play, man  muss sie nur finden.
Publinews Android ist ein unglaublich vielseitiges Betriebssystem, das heute mit fast 4 Millionen Apps im Play Store begeistern kann. Deswegen ist es oftmals gar nicht mal so ... mehr lesen
Die Suchmaschinenoptimierung (SEO) hat sich in den letzten Jahren gewandelt.
Publinews Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist ein sich ständig wandelndes Feld, dessen Dynamik durch die sich stets ... mehr lesen
Anglizismen bereichern den Wortschatz und führen zu sprachlicher Vielfalt.
Publinews Anglizismen sind Wörter, die aus dem Englischen in eine andere Sprache übernommen werden und bilden ein faszinierendes Phänomen, das im ... mehr lesen
Eine personalisierte Shopping-Erfahrung ist für viele Menschen heutzutage unverzichtbar geworden.
Publinews In der heutigen Zeit hat das Online-Shopping eine enorme Bedeutung erlangt und gehört für viele Menschen zum Alltag. ... mehr lesen
Durch die Digitalisierung wird modernes Shopping möglich.
Publinews Die Digitalisierung führt zu Wandlungsprozessen in allen privaten und beruflichen Lebensbereichen. Unter anderem bringt sie neue Technologien mit sich, ... mehr lesen
Technologische Innovationen halten Einzug in die Gastronomie.
Publinews Der Empfangsbereich ist oft der erste Kontakt zwischen Gästen und Hotels oder Gastronomiebetrieben. Ein ... mehr lesen
Der letzte Schrei: AirSelfie-Drohne.
Publinews In der heutigen Welt sind Handys ein wichtiger Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Von der einfachen Kommunikation bis hin zur ... mehr lesen
Wenn Sie nach einem Gadget für Ihren Schreibtisch suchen, gibt es viele Optionen.
Publinews Falls Sie daran interessiert sind, Ihren Arbeitsplatz mit modernen Gadgets zu optimieren, gibt es einige Dinge, die Sie berücksichtigen ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 4°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 6°C 14°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Bern 4°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Luzern 5°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt trüb und nass
Genf 6°C 9°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen trüb und nass
Lugano 8°C 10°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten