3M stellt marktreifen Mini-Beamer für Handys vor

publiziert: Dienstag, 8. Jan 2008 / 08:44 Uhr

Las Vegas - Das US-Technologieunternehmen 3M hat auf der derzeit in Las Vegas stattfindenden Consumer Electronics Show (CES) einen Mini-Projektor für Mobiltelefone vorgestellt.

Der kompakte LED-Mini-Beamer projiziert Bilder mit VGA-Auflösung (640 mal 480 Bildpunkten).
Der kompakte LED-Mini-Beamer projiziert Bilder mit VGA-Auflösung (640 mal 480 Bildpunkten).
3 Meldungen im Zusammenhang
3M positioniert sich damit als Vorreiter bei der Technologie von Mikroprojektoren. Zwar arbeiten einige Unternehmen an entsprechenden Lösungen und konnten bereits Prototypen präsentieren, das nun vorgestellte Produkt sei jedoch marktreif und könne ab sofort in Handys sowie in weitere mobile Endgeräte verbaut werden, heisst es in einer Aussendung von 3M.

Der kompakte Mini-Beamer projiziert Bilder mit VGA-Auflösung (640 mal 480 Bildpunkten). Die maximal mögliche Bilddiagonale wird von den Entwicklern mit bis zu 40 Zoll angegeben. Als Lichtquelle werden LEDs eingesetzt. 3M setzt auf LCOS-Technik (Liquid Crystal on Silicon), die mit einer hauseigenen Technologie kombiniert wurde.

«Unsere mobile Projektorlösung erfüllt in jeder Hinsicht die Anforderungen, um Kunden eine neue Produktkategorie bieten zu können - niedriger Energieverbrauch, geringe Grösse, hohe Bildqualität und Finanzierbarkeit», sagt Mike Kelly, Executive Vice President bei 3M Display and Graphics Business.

3M streicht vor allem die sofortige Verfügbarkeit hervor. Laut eigenen Angaben arbeite man bereits mit nicht näher genannten Unternehmen zusammen, um noch Anfang des Jahres entsprechende Produkte auf den Markt bringen zu können. Als grosses Plus könnte sich die Integration von Mini-Beamern vor allem bei Mobiltelefonen herausstellen, die mobiles Fernsehen empfangen können. Somit ist der TV-Genuss nicht mehr auf den zumeist kleinen Bildschirm des Handys beschränkt.

2,5 Meter grosses Bild

Ebenfalls an Lösungen für ultramobile Beamer arbeitet Microvision. Das Unternehmen hat einen etwa brieftaschengrossen Projektor im Messegepäck. Kernstück des Demo-Produkts mit dem Namen «Show» ist die Pico-P-Display-Engine, die auch Motorola in seinen Mobiltelefonen verbauen will.

Show soll an Handys, PDAs und Laptops angeschlossen werden können und projiziert ein 2,5 Meter grosses Bild. Der Beamer erreicht eine WVGA-Auflösung von 848 mal 480 Pixel und liefert Bilder in DVD-Qualität, so Microvision.

Besser Laser als LEDs

Am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik (IOF) arbeiten die Forscher unter anderem auch an Mini-Beamern, bei denen Laser anstatt LEDs eingesetzt werden.

«Laser eignen sich im Gegensatz zu LEDs möglicherweise noch besser für eine Miniaturisierung», meint Peter Schreiber, wissenschaftlicher Mitarbeiter am IOF. Allerdings bereitet den Entwicklern die grüne Laserdiode noch Probleme. Während die Grösse der roten und blauen Chips mit ein bis zwei Kubikmillimeter schon entsprechend verkleinert ist, hat die Komponente für den grünen Laser derzeit noch die Grösse einer Streichholzschachtel.

(fest/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
eGadgets Ulm - Ein digitaler Miniprojektor, ... mehr lesen
Projektor: E-Mails auf Handfläche und dem Boden lesen.
Experten sind eher skeptisch: Die Auflösung und Lichtstärke sind noch zu gering.
Taipeh/Wien - Berichten zufolge hat ... mehr lesen
Düsseldorf - Der Projektorhersteller ... mehr lesen
Der Projektor ist von den Abmessungen her etwas kleiner als ein marktübliches Smartphone.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der KI gesteuert, der andere von einem Menschen - beide operierten im selben Luftraum.
Das Team testete die KI an zwei Flugsimulatoren: einer wurde von der ...
Ein Forscherteam der Carnegie Mellon University glaubt, den ersten KI-Piloten entwickelt zu haben, der es autonomen Flugzeugen ermöglicht, in einem überfüllten Luftraum zu navigieren. mehr lesen 
Kohlefaserverstärkte Kunststoffseile  Elegant, effizient und wegweisend: Die feingliedrige Stadtbahnbrücke in Stuttgart-Degerloch wurde ... mehr lesen  
Fast 130 Meter lang, rund 1500 Tonnen schwer: Die Stadtbahnbrücke bindet Stuttgart besser an den Flughafen an.
Die Papierbatterie besteht aus zwei in Reihe geschalteten elektrochemischen Zellen an den beiden Enden des Papierstreifens, die durch eine Wasserbarriere (zwischen den Buchstaben «m» und «p») getrennt sind.
Ein Empa-Forscherteam hat eine durch Wasser aktivierbare Einweg-Batterie aus Papier entwickelt. Damit liesse sich eine breite Palette ... mehr lesen  
Die Zementindustrie emittiert grosse Mengen von klimaschädlichem Kohlendioxid - doch alternative Bindemittel auf der Basis von Magnesiumcarbonat könnten ... mehr lesen  
Spannende Aufgabe: Empa-Expertin Barbara Lothenbach wird das Projekt leiten.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 29°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Basel 19°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 18°C 27°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft bedeckt mit Gewittern
Bern 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 17°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
Lugano 18°C 27°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten