Wasserabweisendes Hightech-Material saugt Öl sowie Chemikalien auf

3D-gedruckter Bikini reinigt Meer beim Schwimmen

publiziert: Dienstag, 13. Okt 2015 / 16:15 Uhr
Extravagant und umweltreinigend: Der Sponge Suit.
Extravagant und umweltreinigend: Der Sponge Suit.

Riverside - Forscher an der University of California, Riverside (UCR) haben einen Bikini entworfen, der Wasser beim Schwimmen reinigt.

Der "Sponge Suit" besteht aus einem 3D-gedruckten Gerüst sowie Einlagen aus einem speziellen Hightech-Material. Dieses ist wasserabweisend, saugt aber diverse Verunreinigungen wie Öl oder Chemikalien auf. Dabei kann es das 25-Fache des eigenen Gewichts aufnehmen. Die Erfindung hat den ersten Preis bei der Reshape 15 Wearable Technology Competition gewonnen.

Vielseitiger Schwamm

Funktionelles Kernstück des Sponge Suit ist ein äusserst poröses Material, das bei geeignetem Erhitzen aus Saccharose entsteht. "Das ist ein Supermaterial, das nicht umweltschädlich und sehr kosteneffizient zu fertigen ist", sagt Teamleiterin Mihri Ozkan, Professorin für Elektrotechnik an der UCR. Da der Spezial-Schwamm alles ausser Wasser aufsaugt, kann er dieses von Verschmutzungen reinigen. Beim Sponge Suit wird die Substanz nach einer Idee des Architektur- und Designbüros Eray Carbajo mit einem 3D-gedruckten Grundgerüst kombiniert, damit funktionelle Badebekleidung entsteht.

Das Design, das beim Maker Faire Rom gewürdigt wird, nutzt ein 3D-gedrucktes Elastomer-Geflecht, das mit seiner Form an die Struktur des Hightech-Schwamms erinnert. Dem Team zufolge könnte das wasserreinigende Material freilich auch in geeigneten Badeanzügen, Badehauben oder Neoprenanzügen verbaut werden. Diese könnten dann ebenfalls das 25-Fache des eigenen Gewichts an wasserverunreinigenden Substanzen binden. Einmal aufgesaugte Chemikalien gibt das Material erst bei über 1000 Grad wieder frei. Dabei ist der Schwamm nach UCR-Tests 20 Mal wiederverwendbar.

Vielerlei Anwendungen

Der Sponge Suit zeigt, was das Hightech-Material kann, an dem Ozkans Team seit etwa vier Jahren arbeitet. Die ursprüngliche Idee war, es für Aufräumarbeiten nach Öl- oder Chemikalienkatastrophen, aber auch zum Entsalzen von Wasser zu nutzen. Dazu sind freilich deutlich grössere Mengen erforderlich als nur ein Bikini. Die Forscher orten inzwischen auch andere mögliche Anwendungen. Dank seiner extrem wasserabweisenden Eigenschaften könnte das Material beispielsweise für Flugzeuglacke interessant sein. Auch als Teil der elektromagnetischen Abschirmung von Drohnen habe es Potenzial.

 

 

(fest/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec Controller IP-Core CAN-SEC des Fraunhofer IPMS.
Mehr Sicherheit in Fahrzeugsystemen mit dem CANsec ...
Moderne Fahrzeuge haben eine Vielzahl von elektronischen Systemen, die miteinander vernetzt sind. Da diese Systeme durch Cyberangriffe gefährdet sind, hat das Fraunhofer IPMS einen CANsec IP-Core entwickelt, der Fahrzeugsysteme sicherer macht. mehr lesen 
Umweltbeobachtungen in der Luft und unter Wasser  Dübendorf, St. Gallen und Thun, 14.06.2022 - Eine neue «duale» Drohne kann sowohl fliegen als auch auf dem Wasser landen, um ... mehr lesen  
Constanca Rosa, Forscherin am Imperial College London, bereitet die MEDUSA Drohne für den Start vor.
Filtrationskolonne im Eawag-Labor (links) und im Pilotmassstab im Seewasserwerk der Wasserversorgung Zürich WVZ (rechts).
Dübendorf - Die biologisch aktiven, langsam durchströmten Sandfilter der Seewasseraufbereitung würden Nanoplastik sehr effizient aus dem Rohwasser ... mehr lesen  
Sichere Kommunikation mit Lichtteilchen  Quantencomputer bieten viele neuartige Möglichkeiten, bedrohen aber auch die Sicherheit des Internets: ... mehr lesen  
Teil der Photonenpaarquelle mit den leuchtenden Glasfaser des optischen Faserverstärkers.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
News
Wer sich nicht so gut mit dem Messenger auskennt, der sollte grundsätzlich bei unbekannten Nummern vorsichtig sein.
Bei der Verwendung eines Smartphones stehen einem verschiedene Kommunikationsmöglichkeiten zur Verfügung. In früheren Zeiten war es aufs Telefonieren und SMS ... mehr lesen
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 12°C 24°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 12°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 11°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 15°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 13°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 20°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten