iWatch M860: Multifunktionale DualSIMHandyuhr
publiziert: Donnerstag, 14. Mai 2009 / 08:49 Uhr

Zürich- Die Handyuhr iWatch M860 vereint zwei Mobiltelefone in einer Armbanduhr. Im neusten MiniHandy von Handyuhr.ch stecken zwei SIMKarten, die unabhängig voneinander verwendet werden können - beispielsweise für eine private und eine geschäftliche Mobiltelefonnummer.

Die iWatch M860 besitzt zwei SIM-Karten.
Die iWatch M860 besitzt zwei SIM-Karten.
6 Meldungen im Zusammenhang
Wie jede Handyuhr eignet sich auch das Modell M860 hervorragend, um beim Autofahren oder bei allen anderen Tätigkeiten, bei denen man die Hände frei haben muss, über ein Bluetooth-Headset zu telefonieren.

Die iWatch M860 kann gleichzeitig zwei SIM-Karten aufnehmen und verfügt somit über zwei Handynummern. Wer viel im Ausland telefoniert, kann zudem mit dem Dual-Handy Geld sparen und je nach Standort über verschiedene Netzbetreiber telefonieren, ohne das Handy zu wechseln.

Die Handy-Uhr ist nicht nur ein Mobiltelefon, sondern dank der eingebauten Mini-Cam auch eine Fotokamera und eine Videokamera. Weiter sind ein Musikplayer, ein Wecker und ein Diktiergerät integriert. Da eine Micro-Karte mit 1 GB Speicherplatz und ein USB-Kabel mitgeliefert werden, kann die Armbanduhr auch als mobiler Speicher für beliebige Daten eingesetzt werden. Auf diese Weise sind geschäftliche Dokumente, die Lieblingsfotos und andere Daten jederzeit verfügbar und gut geschützt am Handgelenk gespeichert.

Handschriftenerkennung, iBook-Reader

Im kleinen, 69 Gramm leichten Gerät sind weitere Features wie ein Diktiergerät, ein Währungsumrechner, ein Taschenrechner, ein Wecker oder eine Stoppuhr integriert. SMS können entweder auf der virtuellen Tastatur oder per Handschrifterkennung direkt auf dem Touchscreen geschrieben werden. Dazu verwendet man den kleinen Stylus, der sich im Armband befindet und bei Bedarf herausgezogen werden kann. Sogar Bücher lesen kann man mit der Handyuhr: Die M860 besitzt dazu einen integrierten eBook-Reader.

Bedient wird die Handyuhr über den Touchscreen und den Mini-Stylus. Zusätzlich besitzt die Uhr fünf seitliche Tasten, von denen einige frei zugeteilt werden können, um die am häufigsten verwendeten Funktionen per Shortkey schnell aufrufen zu können. Telefoniert wird entweder über ein Bluetooth-Headset, ein kabelgebundenes Headset oder über die eingebaute Freisprecheinrichtung.

Preis: 789 Franken

(fest/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Tokio - Der US-Elektronikriese Apple ... mehr lesen
Die Überprüfung des Patentes könnte bis zu fünf Monaten dauern.
«Embrace+»
«Embrace+» signalisiert Nutzern visuell und taktil Web-2.0-Updates. mehr lesen
Während sich die Hinweise auf eine Computer-Armbanduhr von Apple verdichten, ... mehr lesen
Während sich die Hinweise auf eine Computer-Armbanduhr von Apple verdichten, kündigt der Rivale Samsung seine Pläne bereits an.
Das Xenium X100 von Philip kommt zunächst nur in Russland auf den Markt.
eGadgets Bei Dual-SIM-Handys halten sich ... mehr lesen
eGadgets Manchem Dual-SIM-Handy sieht ... mehr lesen
Wie teuer die Dual-SIM-Handys zum Verkaufsstart sein werden, verriet Samsung noch nicht.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Point Cloud Animation vom Makerspace ...
Publinews Plattform für Kreative  St. Gallen - Am 28. Oktober 2019 wird der Weltraum an der Fürstenlandstrasse 103 eröffnet. Es ist ein Makerspace, ein Treffpunkt, ein Co-Working für Kreative und ein Ort der Inspiration. Der Weltraum ist ein vielseitiges Konzept mit dem Ziel Entwicklern, Kreativen, Techies und Selbstständigen eine Plattform zum Arbeiten und Austauschen zu bieten. mehr lesen  
Publinews Bis vor wenigen Jahrzehnten gab es kein Internet. E-Mails waren ein Fremdwort, etwas zu Googlen bedeutet noch, dass man in die nächste Bücherei pilgerte, um in ... mehr lesen  
SmartHome umfasst ein Konzept, das versucht, alle bisher analog verlaufenden Prozesse im Haus durch digitale zu ersetzten.
Publinews Das Telefonmuseum Telephonica in Islikon erzählt die Geschichte der Telekommunikation von den Anfängen bis hin zur heutigen digital vernetzten Gesellschaft. Besuchen Sie uns und erleben Sie Telefongeschichte zum Anfassen, zum Hören und zum Fühlen - spannend inszeniert für Gross und Klein. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 3°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Basel 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen -3°C 3°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee Schneeregenschauer
Bern -3°C 2°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Luzern -2°C 4°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer wechselnd bewölkt, Regen
Genf 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeregenschauer anhaltender Regen
Lugano -4°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen Schneeregenschauer
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten