Anti Sleep Pilot
iPhone-App bewahrt vor Schlaf am Steuer
publiziert: Mittwoch, 7. Sep 2011 / 19:31 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 8. Sep 2011 / 18:40 Uhr
Die «Anti Sleep Pilot»-App und ein installiertes System im Auto.
Die «Anti Sleep Pilot»-App und ein installiertes System im Auto.

Müdigkeit am Steuer, Sekundenschlaf, erhöhte Unfallgefahr: Wer viel im Auto sitzt, überschätzt mitunter den Grad der eigenen Aufmerksamkeit. Eine speziell auf den persönlichen Rhythmus eingestellte iPhone-App schickt den Fahrer zur Pause auf den Parkplatz.

4 Meldungen im Zusammenhang
In Zusammenarbeit mit Schlafforschern, Designern, Mathematikern, Verkehrs- und Elektronik-Ingenieuren hat das dänische Unternehmen ASP den so genannten «Anti Sleep Pilot» entwickelt und auf der IFA präsentiert. Praktisch ist: Besitzer eines iPhones müssen nicht unbedingt das Warn-Gerät im Auto montieren, sondern können den Service als iPhone-App nutzen.

Der ursprüngliche Anti Sleep Pilot ist ein knopfartiges Gerät, das der Käufer im Auto über dem Armaturenbrett montiert. Vor der ersten Benutzung gibt der Fahrer 12 persönliche Faktoren wie Alter, Geschlecht, Schlafgewohnheiten usw. in das Gerät ein. Daraus ermittelt der Anti Sleep Pilot das persönliche Risikoprofil. Vor der jeder Fahrt sind Angaben zur aktuellen Befindlichkeit einzugeben wie Nachtschichten, Alkohol-Konsum, das Schlafpensum der letzten zwei bis drei Tage oder die Einnahme von Medikamenten. Aus allen diesen Angaben errechnet der Anti Sleep Pilot dann gemeinsam mit den Fahrtdaten, wann die nächste Pause angesagt ist.

Zu den Fahrtdaten gehören beispielsweise die Tageszeit und auch die Reaktionszeit des Fahrers. Um diese zu testen, fordert der Anti Sleep Pilot den Fahrer alle 10 bis 25 Minuten dazu auf, das Gerät zu berühren. Die gemessene Reaktionszeit fliesst in den Berechnungsalgorithmus ein, und wenn dieser zu dem Schluss kommt, dass die Weiterfahrt gefährlich wäre, mahnt der Assistent mit Hilfe akustischer und optischer Warnsignale zur Pause. Anschliessend zeigt das Produkt an, wann der Fahrer seine Fahrt gefahrlos fortsetzen darf. Der Anti Sleep Pilot kostet 149,95 Euro (rund 181 Franken), ist allerdings im Webshop des Unternehmens momentan kurzzeitig ausverkauft. Dafür gibt es aber eine iPhone-App.

iPhone-App des Anti Sleep Pilot

Die von ASP angebotene iPhone-App funktioniert prinzipiell genauso wie das Warngerät: Nach der Eingabe persönlicher und tagesaktueller Daten berechnet die App den Grad der Müdigkeit. Um die Reaktionsfähigkeit des Fahrers zu ermitteln, fordert die App den Fahrer regelmässig auf, das iPhone-Display zu berühren. Die App bietet darüber hinaus Funktionen, mit denen das Gerät nicht aufwarten kann: Die Echtzeit-Statistik informiert darüber, wie lange man gefahren ist und gibt die Durchschnittsgeschwindigkeit sowie die Reaktionszeiten an. Der Streckenüberblick zeigt die aktuelle Karte an und zieht einen roten Ring um den eigenen Standort, der visualisiert, dass man innerhalb dieser Distanz die nächste Pause machen sollte. Hört der Fahrer nebenher Musik, kann er diese direkt aus der Anwendung heraus steuern, ohne die App verlassen zu müssen. Die App kostet im App-Store momentan 7,99 US-Dollar.

(Alexander Kuch/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Canberra - Die australische Firma ... mehr lesen
«Driver Safety Solution» erkennt Ablenkung und Sekundenschlaf. (Symbolbild)
Auf Schweizer Strassen wurden 2044 Menschen schwer verletzt.
Bern - Im ersten Halbjahr 2011 sind ... mehr lesen
Bern - Die Zahl der Verkehrsopfer ist ... mehr lesen
2010 gab es 21 Todesopfer weniger als im Vorjahr auf Schweizer Strassen.
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Best of Swiss Apps 2018
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich veröffentlichte ausführliche Darstellung der Schweizer Apps-Branche basiert auf dem Medaillenspiegel aller «Best of Swiss Apps»-Editionen. Die Bestenlisten von 'Best of Swiss Apps' und 'Best of Swiss Web' stehen jeweils für sich. mehr lesen 
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für nur 29.- CHF pro Jahr bei uns registriert werden. mehr lesen  
WLAN-Patente verletzt  Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) wirft dem Technologieriesen Apple ... mehr lesen  
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Face4Job  Der junge italienische Hochschulabgänger Alessio Romeo hat mit Face4Job eine neue, als Arbeitsvermittlung dienende Online-Plattform entwickelt. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Rund 50 Prozent der beleidigenden Tweets werden von Frauen gesendet. (Symbolbild)
DOSSIER Social Media Frauenfeindlichkeit auf Twitter bleibt ein Problem Auch wenn der Twitter-CEO Dick Costello ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Basel 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt, Regen
St. Gallen 10°C 13°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig trüb und nass
Bern 10°C 15°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wechselnd bewölkt, Regen
Luzern 11°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig trüb und nass
Genf 10°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Lugano 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten