Verschlüsselungs-Technologie
Android 5.0: Verschlüsselung stört Polizeiarbeit
publiziert: Dienstag, 25. Nov 2014 / 08:50 Uhr
Wie das Nachrichtenportal «AndroidPIT» berichtet, sind die Sicherheits-Features von Android 5.0 Lollipop bislang die stärksten des Betriebssystems. (Symbolbild)
Wie das Nachrichtenportal «AndroidPIT» berichtet, sind die Sicherheits-Features von Android 5.0 Lollipop bislang die stärksten des Betriebssystems. (Symbolbild)

Mountain View - US-Ermittlern zufolge gefährdet die neue Smartphone-Verschlüsselungs-Technologie, die in der neuesten Android-Version «Android 5.0 Lollipop» zum Einsatz kommt, Menschenleben.

2 Meldungen im Zusammenhang
Laut einem Bericht des «Wall Street Journal» hat der stellvertretende Generalstaatsanwalt James Core Apple während eines Meetings im Oktober bereits über die Risiken einer derartigen Verschlüsselung aller Handy-Daten in Kenntnis gesetzt.

Apple schlägt Alternativen vor

Experten bei Apple schlagen den Ermittlern daher alternative Wege vor, um an Daten zu gelangen, die für Ermittlungszwecke benötigt werden. Beamten können beispielsweise über die Einzelgesprächsnachweise der Mobilfunkanbieter oder die in der Cloud gesicherten Daten an wichtige Informationen gelangen.

Trotz dieser Umgehungsmethoden können die Polizeibeamten die Daten eines Smartphones nicht vollständig entschlüsseln. Wie das Nachrichtenportal «AndroidPIT» berichtet, sind die Sicherheits-Features von Android 5.0 Lollipop bislang die stärksten des Betriebssystems. Das Update bietet vollständige Verschlüsselung der Daten ab dem Zeitpunkt, an dem das Smartphone angeschaltet wird.

App-Entwickler folgen Trend

Neue Devices wie das Nexus 6 und das Nexus 9 werden automatisch verschlüsselt. Google warnt jedoch davor, dass die Verschlüsselung nur abgeschaltet werden kann, wenn das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt wird. Apple nutzt ähnliche Verschlüsselungs-Features bei seinem Betriebssystem iOS 8. Auch App-Entwickler folgen diesem Trend. So hat zum Beispiel WhatsApp angekündigt, dass alle ein- sowie ausgehenden Daten verschlüsselt werden.

(flok/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bochum - Forscher vom Lehrstuhl ... mehr lesen
Können in geraumer Zeit Smartphones besser verschlüsselt werden? (Symbolbild)
Die aktuelle Nexus Familie.
Washington - Der Internetkonzern ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Mickael L. Perrin in seinem Labor an der Empa.
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Mickael L. Perrin will winzige Kraftwerke aus Graphen-Nanobändern bauen, die aus Wärme Strom erzeugen. Für sein ehrgeiziges Projekt erhielt er nun einen der prestigeträchtigen «ERC Starting Grants» der EU sowie eines der 32 Eccellenza-Förderungsstipendien des Schweizerischen Nationalfonds (SNF). Er wird eine Assistenzprofessur an der ETH Zürich antreten - und seine Forschung an der Empa fortsetzen. mehr lesen 
Dübendorf, St. Gallen und Thun - Das Empa-Spin-off «viboo» hat einen selbstlernenden Algorithmus zur Regelung des Raumklimas entwickelt. Dadurch lassen sich ... mehr lesen  
Intelligentes Energiemanagement kann bis zu 50% Energie sparen.
Umweltfreundliche Schutzschicht entwickelt  Dübendorf, St. Gallen und Thun - Forschende der Empa haben gemeinsam mit Lidl Schweiz eine Cellulose-Schutzschicht für Früchte- und Gemüse entwickelt. Das neuartige Coating wird aus Trester - das sind ausgepresste Frucht- und Gemüseschalen - hergestellt. Durch das innovative Projekt kann die Verpackung reduziert und Food-Waste vermieden werden. mehr lesen  
Illustration von biometrischen Augen.
Wissenschaftler des Harbin Institute of Technology in China und der Northumbria University Newcastle haben gemeinsam eine neue technologische Lösung entwickelt, die stromsparende Systeme für den ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wolkig, aber kaum Regen
Basel 1°C 6°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 1°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -1°C 5°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Luzern 0°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf -2°C 6°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten