iPhone mit Bauchlandung bei Marktstart in China
publiziert: Mittwoch, 4. Nov 2009 / 19:11 Uhr

Peking - Analysten haben bereits Bedenken geäussert, ob es sich bei den übermittelten Verkaufszahlen des Apple iPhones vier Tage nach dem Marktstart in China um einen Übersetzungsfehler handle.

Für viele Chinesen ist das iPhone schlichtwegs zu teuer.
Für viele Chinesen ist das iPhone schlichtwegs zu teuer.
4 Meldungen im Zusammenhang
Offenbar hat Apple in der Volksrepublik mit seinem Aushängeschild jedoch eine Bauchlandung hingelegt. Seit vergangenem Freitag hat der gewohnt überdurchschnittlich erfolgreiche Hightech-Konzern nur 5000 Exemplare des Handys verkauft, wie Chang Xiaobing, Vorsitzender des einzigen chinesischen Apple-Vertriebspartners China Unicom, gesagt haben soll. Apple wollte die Zahl auf Nachfrage von pressetext nicht kommentieren.

Während die iPhone-Neuauflage 3GS in den USA und Europa bereits nach drei Tagen mehr als eine Mio. Mal verkauft wurde, bleibt ein ähnlicher Hype in China vorerst aus. Die ursprüngliche Version des Geräts wurde allein in den Staaten innerhalb der ersten 200 Tage nach dem Verkaufsstart 2007 rund vier Mio. Mal verkauft - ein durchschnittlicher Absatz von 20'000 Stück pro Tag. Branchenkennern zufolge ist das iPhone für viele chinesische Verbraucher jedoch zu teuer.

Auf dem Schwarzmarkt günstiger

Ursprünglich hatten Analysten mit einem Absatz von rund 500'000 Geräten bei Verkaufsbeginn gerechnet. Allerdings ist das iPhone in seiner China-Ausführung nicht mit WLAN ausgestattet.

Dennoch wird die 32-Gigabyte-Version von China Unicom für umgerechnet rund 690 Euro angeboten. Damit liegt der Preis höher als in manchen westlichen Ländern. Selbst auf dem chinesischen Schwarzmarkt soll das iPhone 3GS inklusive WLAN um bis zu 20 Prozent günstiger gehandelt werden, wie US-Medien berichten.

Chinas Mobilfunkmarkt kann sich nach Meinung von Experten dennoch zum weltweit bedeutendsten Markt für das iPhone entwickeln. Zwar dürften Verkaufsrekorde vorerst noch auf sich warten lassen. Mittelfristig biete China jedoch ein enormes Markterschliessungspotenzial.

(smw/pte)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking - Beim Verkaufsstart des ... mehr lesen
Am Abend vor dem Verkaufsstart noch alles ruhig.
Das «Welt-iPhone» soll lediglich ein 2,8-Zoll-Display haben.
Angeblich soll Apple im kommenden ... mehr lesen
Cupertino - Während Unternehmen ... mehr lesen
Der Kindle sorgt für positive Prognosen: Die Rezession beeinträchtigt den wirtschaftlichen Erfolg von Amazon nicht.
Apple verkaufte deutlich mehr Macintosh-Computer.
Cupertino - Apple ist in Höchstform: ... mehr lesen 2
Die professionelle SMS-Businesslösung
aspsms.com
Katharinengasse 10
9000 St. Gallen
Verkaufen Sie uns Ihr Handy, Tablet oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Heutzutage ist es nicht mehr notwendig bei den grossen Telefongesellschaften zu sein, um einen guten Service zu erhalten.
Heutzutage ist es nicht mehr notwendig bei den ...
Seit der Erscheinung des ersten Mobiltelefons, dem «Handy», im Jahre 1983, sind nun bereits 37 Jahre vergangen. Motorola brauchte genau 10 Jahre um es damals fertig zu stellen und auf den Markt zu bringen. Seit daher gab es unendliche viele Veränderungen und man kann jetzt nur lächelnd auf die Anfänge der Telefon-Evolution zurückblicken. mehr lesen 
Fotografie Der Premium-Kamerahersteller Leica bringt sein erstes Telefon auf den Markt: Das Leitz Phone 1 wird seit dem 16. Juli exklusiv in Japan verkauft. ... mehr lesen  
Das Leica Leitz Phone 1 setzt neue Kameramassstäbe bei Smartphones.
Die Netflix-Zentrale im kalifornischen Los Gatos.
Mobile Games werden im Mittelpunkt der Videospiel-Initiative von Netflix stehen  Streaming-Marktführer Netflix kündigt den Einstieg in den wachsenden Markt für Videogames an. Das sagte der kalifornische ... mehr lesen  
2020 sind Social-Media-Plattformen an Bedeutung gewachsen und auch 2021 wird sich dieser Trend definitiv fortsetzen. Soziale Medien sind schnelllebig und ständig im Wandel. Sie spiegeln die ... mehr lesen
Der Trend bei Social Media geht weiterhin in Richtung Video.
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 13°C 21°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Basel 13°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 13°C 19°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Bern 13°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 14°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Genf 13°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 17°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten