Verfügbar für iOs 6.1
evasiOn: Jailbreak bringt Cydia auf iPhone 5 & Co.
publiziert: Dienstag, 5. Feb 2013 / 13:34 Uhr
Innerhalb der ersten zehn Minuten nach der Veröffentlichung soll evasiOn bereis 100'000 mal heruntergeladen worden sein.
Innerhalb der ersten zehn Minuten nach der Veröffentlichung soll evasiOn bereis 100'000 mal heruntergeladen worden sein.

Im Herbst sind iPhone 5, iPad mini und das iPad mit Retina-Display veröffentlicht worden. Gleichzeitig hat Apple die neue Betriebssystem-Version iOS 6.0 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Inzwischen wurde die Firmware auf iOS 6.1 aktualisiert. Die Hacker-Szene tat sich offenbar so schwer wie noch nie seit der Veröffentlichung des ersten iPhone-Modells 2007, einen Jailbreak zu ermöglichen.

4 Meldungen im Zusammenhang
Jetzt ist evasiOn, wie sich das neue Jailbreak-Tool nennt, jedoch verfügbar. Dieses öffnet das Dateisystem des Apple-Handhelds und installiert den alternativen Appstore Cydia, der Anwendungen auf das iPhone, das iPad und den iPod touch bringt, die nicht im offiziellen AppStore von Apple vertreten sind. Dazu gehören beispielsweise die SBSettings, ein Tool, das Zugriff auf WLAN, Bluetooth und den mobilen Internet-Zugang erlaubt, ohne zuerst die Untermenüs der «Einstellungen» aufzusuchen.

Offenbar grosse Nachfrage nach dem Jailbreak

Innerhalb der ersten zehn Minuten nach der Veröffentlichung soll evasiOn bereits mehr als 100'000 Mal heruntergeladen worden sein. Verfügbar ist die Software für den Windows-PC, für den Mac und für Linux. Es handelt sich um einen untethered Jailbreak, der somit auch nach einem Neustart des Smartphones, Tablets oder Multimedia-Players nicht erneut ausgeführt werden muss.

Mit evasiOn lassen sich alle mit iOS 6.0 bzw. 6.1 kompatiblen Handhelds jailbreaken. Dazu gehören unter anderem das iPhone 5, das iPad mini, das iPad mit Retina-Display und die fünfte Generation des iPad touch. Eine Ausnahme stellt das Apple-TV der dritten Generation dar. Dieses Gerät lässt sich nach wie vor nicht für nicht vom Hersteller freigegebene Anwendungen öffnen.

Vorsicht bei künftigen iOS-Updates

Wie immer sei der Hinweis gestattet, dass es sich beim Jailbreak um einen von Apple nicht autorisierten Eingriff ins iOS-Betriebssystem handelt. Wer sein iPhone, sein iPad oder seinen iPod touch entsprechend entsperrt, läuft demnach Gefahr, seinen Garantieanspruch zu verlieren. Zudem sollten künftige offizielle Software-Updates vorerst nicht durchgeführt werden, da Apple sicher bemüht sein wird, die für den Jailbreak gefundenen Sicherheitslücken im Betriebssystem zu schliessen.

(Markus Weidner/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese egadgets.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Gerichte streiten sich über die Legalität. mehr lesen
iOS-Jailbreak: Neue Software, aber auch Gefahren
Apple schliesst mit dem neuen Update die Sicherheitslücke in die der Jailbreak installiert werden konnte. (Archivbild)
Der Hersteller aus Cupertino Apple liefert das neue Update iOS 6.1.3 für iPhones ab der 3G-S-Version, das iPhone 5, für Tablets ab dem iPad 2 sowie für iPods touch aber der 4. ... mehr lesen
Wie berichtet haben sich nach der ... mehr lesen
Die Ursache für die verkürzte Akku-Laufzeiten sind weiterhin unklar. (Archivbild)
Die neue Firmware lässt sich über WLAN-Internet oder über eine iTunes-Synchronisierung am PC oder Mac installieren.
Ursprünglich wurde die Veröffentlichung des neuen Betriebssystems iOS 6.1 für iPhone, iPad und iPod touch noch für Ende vergangenen Jahres erwartet. Stattdessen hat Apple sogar am ... mehr lesen
Verkaufen Sie uns Ihr iPhone, iPad oder iPod
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Eine virtuelle Spinne in der App Phobie.
Forschende der Universität Basel haben eine Augmented-Reality-App für Smartphones entwickelt, um Angst vor Spinnen zu reduzieren. Die App hat sich in einer klinischen Studie bereits bewährt: Schon nach wenigen Trainingseinheiten zuhause empfanden die Probanden weniger Angst vor realen Spinnen. mehr lesen 
Publinews Kampf dem Tracking  Nachdem Apple das ungefragte Werbetracking von Apps eingeschränkt hat, zieht nun Konkurrent ... mehr lesen  
In Zukunft bessere Privatsphäre auf Googles Android-Handys.
Best of Swiss Apps 2018
Bestenliste 2018  Analog zur Bestenliste im Rahmen der «Best of Swiss Web Awards» gibt es auch für «Best of Swiss Apps» eine Rangliste der Anbieter mit den meisten Punkten. Diese jährlich ... mehr lesen  
Neue Domainendung am Start  Wir bieten wunderbare neue Möglichkeiten für innovative Startups und etablierte Applikationsanbieter im In- und Ausland. Attraktive deinname.app Domains können nun ab sofort für ... mehr lesen
.app Domains jetzt registrieren
EGADGETS: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Werden Menschen in den USA jetzt besser vor zielgerichteter Werbung geschützt?
DOSSIER Social Media Zielgerichtete Werbung in den USA unter Beschuss Politiker der Demokratischen Partei haben ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich -2°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel -1°C 2°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen -2°C -1°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern -2°C 1°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 0°C 1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Genf 1°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 6°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten