iPhone mit UMTS bereits im Sommer
publiziert: Samstag, 1. Mrz 2008 / 08:47 Uhr / aktualisiert: Sonntag, 2. Mrz 2008 / 22:52 Uhr

Cupertino - Im Sommer des laufenden Jahres sollen die ersten iPhones in den Laden kommen, die über die schnelle Mobilfunkverbindung UMTS verfügen. Das berichtet das Gerüchteportal Appleinsider.

iPhone konnte auf dem europäischen Kontinent zudem nicht als Wegbereiter für mobiles Internet punkten.
iPhone konnte auf dem europäischen Kontinent zudem nicht als Wegbereiter für mobiles Internet punkten.
2 Meldungen im Zusammenhang
Die Informationen kommen von der Investmentbank UBS, deren Mitarbeiter auch berichten, dass die entsprechende Plattform aus den Halbleiterfabriken von Infineon kommen werden. Die Lösung soll vor allem ein neues Energiemanagement enthalten. Der Stromverbrauch der 3G-Komponenten wurde bislang als gewichtiger Grund angeführt, vorerst nur auf GPRS/EDGE zu setzen.

Nicolas Gaudois, Analyst bei UBS, schreibt in einem Report für Investoren, dass es deutliche Hinweise darauf gäbe, dass der deutsche Halbleiterhersteller die neue Plattform für das iPhone liefern werde. Das HSDPA-Modul soll den Digital-Baseband-Controller und das RF-Modul integriert haben und die Energieverwaltung des Systems übernehmen.

Gaudois geht davon aus, dass die Entwicklung der Lösung im Laufe des zweiten Quartals 2008 abgeschlossen sein wird und das Unternehmen mit der Auslieferung der Komponenten beginnet. Die ersten UMTS-iPhones könnten somit bereits im Sommer im Handel erhältlich sein, spekuliert der Analyst.

Manko des iPhones

Die fehlende UMTS-Integration wurde von Experten wiederholt als grosses Manko des iPhones genannt. Vor allem in Europa, wo der UMTS-Ausbau im Gegensatz zu den USA weit fortgeschritten ist, hätten sich die Mobilfunker bereits bei Start des iPhones die Unterstützung des schnellen Mobilfunkstandards gewünscht, meint die Gartner-Analystin Carolina Milanesi.

Gerade in Europa, wo 3G-Netze fast flächendeckend vorhanden sind, müsse das iPhone mächtig Gegenwind ertragen, so die Analyse des Marktforschungsunternehmens. Das langsam funkende iPhone konnte auf dem europäischen Kontinent zudem nicht als Wegbereiter für mobiles Internet punkten. Hierbei hatte die UMTS-Konkurrenz deutlich bessere Karten.

(smw/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen bisher nicht wirklich erobert, aber jetzt schon.
Das Internet hatte die Finanzdienstleistungen ...
Die Boomer sind die am schnellsten wachsende Gruppe  Nahezu neun von zehn Amerikanern nutzen mittlerweile eine Art Fintech-App, um ihr Finanzleben zu verwalten. Dies geht aus einem neuen Bericht hervor, der die zunehmende Digitalisierung von Finanzdienstleistungen dokumentiert. mehr lesen 
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach ... mehr lesen
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Seit der Erscheinung des ersten Mobiltelefons, dem «Handy», im Jahre 1983, sind nun bereits 37 Jahre vergangen. Motorola brauchte genau 10 Jahre um es damals fertig zu stellen und auf den Markt zu bringen. Seit daher gab es unendliche viele Veränderungen und man kann jetzt nur lächelnd auf die Anfänge der Telefon-Evolution zurückblicken. mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Die Produkte von Lush sind eigentlich wie für den Feed einer durchschnittlichen Instagram-Userin gemacht.
DOSSIER Social Media Seifenhersteller Lush zieht sich von Social Media zurück Die Kosmetikmarke Lush hat nach ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 3°C 4°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Basel 4°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, wenig Schnee trüb und nass
Bern 2°C 3°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Luzern 3°C 4°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich trüb und nass
Genf 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
Lugano 4°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten