Aktuelle Untersuchung
iPhone-User haben die meisten Sex-Partner
publiziert: Samstag, 23. Okt 2010 / 17:30 Uhr
iPhone-User: Deutlich mehr Sex als Smartphone-Konkurrenz.
iPhone-User: Deutlich mehr Sex als Smartphone-Konkurrenz.

New York - iPhone-Besitzer sind sexuell deutlich aktiver als Nutzer von Android- und BlackBerry-Smartphones.

2 Meldungen im Zusammenhang
Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung der US-amerikanischen Online-Datingseite «OKCupid», die einen direkten Zusammenhang zwischen der Anzahl der Sexualpartner eines Users und der Art seines bevorzugten Mobiltelefons herstellt.

Am gravierendsten fällt der Unterschied bei den Frauen aus: iPhone-Nutzerinnen haben im Durchschnitt mehr als doppelt so viele Sexualpartner wie ihre Android-Pendants.

«Unsere Tabellen sprechen für sich selbst», erklärt «OKCupid» auf dem offiziellen Unternehmensblog die für einige doch etwas überraschenden Untersuchungsergebnisse.

Ursprünglich habe man eigentlich lediglich eine Effizienzanalyse von Handykameras durchgeführt und sei mehr oder weniger nebenbei auf die brisanten Erkenntnisse gestossen. «Wir haben alle möglichen Arten von Nutzerverhalten mit den verschiedenen Kameramodellen in Verbindung gebracht und dabei die Daten zu den Sexualpartnern von insgesamt 9785 Smartphone-Besitzern gefunden», so die Schilderung.

Apple-User sind freizügiger

«Auf den ersten Blick hören sich diese Ergebnisse natürlich sehr frech an. Bei näherer Betrachtung könnte ich mir aber durchaus vorstellen, dass sich dahinter ein wahrer Kern verbirgt», meint Markenexperte Markus Hübner, Geschäftsführer von Brandflow, auf Nachfrage. Apple-Kunden seien in der Regel einfach generell extrovertierter und freizügiger, wohingegen BlackBerry-Nutzer eher dem Stereotyp des klassischen Business-Typen und Android-User dem des introvertierten Technikfreaks entsprechen würden, interpretiert Hübner.

Selbstangaben von 30-jährigen Kunden

Was OKCupid hier zu Tage gefördert hat, basiert auf den Selbstangaben der User und ist somit nicht hundertprozentig objektiv überprüfbar. Fest steht aber, dass die gesammelten Daten ein klares Bild der sexuellen Aktivitäten sowohl unter männlichen als auch weiblichen Smartphone-Besitzern im Alter von 30 Jahren zeichnen.

So hatten iPhone-Nutzerinnen durchschnittlich 12,3 Sexualpartner in ihrem bisherigen Leben. Bei Android- und BlackBerry-Userinnen fällt dieser Wert mit 6,1 bzw. 8,8 deutlich geringer aus.

Ähnlich verhält es sich auch bei den 30-jährigen Männern, die im Schnitt aber weniger Sexualpartner gefunden haben als das weibliche Geschlecht. Auch hier führen iPhone-Besitzer mit durchschnittlich zehn Partnerinnen die Wertung deutlich vor BlackBerry- (8,1) und Android-Usern (sechs) an.

(li/pte)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Seattle - MiKandi ist ein Marktplatz ... mehr lesen
Liberale Alternative im Erotik-Bussines.
Die Autorin liess sich über sexuelle Erfahrungen mit Kommilitonen aus. (Symbolbild)
San Francisco - Eine als privater ... mehr lesen
Mit dem iPhone
müsste ich auch mehr Sex haben, bei so einem traurigen Userinterface.
fragwürdige Studien
Man stelle sich vor: Er schenkt ihr ein iPhone und liest jetzt diesen Artikel. Ist dies nicht ein wunderbares Dankeschön? Ich frage mich generell, wer derartigen Schwachsinn erforscht und mit welchen Mitteln sowas finanziert wird? Anmerkung: Ich habe kein iPhone und habe auch keines geschenkt.
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 13°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
St. Gallen 12°C 23°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Luzern 13°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 15°C 25°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten